Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

WIKI:

HOTLINE:

Büros / Office Rooms

  • Einsteinstraße 62, Raum 105
  • Fliednerstraße 21, Raum 21b
  • Horstmarer Landweg 62, Raum U2

IVV5

public:mufus

Nutzung der Multifunktionsgeräte als Drucker und Scanner

Im Rahmen des Kopienversorgungsvertrags wurden eine Reihe von Kopierer aufgestellt, die zusätzliche Funktionen als Drucker, Scanner und Faxgerät beinhalten. Dieses Dokument beschreibt die Nutzung der Geräte als Drucker und Scanner.

Zuständigkeiten und Grundsätzliches

Die Kopiererhardware wird durch die Firma Ricoh betreut. Störungen an der Gerätehardware können über die Geräteverantwortlichen gemeldet werden. Die Bereitstellung der Verbrauchsmaterialien erfolgt durch die jeweiligen Geräteverantwortlichen. Die IVV 5 ist für den Betrieb der Kopierer als Drucker im Netzwerk der WWU zuständig.
Fragen zur Konfiguration und zur Benutzung der Geräte als Drucker beantwortet Ihnen die Hotline der IVV 5.
Auf die Kopierer kann von allen durch die IVV 5 unterstützten Rechnerplattformen gedruckt werden.
Geräte die für den dienstlichen Gebrauch mehrerer Kostenstellen oder für die Nutzung durch Studierenden zur Verfügung stehen, sind mit einem Kartenleser, der die Mensacard und entsprechende Dienststellenkarten akzeptiert, ausgestattet. Der Zugriff auf diese Geräte ist für alle Mitglieder des jeweiligen Fachbereichs möglich. Geräte, die nur zur Nutzung durch eine Kostenstelle vorgesehen sind, haben keinen Kartenleser und können nur mit Kennungen benutzt werden, die zu den Benutzergruppen gehören, die der Kostenstelle zugeordnet sind.
Aufgrund von technischen Einschränkungen ist es bei der Ausgabe auf Geräten mit Kartenlesern erforderlich, für den JobType die Option Vertrauliches Drucken bzw. LockedPrint anzugeben. Am Kopierer muss dann der Druckjob aus der Liste der wartenden Jobs ausgewählt und über eine PIN freigegeben werden. Wird nicht über diesen JobType gedruckt, so erfolgt der Ausdruck gegebenenfalls unabhängig vom Benutzer, sobald eine Karte in den Kartenleser gesteckt wird. Die IVV 5 stellt deshalb, soweit technisch möglich, in den einzelnen Druckertreibern zu den Geräten mit Kartenlesern diesen JobType als Standard ein und vergibt die Standard-PIN 0000. Details werden weiter unten erläutert.

Installation und Standardeinstellungen

Die Namen der Drucker orientieren sich an den üblichen Konventionen für Druckernamen im Bereich der IVV 5. Aus technischen Gründen ist jedoch eine Unterscheidung zwischen den Druckern, die von den Windows-Rechnern und denen die von den UNIX-Rechnern aus genutzt werden sollen, erforderllich. Die Namen der Windowsdrucker enden mit _WIN, die der UNIX-Drucker mit _UNIX. Da im Bereich der IVV 5 im Wesentlichen Geräte der Typen Aficio MP C2051(Farbgeräte) und Aficio MP C3002(Farbgeräte) im Einsatz sind, enthalten die Druckernamen nach der Gebäude- und Raumbezeichnung als Typbezeichnung C2051 oder C3002.

In der Fliednerstraße gibt es zudem ein Gerät der Modellreihe Aficio MP C4502.
Dieser heißt also F_69_C4502_WIN oder _UNIX.

Linux-Rechner

Auf den von der IVV 5 gewarteten Linux-Rechner sind die Drucker bereits eingerichtet worden. Beim vertraulichen Druck wird als Anwendername der Benutzername verwendet. Um die PIN für den vertraulichen Druck abweichend von der vordefinierten Standard-Pin festzulegen, muss die Option LockedPrintPassword angegeben werden. Der Befehl lp -d R720_ISC2525_UNIX -o LockedPrintPassword=456897 test.ps würde den vertraulichen Ausdruck des Dokuments test.ps mit der PIN 456897 bewirken. Bei Multifunktionsgeräten, die keinen Kartenleser haben ist zusätzlich die Option JobType=LockedPrint anzugeben, da der vertrauliche Ausdruck hier kein Standard ist.

Bekannte Einschränkungen

  • Eine PIN muss aus 4-8 Ziffern bestehen.

Windows-Rechner in den von der IVV betriebenen Domänen

Die IVV 5 ermöglicht es Ihnen die benötigten Drucker auf Ihren Arbeitsplatzrechnern über SCCM zu installieren. In der Systemsteuerung unter Angekündigte Programme finden Sie in der Kategorie Drucker den Eintrag Freeware - Drucker. Hiermit können Sie über ein einfaches Menü u.a. Multifunktionsgeräten installieren. Nach der Installation ist es zur Aktivierung aller während der Installation gemachten Voreinstellungen erforderlich, dass Sie sich einmal abmelden und wieder anmelden. Folgende Voreinstellungen werden vorgenommen:

  • Für Geräte mit Kartenleser wird die Ausgabe über Verrtrauliches Drucken zum Standard , wobei Sie nach der erneute Anmeldung an Windows gebeten werden der Anwendername und den Standard-PIN zu setzen.
  • Auf Farbgeräten ist standardmäßig s/w voreingestellt.
  • Doppelseitig Drucken ist voreingestellt.

Diese Einstellungen können Sie ändern, indem Sie entweder im Druckdialog Eigenschaften anwählen (einmalige Änderung für einen Ausdruck), oder indem Sie unter Drucker und Faxgeräte das Kontextmenue des jeweiligen Druckers (rechte Maustaste) nutzen und Druckeinstellungen auswählen (Änderung für alle Ausdrucke). Die Drucker F_EGFOYER1_C3002_WIN und F_EGFOYER2_C3002_WIN sind auf alle ComputerLab-Rechner in der Psychologie installiert. In den öffentliche ComputerLab-Räume 21A und 24/25 werden bei jede Anmeldung die o.g. Standard-Einstellungen bei Drucker mit Kartenlesegeräten gesetzt. Dazu ein Video von der Projektgruppe päda 2.

Drucken auf den Terminal Server

Auf den Terminal-Server IVV5TS sind alle Multifunktionsgeräte vorinstalliert. Sie werden bei der Anmeldung nicht aufgefordert eine Kennung und eine Pin einzutragen.
Am besten machen Sie diese Einstellungen vorher über Start/Settings/Printers and Faxes/Drucker Ihrer Wahl/Rechter Maustaste/Printing Preferences/Details (jobtype = locked Print) dann auf den Pfeil daneben klicken und vergeben Sie dort eine Kennung und einen Pin.
Erst dann ist es möglich mit der Kostenstellenkarte ihren Druckjob am Gerät abzuholen. Wählen Sie dazu am Gerät unter Druckjobs ihren Job aus und tippen die vergebene PIN ein. Das Gerät druckt dann ihren Druckjob aus.

Drucken über VPN (Windows Geräte)

  • Auf Geräten, die über VPN mit dem Netz der IVV 5 verbunden sind, kann die Installation nicht über SCCM erfolgen. Der Zugriff auf die Geräte erfolgt analog zu dem Zugriff auf alle anderen Netzwerkdrucker der IVV 5 zugegriffen werden. Druckertreiber finden Sie auf der Web-Seite von Ricoh. Verwenden Sie bitte die PCL6-Treiber.

Mac OS X-Rechner

Die Einrichtung unter Mac OS X ist für alle Betriebsmodelle hier beschrieben.

Nutzung als Scanner

Die Scanfunktion kann als Scan to Mail und Scan to Folder genutzt werden.

Unter MeinZIV können Sie bei Scaneinstellungen wählen, das Mails der Scanner direkt an Ihre Mailadresse weitergegeben wird. Scans landen so direkt in Ihrer Mailbox, und Sie können sie von dort weiter verarbeiten. (Erst so wird m.E. der Service wirklich nutzbar - dl)

Unter http://www.uni-muenster.de/ZIV/Anleitungen/ScannenBedienung.html finden Sie eine mit Bildern untermalte genaue Anleitung für die Anwendung des Scan to Mail Verfahrens.

public/mufus.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/09 10:09 von beckelu