Phillip Hocks, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
© privat
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Institut für Politikwissenschaft
Raum 309
Scharnhorststraße 100
D-48151 Münster
Tel: +49 251 83-24369
phillip.hocks@uni-muenster.de
  • Arbeits- Forschungsinteressen

    • Thematisch
      Online Partizipation in politischen Prozessen
      Geschlechterunterschiede in der politischen Partizipation auf dem afrikanischen Kontinent
      Parteiensystem auf dem afrikanischen Kontinent
      Diskursqualität im Web 2.0
      Regulierung von Drogenpolitik
    • Methodisch
      Quantitative Datenanalyse mit R
      Perspektiven feministischer Theorie auf Umfrageerhebungen
      Automatisierte Web Scraping Verfahren
      Machine Learning Verfahren
      Linguistische Ansätze zur Klassifizierung von sozialen Medienbeiträgen
  • Lehre

    Sommersemester 2019:

    So viele Daten, so viele Möglichkeiten: Wer ist politisch aktiv und warum? Datensatzanalysen mit R

    Das Seminar findet in Kooperation mit DataCamp statt. Auf Grund der Vorgehensweise von DataCamp im Hinblick auf sexuelle Belästigungen von Angestellten innerhalb der Firma, distanziere ich mich von der Firma und werde bis auf Weiteres in Zukunft keine weiteren Kooperationen mit DataCamp eingehen. Weitere Informationen: Computerworld

    Wintersemester 2018/2019:

    Einführung in die Parteien- und Wahlforschung in Afrika mit Schwerpunkt "Wissenschaftliches Arbeiten"

    Politische Partizipation aus quantitativer Perspektive mit R

    Sommersemester 2018:

    Politische Online Kommunikation und R

    Das Seminar fand in Kooperation mit DataCamp statt. Auf Grund der Vorgehensweise von DataCamp im Hinblick auf sexuelle Belästigungen von Angestellten innerhalb der Firma, distanziere ich mich von der Firma und werde bis auf Weiteres in Zukunft keine weiteren Kooperationen mit DataCamp eingehen. Weitere Informationen: Computerworld

    Wintersemester 2017/2018:

    Analyse von Umfragedaten mit R

    Sommersemester 2017:

    Wahlkampf online – Twitteranalyse im Wahljahr 2017

  • Wissenschaftlicher Werdegang

    seit 04/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der WWU Münster
    2014 - 2017 Masterstudium „Politikwissenschaft“ an der Universität Bremen
    2010 - 2013 Bachelorstudium „Public Administration Special Emphasis European Studies“ WWU Münster & UT Enschede
  • Publikationen

    Kersting, N; Reiberg, A. & Hocks, P. (2018). Discourse Quality in Times of Populism: An Analysis of German Parliamentary Debates on Immigration Policy. Communication & Society 31(3), 77-91.

    Kersting N. & Hocks P. (2019) Politische Online- und Offline-Partizipation junger Menschen. In: Drerup J., Schweiger G. (eds) Handbuch Philosophie der Kindheit. J.B. Metzler, Stuttgart

  • Konferenzen und Vorträge

    European Conference on Politics and Gender - Juli 2019
    Panel: "Gender Gaps in Political Participation"
    Vortrag: "Social Media and Political Participation: Making Sense of Recent Developments and the Political Participatory Gender Gap on the African continent".

    DVPW AK Hochschullehre - Februar 2019
    Vortrag: "Vom Analysieren zum Generieren: Datenwissenschaft in der politikwissenschaftlichen Hochschullehre" (mit Dr. Holger Döring).

    Forschungsnetzwerk Gender WWU Münster - Januar 2019 Konferenz Irgendwas mit Gender … - Was mache ich hier eigentlich?!
    Vortrag: "Bitte kreuzen Sie an (oder nicht): Männlich – Weiblich ... und sonst so? Die Frage nach dem Geschlecht in der Umfrageforschung:
    Warum wird sie gestellt, wie wird sie gestellt und wie könnte sie gestellt werden?".

    ECPR General Conference Hamburg – August 2018
    Panel: Measuring Populism from Political Text: (Thin) Ideology, Rhetoric, Discourse Quality, Civility and Linguistic Style. Vortrag: “Classification of Populist Discourse in Social Media” (mit Abel Reiberg & Prof. Dr. Norbert Kersting).

    ECPR General Conference Hamburg – August 2018
    Discussant im Panel: “Patterns of Political Participation and Legitimacy”. 

    DVPW Themengruppe Internet und Politik – November 2017
    Vortrag: „Ethnisches Framing im Onlinewahlkampf – Welche Rolle spielt Ethnizität im kenianischen Wahlkampf 2017?“

    IPSA CICOM XXXIII – September 2017
    Panel: Populism, media and democracy: interdisciplinary analyses. Vortrag: „Discourse Quality in Times of Populism: An Analysis of German Parliamentary Debates on Immigration Policy” (mit Abel Reiberg & Prof. Dr. Norbert Kersting)