Turnierbericht Discumenta Kassel – UMS

Dieser Beitrag wurde vor am Montag, 19. Januar 2015 um 11:42 Uhr veröffentlicht und unter Turnier, Ultimate Frisbee gespeichert. Schlagworte: , , , , , .

dISCUMENTA(1)_Turniersieg_UMS

Am Freitag, den 16.1. machten sich neun UMSler auf den Weg nach Kassel, um sich bei der Discumenta auf die 3.Liga Nordwest vorzubereiten. Nach einer sehr entspannten Anfahrt trudelten wir alle im Laufe des Abends in Kassel ein. Das erste Auto kam sogar noch in den Genuss eines Eishockeyspiels der Kassel Huskies in der neben der Halle gelegenen Eissporthalle. Die Discumenta war zwei-, wenn nicht sogar dreiteilig: am Samstag wurden in zwei Sechserpools eine Open und eine Damen Division ausgespielt, am Sonntag fand ein Mixed Hat Turnier statt. Da auch unsere Damen einen Spot in der Damendivision bekommen hatten, warteten wir am Freitagabend noch mit einem Feierabendbierchen auf diese, die nach einigen Autoproblemen erst gegen 23:30 eintrudelten.

Am nächsten Morgen gut ausgeschlafen und mit einem guten Frühstück gestärkt, starteten wir um 9:40 mit unserem ersten Spiel gegen Torpedo Phoenix. Gespielt wurde 35 Minuten mit einem Hard Cap von 15. In einem insgesamt umkämpften Spiel hatten wir in der Mitte einen kleinen Defense-Schub, währenddessen uns drei schnelle Breaks in Folge gelangen, bevor wir danach wieder Punkte tradend die Spielzeit zu Ende brachten. Auftaktsieg mit 14:11 gegen Dortmund.

Im zweiten Spiel gegen Bonnsai erwischten wir einen langsamen Start, ließen die Bonner auf 6:2 davon ziehen. In dieser Zeit war unsere Offense einfach sehr flatterhaft, wir haben alle mal ausprobiert, welche riskanten Würfe wir besser nicht werfen sollten. Aber davon haben wir uns gut erholt und uns an unseren eigenen Haaren mit einer soliden Offense und einer tighten Mannverteidigung wieder herausgezogen. Mehrere Breaks in Folge gelangen uns in dieser Phase, so dass wir erst ausgleichen und dann leicht wegziehen konnten. Auch dieses Spiel endete schließlich mit 14:11 für uns.

Auch gegen die Himmelstürmer aus Kassel verschliefen wir ein wenig den Beginn des Spiels und lagen 2:4 hinten, bevor wir eine furiose Defensephase begannen und uns 12 Punkte in Folge gelangen. Mit dem Hard Cap brachten wir das Spiel schließlich bei 15:5 zu Ende.

Das vorgezogene Endspiel um den Turniersieg stand im Anschluss gegen die hässlichen Erdferkel an. Da ja schließlich lediglich eine Gruppe ausgespielt wurde, und zum Abschluss sowohl die Erdferkel als auch wir eher einfache Gegner vor uns hatten, war klar, dass das Spiel gegen die Erdferkel, die bis dahin auch alles gewonnen hatten, vorentscheidend sein würde. Auf einem dementsprechend hohen Niveau begannen auch beide Teams, wobei die Erdferkel schnell drei Breaks holen konnten und mit 6:2 vorne lagen. Die Ferkel spielten in dieser Phase einfach ein enorm schnelles Handling, mit dem wir nicht richtig klar kamen. Das Spiel drohte in eine eindeutige Richtung zu kippen, aber wir fingen uns und übten Druck auf ihr Handlerspiel aus, woraufhin uns eine Aufholjagd zum 6:6 gelang. Auszeit Erdferkel, die diese gut genutzt haben, da sie danach direkt ihre Offense durchbrachten zum 7:6. Wir tradeten ein wenig Punkte, bis uns ein Break gelang. Damit stand es zum Abschluss der Spielzeit 10:10, wir haben die Scheibe in der Offense. Universe Point! Shorty setzt zum entscheidenden Overhead an, verwirft ihn aber leider. Er stellt direkt die Defense drauf, poacht in den Raum und holt sich die Scheibe. Nach einem kurzen Reset in die Mitte des Handels Knife-Pass auch Shorty, der fängt ihn. Ende! 11:10 gewonnen und damit auch das Turnier! Selbst wenn wir das letzte Spiel verlieren sollten, aufgrund des positiven direkten Vergleiches gegen die Erdferkel war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Im letzten Spiel des Tages ging es dann also nur noch um das clean sheet, das Bestreiten eines Turniers ohne Niederlage. Das gelang uns dann auch souverän, wir konnten uns mit 15:6 gegen die Göttinger 7 durchsetzen. Insgesamt ein sehr schöner Tag, an dem wir in einer Vielzahl von Situationen gezeigt haben, dass wir uns durchsetzen können. Wir haben mehrere Rückstände gegen unterschiedlich starke Teams aufgeholt, teilweise Spiele dominiert, auch einmal eine Führung dreckig ins Ziel gebracht und uns in einem knappen Spiel gegen einen ebenürtigen Gegner durchgesetzt. Es ist schön zu sehen, dass wir das inzwischen alles können. Erster Turniersieg für UMS!

Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

© 2014 InDISCutabel Münster
InDISCutabel - Ultimate Frisbee beim Hochschulsport in Münster is proudly powered by WordPress