Zwei-Fach-Bachelor Politik + X
(Studienbeginn im ersten Fachsemester ab WS 2011/12)

Allgemeine Informationen
Studienaufbau
Qispos Anmeldung
Wichtige Dokumente zum Download
Weitere Informationen
Ansprechpartnerin

Allgemeine Informationen zum Studiengang

Der neu strukturierte Zwei-Fach-Bachelor wird seit dem WS 2011/12 an der WWU Münster angeboten. Es handelt sich um einen polyvalenten Studiengang. Neben einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss erwerben Sie je nach Schwerpunktwahl auch die Voraussetzungen, einen fachwissenschaftlichen Master oder den Master of Education mit dem Studienziel Lehramt Gymnasien/Gesamtschulen zu studieren. Dazu wird der Studiengang in zwei Schwerpunkten angeboten, zum einem mit dem Profil Politikwissenschaften, der fachwissenschaftlichen Variante, und zum anderen mit dem Profil Sozialwissenschaften, welches den Zugang zum Master of Education ermöglicht.

Kombinationsmöglichkeiten

Politikwissenschaft ist im Rahmen des Zwei-Fach-Bachelors grundsätzlich nicht mit Ökonomik kombinierbar. Wenn Sie sich für das Lehramt qualifizieren wollen, beachten Sie bitte, dass nicht alle Fächerkombinationen erlaubt sind. Eine Liste der möglichen Fächerkombinationen finden Sie hier.

Studienaufbau

Der Zwei-Fach-Bachelor hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern. Insgesamt erwerben Sie 180 Leistungspunkte. Davon entfallen jeweils 75 LP auf die Politikwissenschaft und auf das zweite Fach. Zudem erwerben Sie 10 LP durch Ihre Bachelorarbeit, die Sie in einem der beiden Fächer schreiben können, und 20 LP in den Allgemeinen Studien (Profil Politikwissenschaft) bzw. in den Bildungswissenschaften (Profil Sozialwissenschaften). Den detaillierten Studienaufbau inklusive der Modulbeschreibungen können Sie der "Prüfungsordnung für das Fach Politikwissenschaft" (siehe unten) entnehmen.

Allgemeine Studien (Schwerpunkt Politikwissenschaft)
Die insgesamt 20 zu absolvierenden Leistungspunkte verteilen sich wie folgt:

  • 5 LP auf die Politikwissenschaft aus dem Bereich Fremdsprachen oder Praktikum
  • 5 LP, die durch das Zweitfach festgelegt sind (s. entsprechende Ordnung)
  • 10 LP, die zur freien Verfügung stehen

Bildungswissenschaften (Schwerpunkt Sozialwissenschaften)
Die insgesamt 20 zu absolvierenden Leistungspunkte verteilen sich auf drei Module:

  • Einführung in die Grundfragen von Erziehung und Bildung (EBS)
  • Orientierungspraktikum (OP)
  • Berufsfeldpraktikum (BFP)

Weitere Informationen zu den Bildungswissenschaften finden Sie auf den Seiten des Instituts für Erziehungswissenschaften.

Schwerpunktwahl

Sie wählen Ihren Schwerpunkt (Profil Politikwissenschaft/Profil Sozialwissenschaften) in der ersten QisPos-Anmeldephase. Sobald sie sich für eine Veranstaltung aus einem Modul anmelden, welches nur einem der beiden Schwerpunkte zugeordnet ist, können sie keine Veranstaltung in dem anderen Profil mehr belegen. Um innerhalb der ersten Anmeldephase den Schwerpunkt zu wechseln, müssen Sie sich lediglich von den profilspezifischen Veranstaltungen abmelden. Den Schwerpunkt, dessen Module Sie am Ende der ersten QisPos-Anmeldephase belegen, haben Sie verbindlich gewählt.

Anschließend können Sie Ihren Schwerpunkt nur einmal wechseln. Dazu müssen Sie einen Antrag bei Ihrem Studiengangskoordinator Herr Michael Verspohl stellen. Ohne diesen Antrag ist es nicht möglich sich im QisPos für Veranstaltungen des neu gewählten Schwerpunktes anzumelden.
Bitte beachten Sie, dass dieser Wechsel nur einmal möglich ist und danach eine Rückkehr zu Ihrem alten Schwerpunkt nicht mehr möglich ist. Den Antrag finden Sie hier.

Qispos Anmeldung

Die Anmeldung von Studien- und Prüfungsleistungen muss online über QisPos erfolgen. Einen Leitfaden für die Anmeldung finden Sie hier. Zudem gibt es weitere Hinweise zur Prüfungs- und Seminaranmeldung auf einer speziellen Seite.

Wichtige Dokumente zum Download:

Rahmenprüfungsordnung für den Zwei-Fach-Bachelor vom Juni 2011
Prüfungsordnung für das Fach Politikwissenschaft
Studienordnung für die Allgemeinen Studien vom 25. November 2011
Studienordnung für die Bildungswissenschaft vom 31. Oktober 2011
Leitfaden Qispos Anmeldung
Exemplarischer Studienverlaufsplan (fachwissenschaftlich)
Exemplarischer Studienverlaufsplan (Lehramtsvariante)

Präsentation der Infoveranstaltung für den Zwei-Fach-Bachelor - PPP

Weitere Informationen

Im Zwei-Fach-Bachelor gibt es bei jeder Prüfungsleistung drei Versuche, um diese zu bestehen. Zudem haben Sie zweimal die Möglichkeit eine Note zu verbessern. Das ist jedoch nur möglich, wenn Sie die drei Ihnen zur Verfügung stehenden Versuche noch nicht ausgeschöpft haben. Zudem muss der Wiederholungsversuch spätestens im folgenden Semester abgeschlossen werden. Im Schwerpunkt Sozialwissenschaften können diese Möglichkeiten in den jeweiligen Anteilsdisziplinen Politikwissenschaft, Soziologie und Ökonomik, in der Fachdidaktik und in der „Einführung in die Sozialwissenschaften“ höchstens einmal genutzt werden.

Institutsübergreifende Statistik- und Methodenausbildung

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird die Ersatzmodulregelung, welche bisher im Rahmen der koordinierten Methodenausbildung institutsübergreifend (Politikwissenschaft, Erziehungswissenschaften, Kommunikationswissenschaften und Soziologie) angeboten wurde, ersatzlos abgeschafft.

Konkret bedeutet dies, dass Studierende im Zwei-Fach-Bachelor, welche in einem Ihrer Studienfächer bereits Statistik I und/oder Statistik II, sowie Methoden I und/oder Methoden II absolviert haben, keine substituierenden Ersatzmodule mehr belegen müssen, sofern die vermittelten Inhalte der Lehrveranstaltung für das andere Studienfach anrechenbar sind. Die Anrechenbarkeit ist insbesondere für die Veranstaltungen Methoden I und Methoden II ist zuvor mit dem Studienfachberater abzuklären.

Studierende im Zwei-Fach-Bachelor (Erziehungswissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Soziologie), welche in einem Ihrer Studienfächer bereits Statistik I, Statistik II, Methoden I und/oder Methoden II absolviert haben, können diese nun wie folgt in Politikwissenschaft anrechnen lassen:

  • Soziologie: Statistik I, Statistik II, Methoden I und Methoden II können angerechnet werden.
  • Erziehungswissenschaft: Methoden I und Statistik I können angerechnet werden. Statistik II und Methoden II müssen bei uns studiert werden.
  • Kommunikationswissenschaft: Statistik I, Methoden I und Methoden II können angerechnet werden. Statistik II muss bei uns studiert werden.

Nach Vorlage der bestandenen Prüfungsleistungen wird eine Anerkennungsbescheinigung über die Anrechenbarkeit der jeweiligen Leistung im Service- und Informationscenter ausgestellt.

Achtung: Sollten vor Inkrafttreten der Neuregelung bereits das Ersatzmodul I bzw. das Ersatzmodul II begonnen oder abgeschlossen worden sein, findet die Regelung für diese Module keine Anwendung.

Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs.

Ansprechpartner

Michael Verspohl, M.A.
Service- und Informationscenter (sic!)
Raum 610
Scharnhorststraße 103-109
D-48151 Münster
Die Sprechstunden finden Sie hier.
E-Mail: michael.verspohl@uni-muenster.de



Impressum | © 2011 Institut für Politikwissenschaft
Institut für Politikwissenschaft
Scharnhorststraße 100
· D-48151 Münster
E-Mail: