Erhart Graefe

Fortsetzung der Datenaufnahme und -pflege der Aegyptiaca Literaturdatenbank für Ägyptologie und Koptologie

Die suchmaschinenbasierte Datenbank liegt derzeit in einer Beta-Version vor und bedarf des Feedbacks der Nutzer:  aegypkop@uni-muenster.de

Das Ziel der Datenbank ist, ägyptologische und koptologische Literaturangaben zur Verfügung zu stellen. Diese entsprechen nicht unbedingt den Regeln der Bibliothekare (z.B. wurden Formatangaben u.ä. weggelassen), dafür gibt es häufig Verweise auf die AEB oder BA - Nummern. Die 1987 begonnene Datenaufnahme für ägyptologische und koptologische Fachliteratur ist naturgemäß eine Daueraufgabe, die der Datenpflege und steter Revision bedarf. Derzeit sind ca. 110.000 Datensätze eingetragen, wobei jedoch die Schlagworte zu älteren Werken häufig noch fehlen. Erhart Graefe hat die Kodierung und damit auch Anzeige von griechischen und koptischen Titeln oder Teilen davon abgeschlossen. Solche mit ägyptischer Umschrift und in Hieroglyphen sind ebenfalls nachgearbeitet worden.

Die Suche kann als einfache Suche (in allen Feldern) oder als erweiterte Suche gestartet werden. Wortteile sind mit * zu ergänzen (z.B. Tage* für Tagebuch, Tagesbeginn, Tagesformel, Tagewählerei, Tagewählkalender, …). Autorennamen sind in der Form der jeweiligen Veröffentlichung aufgenommen, wobei es insbesondere bei der Nutzung der Vornamen (mehr als einer, ausgeschrieben oder abgekürzt) zu Inkonsequenzen kommt. Achtung, bei arabischen oder russischen Autoren können auch unterschiedliche Schreibungen der Zunamen vorliegen! In der Regel ist dies über die Vorschlagsliste am linken Seitenrand zu erkennen. Aufgrund der Suchmaschinenbasis sind diese Vorschlagslisten aufgrund ihrer Häufigkeit dargestellt, ggf. muss für eine Filtersetzung hinuntergescrollt werden.

Es hat sich bewährt, immer mehrmals mittels unterschiedlicher Filter (Stichworte) zu suchen!


Datenbankbasierte Literaturrecherche

Suchmaschinenbasierte Literaturrecherche