Artikel-Schlagworte: „Panic“

UUT Amsterdam 2013

10. Mai 2013 @ 12:00 von china

Turnierbericht von Patrick:

Am frühen Freitagabend machten sich 13 Indis von der Araltankstelle in Münster auf, ein großartiges Turnier in Amsterdam zu erleben. Aufgeteilt auf einen Bulli und ein Auto ging die Reise gen Westen, die Stimmung war sehr gut und die Fahrt verging wie im Flug. Am relativ späten Abend erreichten wir nach kurzer Irrfahrt durch die große Stadt die angestrebte Sportanlage und bereiteten vor Ort unser Lager in der Turn/Schlafhalle für die Nacht vor.

Nach der Pflicht dann das Vergnügen. Am selben Abend fand noch eine Welcome Party statt. Hierbei kam noch nicht so wirkliche Feierlaune auf, sondern es wurden bei ein paar gemütlichen Bierchen und Musik erste Bekanntschaften geschlossen und über Ultimate gefachsimpelt. Kurz darauf ging es dann auch schon ins Bett um am ersten Wettkampftag fit zu sein. Die Nacht war, abhängig von der Ausrüstung (Hauchdünne Iso-Matte vs. Komfortable Luftmatratze), für einige von uns eher weniger erholsam.

Trotz allem waren am nächsten Morgen alle fit und motiviert für die kommenden Spiele. Nachdem das etwas spärliche Frühstück beendet war, bereiteten wir uns auf das erste Gruppenspiel vor. Chris scheuchte uns beim Anschwitzen, sodass wir pünktlich zu Spielbegin spielbereit waren. Nur unser Gegner felte noch. (mehr …)

Kommentare geschlossen

Schreeuw van de Meeuw 2012 – Turnierbericht (Nachtrag)

8. Dezember 2012 @ 23:31 von Shorty

Hallo! Leider mit großer Verzögerung, aber nicht weniger spannend: Der Turnierbericht aus Nimwegen, traditionell verfasst von den Team-Küken des Turniers – in diesem Fall Tobi und Bori. Danke!

Schreeuw van de Meeuw 2012

Morgens halb 8 in Münster…erst mal ein Kn…ach ne, treffen am Bremer Platz mit den spielfreudigen Indis. Vertreten durch Theresa, Ina, Maria, Mario (Unterstützung von den Funaten), Jan, Shorty, Robert, Schmoldo, Willi, Tobi und Bori (Unterstützung von den Grasshoppers) startete die wilde Fahrt im Munitionswagen und im Partybulli Richtung Nijmegen. Eigentlich unglaublich, dass Tobi es doch geschafft hat, den Weg vom Bett ins Auto zu meistern. Doch am Ende war er es, der mit wehenden Fahnen den Stimmungstakt im Partybulli vorgab.

Recht schnell stellte sich heraus, dass der Munitionswagen dem Partybulli einige Raketenlängen voraus war. Umso verwunderlicher, als wir nach 2 Stunden von eben diesem überholt wurden. Es stellte sich heraus, dass der Samstagmorgen auch nicht Willis bester Freund war. Schließlich war er das lebende Navi im Munitionswagen…getreu dem Motto „Fahr mal los, ich weiß schon wo es lang geht..“ Naja… Trotz ekelhafter Kaugummis, die Tobis Fahne nicht unbedingt bändigen konnten, und eiskalter Zehen, konnten wir top fit unser erstes Poolspiel beginnen.

Gegen Gronical Dizziness sollte sich zeigen, dass wir unser Können nicht unter den Tisch kehren müssen. So (mehr …)

Kommentare geschlossen

© 2014 InDISCutabel Münster
InDISCutabel - Ultimate Frisbee beim Hochschulsport in Münster is proudly powered by WordPress