Uroš Matić

wissenschaftlicher Mitarbeiter
P.R.I.M.E. Fellow 2017

urosmatic@uni-muenster.de

Beautiful Kush: Cosmetic substances and utensils in Egyptian New Kingdom Nubia

Die bisherigen Forschungen zu Nubien in der Zeit des Neuen Reiches konzentrierten sich hauptsächlich auf Textquellen. Aktuelle Ergebnisse der Friedhofs- und Siedlungsarchäologie Nubiens (Amara West, Sai, Tombos) weisen jedoch auf eine große Notwendigkeit hin, sich auch an der materiellen Kultur zu orientieren. Gleichzeitig erwiesen sich die bisherigen kolonialen Interpretationsmodelle als unzureichend, was zu Versuchen führte, andere theoretische Perspektiven zu implementieren. Zu diesen gehört die Vorstellung, dass der Körper und seine Materialität für die Herstellung von Identität (Ethnizität, Alter, Gender, Status usw.) entscheidend sind.
Im Rahmen des Postdoc-Projektes von Uroš Matić wird die Verwendung von kosmetischen Utensilien wie Kohl-Töpfchen/-Hüllen/-Stäbchen, Paletten, “kosmetische” Löffel, Pinzetten, “Lockenwickler”, “Trimmer”, Rasierer, Spiegel und Substanzen während der Zeit des Neuen Reiches in Nubien mit ihrer gleichzeitigen Nutzung in Ägypten verglichen. Ziel dieses Projektes ist es zu untersuchen, wie stark sich die Körperpflege in Nubien nach der ägyptischen Eroberung verändert hat.
Die erste Phase des Projektes besteht aus einem Forschungsaufenthalt von einem Jahr (Februar 2018-Januar 2019) bei der Forschungsgruppe “Material Culture in Egypt and Nubia”, geleitet von Frau Dr. Bettina Bader am OREA-Institut für Orientalische und Europäische Archäologie, Österreichische Akademie der Wissenschaften.
Im Anschluss daran erfolgt die zweite Projektphase (Februar-Juni 2019) an der Forschungsstelle “Alter Sudan” des Institutes für Ägyptologie und Koptologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.
Diese Post Doc Forschung ist Teil des DAAD P.R.I.M.E (Postdoctoral Researchers International Mobility Experience) Program. Die Recherche entstand aus einer Forschungsassistenz (August-November 2016), die Uroš Matić am Institut für Ägyptologie und Koptologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Rahmen des Projektes DAAD STIBET Doktoranden unternohmen hat.
https://www.daad.de/deutschland/stipendium/datenbank/de/58675-p-r-i-m-e-fellows-01/

Kontakt: Uroš Mati, MA, Dr. des
urosmatic@uni-muenster.de