Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

WIKI:

HOTLINE:

Büros / Office Rooms

  • Einsteinstraße 62, Raum 105
  • Fliednerstraße 21, Raum 21b
  • Horstmarer Landweg 62, Raum U2

IVV5

public:nutzung_der_windows-terminalserver

Was ist neu?

Gegenüber den vorherigen Terminal-Servern, die über den gemeinsamen Namen IVV5TS erreichbar waren, mussten wir bei der aktuellsten Version aufgrund geänderter Lizenzbedingungen seitens Microsoft eine Trennung vornehmen

  • in einen Terminal-Server für Mitarbeiter, IVV5RDP,
  • und einen Terminal-Server für Studierende und Gäste, IVV5STUDRDP

Am Terminal-Server IVV5RDP können sich tatsächlich nur Benutzer mit Mitarbeiter-Status anmelden, eine Anmeldung durch Benutzer mit Studierenden- oder Gast-Status ist hier technisch nicht möglich.

Eine solche technische Beschränkung gilt für den Terminal-Server IVV5STUDRDP dagegen nicht, hier können sich sämtliche Benutzer mit einer gültigen IVV5NET-Kennung anmelden.

Die IVV5 betreibt außerdem auch einen Terminalserver mit Linux. Mehr dazu finden Sie auf dieser Seite.

Wichtiger Hinweis: Bis zum Ende des Jahres (31.12.2015) haben wir eine automatische Weiterleitung von IVV5TS zu IVV5STUDRDP eingerichtet. Falls Sie den Namen IVV5TS noch in Ihrer Verbindungs-Konfiguration nutzen, ändern Sie ihn bitte sobald als möglich auf einen der beiden neuen Namen, IVV5RDP oder IVV5STUDRDP.

Diese Trennung wird auch durch die Meldung dokumentiert, die Sie direkt nach Herstellen der Verbindung sehen:

IVV5RDP

IVV5STUDRDP

Voraussetzungen zum Verbindungsaufbau

Grundsätzlich kann von allen gängigen Betriebssystemen auf unsere Terminal-Server zugegriffen werden.

Um von außerhalb des Universitätsnetzes auf die Terminal-Server der IVV5 zuzugreifen, wird eine VPN-Verbindung benötigt. Wie diese hergestellt werden kann, ist auf den Hilfeseiten des ZIV beschrieben.

Für die eigentliche Verbindung zu den Terminal-Servern wird ein Remotedesktop-Client benötigt. Dieser ist bei Windows standardmäßig unter dem Namen „Remotedesktopverbindung“ installiert und in der Regel unter „Start“, „Programme“, „Zubehör“ zu finden.
Für MacOS X kann die „Microsoft Remote Desktop“ - App aus dem AppStore von Apple heruntergeladen und installiert werden.
Für Linux gibt es mehrere Programme, die über die Paketverwaltung gängiger Distributionen installiert werden können. Auf unseren Ubuntu-Systemen finden sie 'rdesktop' als Kommandozeilentool sowie mit 'remmina' eine grafische Variante.

Daten, die der RDP-Client benötigt

Für die Anmeldung erforderliche Daten sind:

  • Terminal-Server: IVV5RDP oder IVV5STUDRDP
  • Kennung: Ihre Nutzerkennung
  • Domäne: IVV5NET
  • Ihr Standardkennwort

Auf dem Terminal-Server

  • werden die Ordner Desktop, Documents, Downloads, Music, Pictures und Videos automatisch in ihr H-Laufwerk (Home-Laufwerk) umgeleitet
  • finden Sie auf dem Desktop einen „Abmelden - Sign out“ - Button zum Abmelden und Beenden der Sitzung

Einstellung der Sprache

Auf das Windows-Symbol in der Task-Leiste klicken , dann das Symbol „Control Panel“ auf der Start-Seite, anschließend dann „Language“ in der Übersicht auswählen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, statt der Standardsprache Englisch eine andere Sprache auszuwählen. Um beispielsweise die Anzeigesprache auf Deutsch zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. auf „Options“ klicken
  2. auf „Make this the primary language“ klicken
  3. Zum Aktivieren ist eine einmalige Ab- und Wiederanmeldung erforderlich

Drucken

Auf das Windows-Symbol in der Task-Leiste klicken , dann das Symbol Systemsteuerung auf der Start-Seite, anschließend dann Geräte und Drucker in der Übersicht auswählen.

Ab hier erfolgt die Installation von Druckern auf den Terminal-Servern analog zu den von der IVV5 betreuten Windows-Arbeitsplätzen.

Automatische Abmeldung getrennter Sitzungen

Terminal-Server-Sitzungen, bei denen Sie sich nicht abgemeldet, sondern nur das Fenster des Remotedesktopclients geschlossen haben, bleiben maximal fünf Tage lang auf den Terminal-Servern erhalten, sofern in diesen Zeitraum nicht ein automatischer Neustart aufgrund von Windows-Updates fällt. Nach diesen fünf Tagen werden diese Sitzungen automatisch abgemeldet, um sicherzustellen, dass diese nicht unnötig Ressourcen verbrauchen.

public/nutzung_der_windows-terminalserver.txt · Zuletzt geändert: 2017/08/29 12:46 von a_broe10