Artikel-Schlagworte: „Katzenjammer“

Katzenjammer 2014

18. April 2014 @ 15:32 von Shorty

Am 28.3.2014 starteten 5 motivierte Indis (Ulv, Basti, Fabi, Nico und Katha, von Nico Käthe getauft) von Münster nach Wuppertal zum Katzenjammer 2014 und wollten unterwegs auf Darius und Jeannine treffen. Dieser Plan gestaltete sich jedoch schwieriger als gedacht. Nachdem wir am Hauptbahnhof in Wuppertal angekommen waren, wollten wir nach Oberbarmen und mussten feststellen, dass wir schon auf dem Weg nach Wuppertal daran vorbeigekommen waren und es einfach nicht gemerkt hatten. Also wieder zurück nach Oberbarmen und endlich ankommen. In Oberbarmen wurde uns dann klar, dass wir nicht nach Oberbarmen, sondern nach Unterbarmen mussten. Nach einer gefühlten Ewigkeit des Hin- und Herfahrens waren wie endlich in Unterbarmen angekommen und wurden von Darius und Jeannine empfangen. Darius hatte sich die lange Wartezeit durch das Auffinden der Halle vertrieben, war dann aber nicht auf die glorreiche Idee gekommen, seinen schweren Rucksack dort zu lassen, sondern schleppte ihn mit sich zurück zum Bahnhof. Somit war Jeannine die Einzige, die an diesem Tag nicht durch Dämlichkeit glänzte, was ihre Qualitäten als Turniermutti unterstrich.

An der Halle angekommen (mehr …)

Kommentare geschlossen

Wer hat den Pokal?

1. Februar 2010 @ 18:27 von china

…Münster hat ihn wieder mal!!!

Tja, wir waren ja gestern mit dem DM-Team beim Katzenjammer in Wuppertal um uns mal für die C-Reli einzuspielen. Und für alle, die es noch nicht wissen: Wir haben das Turnier gewonnen! Humpa, humpa, humpa tätäräää!!!

Aber mal von Anfang an. Gestern morgen sind wir mit den zwei geräumigen Familienkutschen von Daniel & Daniel ins Winterwunderparadies Wuppertal (laut Radiodurchsage 20 cm Neuschnee in der Nacht auf Samstag) gefahren. Bis Wuppertal ging es eigentlich auf der Strecke, da war es allerdings sehr glatt. Daniel Bohms Auto inklusive Besetzung hat dann erst mal nen Abstecher zum Touristenmagneten Albert-Schweitzer-Straße gemacht. Die Halle war hingegen in der Albert-Einstein-Straße. Trotzdem waren alle mehr als pünktlich zum ersten Spiel anwesend, was man von unserem ersten Gegner Frisbee Fieber aus Gießen nicht behaupten konnte. Die Dortmunder Phönissen sprangen kurzerhand ein. Wir begannen gewohnt nervös und haben uns das Leben
durch viele unnötig weg geballerte Scheiben selbst schwer gemacht. Trotzdem konnten wir noch recht souverän mit 18:9 gewinnen. Die Spiele wurden übrigens im Nonstop-, alias Continious-Modus ausgetragen, wodurch teilweise sehr hohe Spielstände erreicht wurden. Insgesamt hatte jedes Teams dadurch sieben 20-minütige Nonstopspiele, round robin. Der Terminplan war also pickepacke voll gepackt.

(mehr …)

1 Kommentar »

© 2014 InDISCutabel Münster
InDISCutabel - Ultimate Frisbee beim Hochschulsport in Münster is proudly powered by WordPress