© Pixabay Creative Commons

Arbeitsbereich „Digitalisierte Öffentlichkeiten“

Über den Arbeitsbereich

Der Arbeitsbereich „Digitalisierte Öffentlichkeiten“ beschäftigt sich mit den Strukturen und Dynamiken von Öffentlichkeiten unter den Bedingungen der Digitalisierung und Datafizierung. Wir untersuchen, wie öffentliche Themen entstehen, aus welchen Perspektiven sie öffentlich diskutiert und interpretiert werden, und wie sich diese Prozesse durch die neuen Medien verändert haben. Inhaltliche Schwerpunkte liegen in der politischen Kommunikation und der Wissenschaftskommunikation.

Uns interessieren besonders dynamische Makrophänomene der Öffentlichkeit – wie Aufmerksamkeitswellen, öffentliche Meinung und soziale Proteste. Diese Phänomene untersuchen wir aus einer komplexitätstheoretischen Perspektive sowohl mit klassischen Methoden der empirischen Sozialforschung als auch mit innovativen computerbasierten Methoden wie Netzwerkanalyse, Text- und Datamining sowie agentenbasierter Computersimulation.

  • Personen

    Waldherr, Annie, Jun.-Prof. Dr. +49 251 83-23000 E-Mail
    Stoltenberg, Daniela, M.A. +49 30 838 63424 E-Mail
    Freiling, Isabelle, M.A. +49 251 83-23684 E-Mail
    Klinger, Kira (SHK)

  • Projekte

    Translokale Netzwerke: Öffentlichkeit im Social Web

    Das Projekt ist Teil des Sonderforschungsbereiches 1265 „Re-Figuration von Räumen“ (Sprecherhochschule: TU Berlin), der sich mit Veränderungen in Raumerleben und Raumkonstitution im Zuge von Globalisierungs- und Digitalisierungsprozessen befasst. Das an der Universität Münster und der Freien Universität Berlin angesiedelte Teilprojekt untersucht dazu die Öffentlichkeiten, die sich in den Twittersphären der Städte Berlin und Jerusalem konstituieren. Es fragt, mit wem, an welchen Orten und zu welchen Themen die Nutzer/-innen von Twitter öffentlich im Social Web kommunizieren und wie dadurch virtuelle urbane Räume konstituiert werden.

    Graduiertenkolleg 1712/1 und 1712/2 "Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt"

    Das Graduiertenkolleg erforscht, wie unter den Bedingungen neuer Formen medial vermittelter Kommunikation Vertrauen entwickelt und aufrecht erhalten werden kann. Digital geprägte Kommunikationsweisen verändern Aufbau und Stabilisierung von Vertrauen. Gleichzeitig bilden sich neue Formen der Beziehungen zwischen Individuen, Organisationen und Öffentlichkeit heraus. Das Kolleg untersucht die Konsequenzen dieses Prozesses für die Bildung von Vertrauen in vier prototypischen Untersuchungsbereichen: Medien, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport.

    Arbeitsgemeinschaft "Computational Social Science: Theorien, Methodologie & Forschungsethik"

    Einhergehend mit der fortschreitenden Digitalisierung unserer Gegenwartsgesellschaften hat sich in den letzten Jahren das Forschungsfeld der «Computational Social Science» (CSS) etabliert. Als Teilbereich der Sozialwissenschaft setzt die CSS auf computerbasierte Methoden – wie Netzwerkanalyse, Text- und Datamining oder Computersimulation –, um soziale Phänomene und Prozesse zu untersuchen. Diese Methoden werden vor dem Hintergrund des technologischen Wandels immer relevanter, da sie erlauben große Massen digitaler Verhaltensspuren systematisch zu analysieren.

  • Publikationen

    Annie Waldherr

    Neueste Publikationen

    • Waldherr A. (). Messinstrumente und Sinnkonstruktionen: Methoden als Antreiber und Taktgeber der Kommunikationswissenschaft. Medien & Zeit, 34(1), 40-47.
    • Stoltenberg, Daniela; Maier, Daniel; Waldherr, Annie. (). Community detection in civil society online networks: Theoretical guide and empirical assessment. Social Networks, 59. doi: 10.1016/j.socnet.2019.07.001. [Im Druck]
    • Waldherr, Annie; Wehden, Lars-Ole; Stoltenberg, Daniela; Miltner, Peter; Ostner Sophia; Pfetsch, Barbara. (). Induktive Kategorienbildung in der Inhaltsanalyse: Kombination automatischer und manueller Verfahren. FQS: Forum Qualitative Sozialforschung, 20(1). doi: 10.17169/fqs-20.1.3058.
    • Strippel C., Bock A., Katzenbach C., Mahrt M., Merten L., Nuernbergk C., Pentzold C. & Waldherr A (Hrsg.). (). Themenheft "Theoretische und methodische Antworten der Kommunikationswissenschaft auf Herausforderungen der Digitalisierung".
    • Schmid-Petri H, Adam S, Reber U, Häussler T, Maier D., Miltner P., Pfetsch B., Waldherr A. (). Homophily and prestige: An assessment of their relative strength to explain link formation in the online climate change debate. Social Networks, 55, 47-54. doi: 10.1016/j.socnet.2018.05.001.
    • Maier D., Waldherr A., Miltner P., Wiedemann G., Niekler A., Keinert A., Pfetsch B., Heyer G., Reber U., Häussler T., Schmid-Petri H. & Adam S. (). Applying LDA topic modeling in communication research: Toward a valid and reliable methodology. Communication Methods and Measures, 12(2-3), 93-118. doi: 10.1080/19312458.2018.1430754.
    • Waldherr A. (). Modelling issue-attention dynamics in a hybrid media system. In Vasterman P. (Ed.), From media hype to Twitter storm: News explosions and their impact on issues, crises, and public opinion (p. 291-311). Amsterdam: Amsterdam University Press.
    • Maier D., Waldherr A., Miltner P., Jähnichen P., Pfetsch B. (). Exploring issues in a networked public sphere: Combining hyperlink network analysis and topic modeling. Social Science Computer Review, 36, 3-20. doi: 10.1177/0894439317690337.
    • Strippel C., Bock A., Katzenbach C., Mahrt M., Merten L., Nuernbergk C., Pentzold C., Puschmann C., Waldherr A. (). Die Zukunft der Kommunikationswissenschaft ist schon da, sie ist nur ungleich verteilt: Eine Kollektivreplik auf Beiträge im „Forum“ (Publizistik, Heft 3 und 4, 2016). Publizistik, 63(1). doi: 10.1007/s11616-017-0398-5.
    • Geise S, Waldherr A. (). Revisiting actor-network-theory for computational communication science. In Preconference „Neue Theorien (in) der Kommunikationswissenschaft“ im Rahmen der DGPuK-Jahrestagung, Mannheim.
    • Waldherr A., Maier D., Miltner P., Günther E. (). Big data, big noise: The challenge of finding issue networks on the Web. Social Science Computer Review, 35, 427-443. doi: 10.1177/0894439316643050.
    • Waldherr, Annie. (). Öffentlichkeit als komplexes System: Theoretisches Konzept und methodische Konsequenzen. Medien & Kommunikationswissenschaft, 65(3), 534-549. doi: 10.5771/1615-634X-2017-3-534.
    • Waldherr A., Wijermans, N. (). Modelling the role of social media at street protests. In Jager W., Verbrugge R., Flache A., de Roo G., Hoogduin L., Hemelrijk C. (Eds.), Advances in Social Simulation 2015. Advances in Intelligent Systems and Computing, vol. 528 (p. 445-449). Springer. doi: 10.1007/978-3-319-47253-9_41.
    • Waldherr A. (). Vivienne Büttner (2015): Akzidentielle Medienhypes. Entstehung, Dynamik und mediale Verbreitung. Medien & Kommunikationswissenschaft, 64, 404-405.
    • Waldherr A., Heyer G., Jähnichen P., Niekler A., Wiedemann G. (). Mining big data with computational methods. In Vowe G., Henn P. (Eds.), Political Communication in the Online World: Theoretical Approaches and Research Designs (p. 201-217). New York: Routledge.

    Daniela Stoltenberg

    Publikationen

    • Stoltenberg, Daniela; Maier, Daniel; Waldherr, Annie. (). Community detection in civil society online networks: Theoretical guide and empirical assessment. Social Networks, 59. doi: 10.1016/j.socnet.2019.07.001. [Im Druck]
    • Waldherr, Annie; Wehden, Lars-Ole; Stoltenberg, Daniela; Miltner, Peter; Ostner Sophia; Pfetsch, Barbara. (). Induktive Kategorienbildung in der Inhaltsanalyse: Kombination automatischer und manueller Verfahren. FQS: Forum Qualitative Sozialforschung, 20(1). doi: 10.17169/fqs-20.1.3058.
    • Wehden, Lars-Ole; Stoltenberg, Daniela. (). So Far, Yet So Close: Examining Translocal Twitter Audiences of Regional Newspapers in Germany. Journalism Studies, 19. doi: 10.1080/1461670X.2018.1520609.
    • Waldherr, Annie, Ostner, Sophia, Müller, Lars-Ole, Miltner, Peter, Stoltenberg, Daniela, Sona, Patrick & Pfetsch, Barbara. (). Wissenschaftliche Auswertung von Bürger- und Online-Dialogen zum Thema Lebensqualität in Deutschland. ( ).

    Isabelle Freiling

    Publikationen

    • Mothes C., Harst L., Freiling I. & Hagen L. M. (). Unterhaltung als Hedonismus und Eudaimonie – und Westworld als ihre Dekonstruktion. In Georgi-Findlay B. & Kanzler K. (Hrsg.), Mensch, Maschine, Maschinenmenschen (S. 89-108). Wiesbaden: Springer VS.
    • Brantner C., Freiling I., Hagen L. M., Mothes C., Schielicke A.-M., Weidmüller L. (). Editorial. Themenheft Digitale Revolution in der Demokratie. Wie die Digitalisierung die Politik verändert: Trends, Mechanismen und Strategien. Medien Journal, 41(2), 2-4. doi: 10.24989/medienjournal.v41i2.1466.
    • Freiling I., Weidmüller L. (). Scan method tracks reader attention, engagement. Newspaper Research Journal, 38(4), 449-461. doi: 10.1177/0739532917739874.
    • Donsbach W., Degen M., Freiling I., Schielicke A.-M. & Mothes C. (). Ein neuer Blick auf Politikverdrossenheit. Kompetenzgefühle und Einstellungen zur Politik angesichts komplexer Themen im Wahlkampf. In Münch U. & Oberreuter H. (Hrsg.), Die neue Offenheit. Wahlverhalten und Regierungsoptionen im Kontext der Bundestagswahl 2013 (S. 199-220). München: Olzog.
  • Vorträge

    2018

    • Waldherr A., Stoltenberg D., Maier D. & Pfetsch B. (2018). Translocalization of public spheres in a digitized world. Paper presented at the 7th Conference of the European Communication Research and Education Association (ECREA), October 31 - November 3, Lugano, Switzerland.
    • Waldherr A. (2018). Translokalisierung, Polykontextualisierung, Vernetzung: Entgrenzungsphänomene in digitalisierten Öffentlichkeiten und ihre Bedeutung für die Kommunikationswissenschaft. Keynote im Rahmen der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe „Soziologie der Medienkommunikation“, 10.-12. Oktober, Rostock.
    • Waldherr A. (2018). Vernetzung und Entgrenzung in digitalisierten Öffentlichkeiten und in der Öffentlichkeitstheorie. Eingeladener Vortrag bei den Vitznauer Gesprächen, 20. -22. September, Vitznau, Schweiz.
    • Stoltenberg D. & Wehden L.-O. (2018). So far, yet so close: Examining translocal Twitter audiences of regional newspapers in Germany. Paper presented at the 68th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 24-28, Prague, Czech Republic.
    • Stoltenberg D., Maier D. & Waldherr A. (2018). Community detection in online networks of civil society: Theoretical guide and empirical sssessment. Paper presented at the 68th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 24-28, Prague, Czech Republic.
    • Waldherr A. & Bachl M. (2018). The contingencies of silent majorities: Revisiting the spiral of silence with agent-based modeling. Paper presented at the 68th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 24-28, Prague, Czech Republic.
    • Waldherr A. & Guo L. (2018). Wave of opportunity: Frame networks of political challengers and news media during a food scandal. Paper presented at the 68th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 24-28, Prague, Czech Republic.
    • Hilbert M., Barnett G. A., Blumenstock J., Diesner J., Frey S., Laberson PJ., Pan J., Smaldino P., Waldherr A., Zhang J. & Zhu J. J. H. (2018). Computational communication science: A methodological catalyzer for a maturing discipline. Paper presented at the 68th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 24-28, Prague, Czech Republic.
    • Geise S. & Waldherr A. (2018). Revisiting actor-network-theory for computational communication science: Zum Potential der ANT als theoretischer Rahmen computerbasierter Kommunikationsforschung. Vortrag im Rahmen der 63. Jahrestagung der DGPuK, 9.-11. Mai, Mannheim.
    • Waldherr A. (2018). News waves and opinion spirals: Studying the public sphere as a complex system. Invited lecture at the 24th Systems Science Colloquium, February 7, University of Osnabrück.
    • Waldherr A. (2018). Politische Diskurse in digitalisierten Öffentlichkeiten. Vortrag beim Studientag der Ludwig-Windthorst-Stiftung, 12. Januar, Münster.

    2017

    • Freiling I., Hagen L. M., Harst L. & Mothes C. (2017). Wie uns Unterhaltung unterhält. Erklärungen aus dem kommunikationswissenschaftlichen Theorienbaukasten am Beispiel von WESTWORLD. Weiter-Sehen – 4. Werkstatt-Tagung „WESTWORLD“, 19.-20. März, Dresden.
    • Stoltenberg, D. & Müller, L.-O. (2017). Kennt Regionaljournalismus Grenzen? Räumliche Verortung der Follower regionaler Zeitungen auf Twitter. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Digitale Kommunikation, 08.-10. November 2017, Stuttgart.
    • Waldherr, A., Stoltenberg, D., Maier, D. & Pfetsch, B. (2017). Translokalisierung von Öffentlichkeiten in einer digitalisierten Welt: Ein Theoriebeitrag. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Digitale Kommunikation, 08.-10. November 2017, Stuttgart.
    • Stoltenberg, D. (2017). Entdeckung kohäsiver Subgruppen in Hyperlink-Netzwerken: Theoretische Fundierung und empirischer Methodenvergleich von Verfahren zur Exploration von Gruppenstrukturen anhand eines Netzwerkes zum Thema Lebensmittelsicherheit. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Methoden der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, 20.-22. September 2017, Mainz.
    • Waldherr, A. (2017). Bringing theory to data with agent-based modeling. Invited presentation at the Hans-Bredow-Institute for Media Research, Hamburg, September 4.
    • Waldherr, A. & Schmid-Petri, H. (2017). Authority, hub, or broker: Structural roles of gatekeeping in online issue networks. Poster presented at the 67th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 25-29, San Diego, CA.
    • Maier, D., Waldherr, A., Miltner, P., Wiedemann, G., Niekler, A., Heyer, G., Keinert, A.M.C., Pfetsch, B., Häussler, T., Reber, U., Schmid-Petri, H., & Adam, S. (2017). Applying LDA topic modeling in communication research: Toward a valid and reliable methodology. Paper presented at the 67th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 25-29, San Diego, CA.
    • Pfetsch B., Maier, D., Miltner, P., Waldherr, A. (2017). Diffusion models in online agenda-setting: Theoretical models and empirical assessment. Presentation at the 67th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 25-29, San Diego, CA.
    • Schmid‐Petri, H., Häussler, T., Adam, S., Reber, U., Maier, D., Miltner, P., Pfetsch, B., & Waldherr, A. (2017). Homophily versus prestige – adding topics to the explanation of link formation on the Web. Paper presented at the 67th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 25-29, San Diego, CA.
    • Waldherr, A. (2017). Vernetzung und Themendynamik in digitalen Öffentlichkeiten: Ein agentenbasiertes Simulationsexperiment. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der DGPuK, 30. März - 1. April, Düsseldorf.