Christmas Hat 2015

Dieser Beitrag wurde vor am Donnerstag, 7. Januar 2016 um 16:49 Uhr veröffentlicht und unter Allgemein gespeichert. 

Christmas Hat 2015 FotoAlle guten Dinge sind (mindestens) drei! Deshalb fand in diesem Jahr zum dritten Mal das münsterinterne Christmas Hat Turnier der Ultimate Frisbee Sparte des Hochschulsports statt. Am letzten Mittwoch vor den Weihnachtsferien versammelten sich ca. 50 motivierte Frisbeespieler, um einen gelungenen Jahresabschluss zu feiern. Gerade auch mit dem Rückblick auf ein sportlich sehr erfolgreiches Jahr 2015 ist dies gelungen.

Das Schöne war nicht nur die schiere Anzahl an Teilnehmern, sondern auch die Vielfältigkeit der Trainingsniveaus. Es spielten Anfänger mit Fortgeschrittenen und Wettkampfspielern, weshalb alle die Möglichkeit hatten sich gegenseitig besser kennenzulernen. Gerade neuen Spielerinnen und Spielern erleichterte dies den Anschluss. Damit die Teams ausgeglichen waren, wurde das Turnier als Hat-Turnier organisiert. Das bedeutet, dass nicht Mannschaften gemeldet wurden, sondern sich jeder Teilnehmer einzeln unter Angabe seiner Spielstärke anmeldete. Aufgrund der Angaben in den Anmeldungen wurden dann die Teams gebildet und es wurden alle Teilnehmer gut gemischt, sodass in jedem Team sowohl Wettkampfspieler, als auch Anfänger zusammenspielten. Des Weiteren war im Vorhinein festgelegt worden, dass von den 5 Leuten auf dem Feld mindestens 2 Frauen sein mussten, was auch für eine gute Geschlechtermischung in den Teams sorgte. Dies ist möglich, da wir in Münster eine gute Mischung aus Männern und Frauen im Ultimate Frisbee haben. Die Teams hatten alle etwa eine Stärke von 9 Personen, sodass 6 Teams um den Turniersieg spielten.

Der Spielplan gestaltete sich so, dass zunächst Round Robin gespielt wurde, also jedes Team gegen jedes andere Team antrat und die Teams in den jeweils 9 Minuten Spielzeit alles gaben. Nachdem jedes Team gegen alle anderen gespielt hatte, wurde anhand der Siege und Niederlagen eine Tabelle aufgestellt, die dann zeigte, wer in den Platzierungsspielen gegeneinander antrat. Zunächst trat der Fünfte gegen den Sechsten an. Danach der Vierte gegen den Dritten und im Finale spielten dann die zweit- und erstplatzierten Teams gegeneinander.

Alle Spiele waren intensiv und meist knapp, sodass nicht nur die spielenden Teams den Verlauf mit Spannung verfolgten, sondern auch die anderen Teams die Spiele interessiert beobachteten, vielleicht auch um die Taktik des zukünftigen Gegners schon im Voraus zu analysieren und sich so einen kleinen Vorteil zu verschaffen. Am Ende des Abends konnte sich das Team „verkohlte Kekse“, die in Schwarz spielten, gegen alle anderen Teams durchsetzen und den Turniersieg in einem tollen Finale erringen.

Insgesamt war es ein gelungener Abend mit knapp dreieinhalb Stunden intensivem Frisbeespiel. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass unsere Frisbeeabteilung so groß geworden ist und nicht einmal andere Teams kommen müssen, damit wir ein Turnier veranstalten können ;-). Bereits jetzt freuen wir uns sehr auf das nächste Jahr!

Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

© 2014 InDISCutabel Münster
InDISCutabel - Ultimate Frisbee beim Hochschulsport in Münster is proudly powered by WordPress