Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

WIKI:

HOTLINE:

Büros / Office Rooms

  • Einsteinstraße 62, Raum 105
  • Fliednerstraße 21, Raum 21b
  • Horstmarer Landweg 62, Raum U2

IVV5

public:zugriff_auf_exchange-postfach_mit_evolution

Einleitung

Ab Ubuntu 16.04 wird die alte mapi-Schnittstelle von den Exchange Web Services (EWS) abgelöst. Dieser Artikel beschreibt, wie man auf Ubuntu-Rechnern sein WWU Exchange-Konto mit EWS benutzen kann.

Hinweis: Zum Zeitpunkt der Artikelbestellung gibt es noch keine Übersetzung für die Oberfläche von Evolution, daher sind alle Screenshots auf Englisch. In einer zukünftigen Version werden die Dialoge evtl. in Deutsch erscheinen, die Schritte sind im Wesentlichen die selben.

Einrichtung

Beim ersten Start von Evolution erscheint eine Begrüßung, welche genau wie das Angebot, ein Backup wiederherzustellen, mit „Next“ durchgeklickt werden kann.


Als dritten Schritt kann man nun den eigenen Absender festlegen. In den Feldern „Full Name“ und „Email Address“ trägt man die gewünschten Werte ein, für die E-Mail-Adresse muss nicht zwingend die Kennung@uni-muenster.de benutzt werden, ein Alias oder Adressen @wwu.de sind auch in Ordnung.

Der Haken bei „Look up mail server details based on the entered e-mail address“ muss entfernt werden, diese Daten geben wir im nächsten Schritt von Hand ein. Mit „Next“ gehts weiter.


Die Verbindungseinstellungen lauten wie folgt:

  • Server Type: Exchange Web Services
  • Username: WWU\IhreKennung (z.B. WWU\mmust_01)
    • Die URL wird automatisch an Hand der E-Mail-Adresse gewählt und ist i.d.R. schon richtig eingetragen
  • OAB URL: (leer lassen)
  • Authentication: Basic

„Next“


Bei den Empfangseinstellungen kann man nach Belieben eigene Einstellungen vornehmen. Sinnvollerweise kann man den Abrufintervall auf einen Wert unter einer Stunde setzen, z.B. alle 5 Minuten. Ansonsten kann man diese Einstellungen ebenfalls mit „Next“ bestätigen.


Abschließend kann man noch einen Namen für das Postfach vergeben. Der Standardname ist die eingetragene E-Mail-Adresse, welchen man ohne Änderungen übernehmen kann. Mit einem Klick auf „Next“ gratuliert Evolution zur bestandenen Konfiguration und bietet an, alles mit „Apply“ zu speichern.

Nützliches

Beim ersten Anmelden fragt Evolution nach dem Passwort. Wenn man den Haken bei „Add this password to your keyring“ stehen lässt, wird das Passwort im Systemkonto-Schlüsselbund gespeichert, und man wird nicht wieder gefragt.


Standardmäßig legt Evolution auch ein lokales Konto an, was meistens aber nicht gebraucht wird. Mit Rechtsklick, Disable Account kann dieses ausgeblendet werden

Bekannte Probleme

Zugriff von abgeschotteten Arbeitsplatzrechnern

Bei einigen Arbeitsplätzen, die nicht direkt mit dem Internet verbunden sind („privates Netz“), kann es zu folgender Fehlermeldung kommen: No response: Error performing TLS handshake: An unexpected TLS packet was received.

Das Programm setzt die durch die IVV5 vorgegebene Einstellung nicht komplett richtig um, weswegen hier leider ein kurzes Eingreifen von Hand nötig ist. Klicken Sie dazu in der Menüleiste auf „Edit > Preferences“ bzw. „Bearbeiten > Einstellungen“. Im neu geöffneten Fenster wählen Sie links den Reiter „Network Preferences“ (Netzwerkeinstellungen).

Auf der rechten Seite tragen Sie nun die folgenden Daten ein:

Nachdem Sie den Dialog geschlossen haben, und die E-Mails noch einmal abrufen, sollte alles funktionieren.

The SMTP address has no mailbox associated with it.

Der oben genannte Fehler tritt wahrscheinlich auf Seiten des Servers auf, und hat keine Auswirkungen auf die Funktionalität. Mit dem X oben rechts in der Ecke der Meldung verstecken Sie sie.

public/zugriff_auf_exchange-postfach_mit_evolution.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/16 09:39 von kockj