In Anbetracht des bald anstehenden Vorbereitungsdienstes und der darauffolgenden beruflichen Tätigkeit wird diese Lehrveranstaltung Kompetenzen vermitteln, mit denen schnell und zielgerichtet fachliche „Lücken“ in Bezug auf schulische Unterrichtsinhalte und Unterrichtsthemen geschlossen werden können. Solche Kompetenzen können insbesondere im Hinblick auf das Gelingen des Vorbereitungsdienstes ausschlaggebend werden.

Diese „Lücken“ werden dabei ausdrücklich nicht als ein Eingeständnis fehlender fachlicher Kompetenz, sondern als normales Resultat eines universitären Bildungsgangs verstanden, dessen Wahlfreiheiten zu begrüßenswerten, spezifischen und individuellen fachwissenschaftlichen Schwerpunktsetzungen führen.

Es handelt sich somit bei diesem Seminar um eine Veranstaltung zur Verknüpfung universitärer Ausbildungsinhalte mit fachcurricularen Anforderungen. An von den Teilnehmenden mitbestimmten Themenbereichen sollen exemplarisch Kompetenzen fachwissenschaftlicher Vorbereitung, didaktischer Reduktion und fachmethodischer Umsetzung erschlossen werden.

Das Seminar wird vor diesem Hintergrund von Frau Annette Schröder (Fachleiterin für Philosophie und Praktische Philosophie am ZfsL Bielefeld) im wöchentlichen Rhythmus ab Donnerstag, 20. Oktober 2016, in den Räumlichkeiten der WWU gehalten.