Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

WIKI:

HOTLINE:

Büros / Office Rooms

  • Einsteinstraße 62, Raum 105
  • Fliednerstraße 21, Raum 21b
  • Horstmarer Landweg 62, Raum U2

IVV5

Internal

Rechtliches

public:remotedesktopzugriff_auf_die_linux-rechner_in_den_pools

Remotedesktopzugriff auf die Linux-Rechner in den Pools

Die IVV5 bietet die Möglichkeit eines grafischen Zugriffs mittels RDP auf die sich in den Pool-Räumen befindenden Linux-Rechner an.
Konkret ist der Remotedesktopzugriff auf den nachfolgenden Maschinen freigeschaltet: QUOKKA#, wobei # eine Zahl von 00 bis 23 sein kann, sowie ADLER28, ADLER33, ADLER35, ADLER37, ADLER41.
Die Voraussetzungen für die Remotedesktopverbindung sind ein RDP-Client und entweder eine VPN-Verbindung zu dem Universitätsnetzwerk oder ein eingetragenes Remotedesktop-Gateway der WWU. Obwohl die Remotedesktopverbindung prinzipiell über VPN funktioniert, konnten wir die besten Ergebnisse bei der Verwendung des Remotedesktop-Gateways erzielen.
Welchen RDP-Client Sie verwenden können und welche Grundeinstellungen darin zu setzten sind, können Sie unserer Anleitung für die Terminal-Server unter Windows entnehmen.
In dieser Anleitung hier werden die notwendigen zusätzlichen Schritte dokumentiert.

Herstellen der RDP-Verbindung

Nachdem Sie die in unserer Anleitung für Terminal-Server beschriebenen Einstellungen inklusive des Remotedesktop-Gateways entsprechend gesetzt haben, geht es mit den unten beschriebenen Schritten weiter. Die Einstellungen werden beispielhaft in dem RDP-Client unter Windows 10 gesetzt, können aber in ähnlicher Weise für die RDP-Clients unter macOS oder Linux übernommen werden.

  • Geben Sie in dem Feld Computer den gewünschten Rechnernamen, beispielsweise QUOKKA10, ein.
    Das Eintragen des Rechnernamens im RDP-Client von Windows 10.
  • Wechseln Sie auf den Reiter Anzeige und stellen Sie die Farbtiefe auf High Color (16 Bit) ein. Bei den Bildschirmen mit der nativen Auflösung jenseits von Full HD (1920×1080) empfiehlt es sich die Remotedesktop-Auflösung auf 1920 mal 1080 Pixel mittels Schieberegler bei Anzeigekonfiguration einzustellen. Anderenfalls setzten Sie diese Einstellung auf Vollbild, in dem Sie den Schieberegler bis ganz nach rechts auf die Maximalstellung ziehen.
    Das Einstellen der Auflösung der Remotedesktopverbindung.
  • Klicken Sie anschließend unten rechts auf Verbinden
  • Sollten Sie die Meldung Die Identität des Remotecomputers kann nicht geprüft werden. Möchten Sie die Verbindung herstellen? erhalten, so klicken Sie bitte auf Ja.Das Bestätigen der Identität des Remotecomputers.
  • In dem erschienen Fenster werden Sie nach Ihren Zugangsdaten gefragt. Geben Sie dazu enstsprechend Ihre WWU-Kennung und WWU-Passwort ein und wählen Sie bei Session den Punkt Xorg ein. Bestätigen Sie nun Ihre Eingaben mit dem Klick auf den OK-Button.Die Anmeldemaske des Remoterechners.
  • Die Anmeldung läuft nun und Ihr Profil wird synchronisiert, was je nach Größe etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Sobald der XFCE-Desktop zu sehen ist, können Sie mit Ihrer Arbeit beginnen.


Abmeldung

Da es nur eine begrenzte Anzahl an gleichzeitigen Verbindungen zu dem jeweiligen Pool-Rechner möglich ist, bitten wir Sie sich auszuloggen, sobald Sie Ihre Sitzung nicht mehr benötigen. Bitte beachten Sie auch, dass die Synchronisierung Ihres Linuxprofils nur bei der An- oder Abmeldung stattfindet.

  1. Klicken Sie dafür in der rechten unteren Bildschirmecke auf das Ausschaltsymbol.
  2. Klicken Sie nun in dem erschienenen Abmeldemenü auf den Logout-Button.

Das Abmeldemenü von LXDE.

public/remotedesktopzugriff_auf_die_linux-rechner_in_den_pools.txt · Zuletzt geändert: 2021/02/19 11:28 von n_silk01