Artikel-Schlagworte: „Veermaster“

25 Jahre Funatics Hannover – Turnierbericht

24. August 2011 @ 09:49 von Shorty

Hallo Indi’s,

es ist zwar schon eine gute Woche her, dass wir aus Hannover wiedergekommen sind, aber ich würde sagen besser spät als nie. Langweilig war mir auf jeden Fall in der letzten Woche nicht, sodass der Bericht ein bisschen warten musste. Aber wie ich es meinen Mitstreitern versprochen habe will ich es mir nicht nehmen lassen als Team-Kapitän a.D. den Turnierbericht zu schreiben.

Los ging es am vorletzten Freitag. Da eine Autofahrt von Münster bis nach Hannover ja schnell langweilig werden kann, ging es erst mal mit dem Zug bis nach Gütersloh. Weil Eikes Zug in Gelsenkirchen aus unerklärlichen Gründen ausgefiel, waren Eva und Maria in der glücklichen Lage sogar noch vor Reisebeginn das erste Highlight des Wochenendes zu besichtigen è den Hiltruper Bahnhof. Die Begeisterung der beiden war kaum zu bändigen. Beim Anblick dieses hoch modernen Bahnhofs mit wunder schönen Bretterfassaden und Wandmalereigen konnte selbst der Münsteraner HBf nicht mithalten. Dennoch mussten wir uns nach einer halben Stunde Sightseeing loseisen und bei einem Zwischenstopp in Hamm Eike einsammeln. In Gütersloh angekommen (mehr …)

Kommentare geschlossen

Sommerglühen 2010

1. September 2010 @ 09:30 von Shorty

Kurz gesagt: 1 Spiel verloren (gegen den späteren Turniersieger), ein Unentschieden (gegen den späteren Turnierzweiten), sonst nur Siege – ergibt den 3. Platz!

Aber Michi kann das natürlich besser erzählen:

Hey Leute, wie ihr wissen dürftet haben wir am letzten Wochenende mal wieder beim Sommerglühen in Hannover um Ruhm und Ehre gekämpft. Und das sogar echt respektabel! Das Motto der Turniers war dieses Jahr übrigens: „Drei Herri für ein Halleluja“. Unsere Rechtsabteilung prüft derzeit juristische Schritte gegen diese dilettantische Urheberrechtsverletzung in punkto Turniermotto. Der Zweck der Sache war aber ein guter, denn angeblich befindet sich die Herrenhäuser Brauerei und finanziell stürmischem Fahrwasser.

Bis auf Felix waren wir bereits Freitag abend angereist und bekamen erst mal den Regulierungszorn des tyrannischen Wirtes vor Ort zu spüren. Nicht nur, dass wir unsere Zelte zur Schonung des Rasens an der Stelle wo wir Zelten mussten nicht im ländlich idyllischen hinteren Teil des Geländes errichten durfen (nein, das ist kein logischer Fehler). Nein, auch das Biermonopol hatte der Wirt gepachtet uns natürlich erst mal den Frisbeetouristenaufschlag drauf gerechnet. Zumindest ließ er sich dann doch noch zum Ausschank von Flaschenbier herab. Immerhin gab es Eis, aber leider keinen braunen Bären. Der ist wegen so Typen wie Eike ja leider aus dem Programm genommen worden.

Um gleich einen Höhepunkt zu setzen legten die Funaten unsere erste Partie gegen Topfavoriten Love Gang, aka Hallunken als Eröffnungsspiel um 9 Uhr auf den Center Court. (mehr …)

Kommentare geschlossen

© 2014 InDISCutabel Münster
InDISCutabel - Ultimate Frisbee beim Hochschulsport in Münster is proudly powered by WordPress