© Susanne Lüdeling

Professurvertretung am IfK im WiSe 2020/21: Priv.-Doz. Dr. Andreas Scheu vertritt erneut die Professur für Journalismusforschung

(30.09.2020) Im Wintersemester 2020/2021 vertritt Priv-Doz. Dr. Andreas Scheu erneut die Professur für Journalismusforschung von Prof. Dr. Bernd Blöbaum, der sich im Forschungsfreisemester befindet.

Andreas Scheu hat an der LMU in München Kommunikationswissenschaft mit den Nebenfächern Soziologie und Philosophie studiert und das Studium mit einem Magisterexamen abgeschlossen und 2010 promoviert. Sein Habilitationsverfahren hat er am 24. Juni 2020 am IfK in Münster erfolgreich abgeschlossen; in seiner Habilitationsschrift mit dem Titel „Medialisierung und Medienwandel: Konzeptionelle Weiterentwicklung und empirische Befunde“ untersucht er Rückwirkungen des medialen Wandels auf unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche und leistet einen Beitrag zur theoretischen Weiterentwicklung des Konzeptes „Medialisierung“. Die Forschungsschwerpunkte von Andreas Scheu fokussieren den Zusammenhang von medialem und gesellschaftlichem Wandel, den Wandel kommunikativer Praktiken und den Bereich Wissenschaftskommunikation.

Am IfK ist Andreas Scheu seit 2010 tätig, zunächst als Koordinator des vom BMBF geförderten Projektes „Von der Beobachtung zur Beeinflussung. Medialisierte Konstellationen von Wissenschaft, Medien und Politik in Bezug auf wissenschaftliche Fachkulturen“ (2010 bis 2013). Zwischen 2014 und 2016, sowie 2019 vertrat Andreas Scheu eine akademische Oberrat-Stelle am IfK. Seit 2016 leitet er das von ihm eingeworbene DFG-Projekt „Medialisierung von Organisationen: Ein Vergleich der Intensität und Qualität von Anpassungen an die Logik öffentlicher Aufmerksamkeitsgenerierung“ am IfK. In weiteren von der DFG geförderten Projekten war Andreas Scheu an der (erfolgreichen) Antragstellung beteiligt. Er ist zudem Redakteur des Open Access Journals „Studies in Communication and Media“ und Sprecher der DGPuK-Fachgruppe Wissenschaftskommunikation.

Ansprechpartner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Stephan Völlmicke
Telefon: +49 251 83-23006
Telefax: +49 251 83-21310 (Geschäftszimmer IfK)