Warum gehen immer mehr Menschen immer weniger Wählen? Die Beteiligungsraten bei politischen Wahlen sinken und der Abwärtstrend scheint noch nicht seinen Höhepunkt erreicht zu haben. Demokratien leben von der aktiven (Wahl)Teilnahme der Bürger, verweigern sich diese jedoch vermehrt ihrer Stimmen kann die Legitimation vieler Regierungen und demokratischer Systeme angezweifelt werden.


 


Wie sind die aktuellen Erfolge von AFD, UKIP, Front National und anderen (rechtspopulistischen) Parteien in Europa zu erklären? Wer und wie sind die Wähler dieser Parteien?


 


Wo liegen die Ursachen für die weltweit zunehmenden Proteste und Aktionen? Hat es einen Generationenwandel von Werten und Einstellungen gegeben?


 


Diese und ähnliche Fragen stehen im Fokus des Seminars, womit zwei Ziele verfolgt werden: Einerseits sollen aktuelle Entwicklungen theoretisch durchleuchtet und diskutiert werden. Andererseits sollen die Fragen und Ergebnisse anhand von international vergleichenden Surveydaten auf ihre Gültigkeit hin empirisch überprüft werden.“


Kurs im HIS-LSF

Semester: ST 2016