NKT 2014 in Münster

Dieser Beitrag wurde vor am Donnerstag, 11. Dezember 2014 um 16:25 Uhr veröffentlicht und unter Allgemein gespeichert. 
DSC_0109

Turniersieger Ultimate Greenhorns

Am vergangenen Wochenende fand das 51. Nikolausturnier des Hochschulsports in Münster statt. Das Münsteraner Nikolausturnier ist das größte Breitensportturnier an europäischen Hochschulen und die Indis helfen seit vielen Jahren mit, das Ultimate Frisbee Turnier mit in diesem Jahr 12 teilnehmenden Teams zu organisieren.

Da das Nikolausturnier ja immer von Freitag auf Samstag stattfindet begannen die ersten Poolspiele bereits am Freitag um 14:00 Uhr. Gespielt wurde in zwei Dreifachhallen in Münster-Roxel. Den gesamten Freitag über wurden in zwei Pools Round Robin gespielt, bis schließlich um sieben Uhr abends die Poolsieger feststanden.

Pool A gewann Frizzly Bears 2 sehr souverän ohne Niederlage deutlich vor Frisbielefeld, in Pool B standen die Greenhorns am Ende knapp vor den Frizzly Bears, beide jeweils mit einer Niederlage. Diese vier Teams gingen also am nächsten Morgen ins Halbfinale. Die Plätze 5 – 8 machten die Caracals, Bonnsai, die 7 Todsünden und die Ultimaas unter sich aus, wohingegen die goldene Laterne unter den Teams Hot Shots, Siegen Ultimate, Indiscutabel und UFOS zu vergeben war.

Freitagabend ging es dann für alle Teams auf die inzwischen schon legendäre Nikolausparty mit über 2000 Teilnehmern in der Ringmensa. Die Ergebnisse so manches Partyexzesses waren am kommenden Tag ab neun Uhr wiederum in den Roxelhallen zu besichtigen, wo die ersten Playoffspiele anstanden.

In den ersten Spielen setzte sich Indiscutabel knapp gegen Siegen durch, gleichzeitig gewannen die UFOS deutlich gegen die Hot Shots. Die Caracals gewannen gegen die Ultimaas im Universe Point und standen so im Spiel um Platz 5 gegen die 7 Todsünden, die Bonnsai mit 14:5 klar besiegten. In einem packenden Brüderduell gewannen die Frizzly Bears too gegen die Frizzly Bears und sicherten sich so das Finalspiel gegen die Ultimate Greenhorns aus Münster, die gegen Frisbielefeld ihren Halbfinalsieg perfekt machten.

Frizzly Bears too gegen Ultimate Greenhorns hieß also das Finale. Aachen ging schnell mit einem Break zum 3:2 in Führung, woraufhin jedoch die Greenhorns ihre Defense anzogen und eine fehlerlose Offense spielten, um zu einem 8:3 davon zu ziehen. In der Folgezeit sah es so aus, als könnten die Greenhorns ihren Vorsprung halten, bevor Aachen noch einmal einen kurzen Zwischenspurt zum 13:15 hinlegten, Führung weiterhin bei den Greenhorns. Beim 18:15 mit Offense Aachen lief die Spielzeit ab und letzter Punkt wurde angesagt. Maximaler Druck für die Frizzly Bears: nur wenn sie ihre Offense durchbrächten, wäre die nötige Zweipunktedifferenz erreicht um die Greenhorns in ein Cap1 zu zwingen und somit ein Spiel auf 19 zu initiieren. Dieser Druck war zu viel! Nach einem schnellen Turn und einem schönen Spiel der Greenhorns die Line runter stand es 19:15 für die Ultimate Greenhorns, die damit den Turniersieg perfekt machten.

Spiritsieger wurde absolut verdient die Frizzly Bears (1.), welche über das gesamte Turnier hinweg einen erstaunlich hohen Spirit bewiesen hatten, der sich auch in der durchschnittlichen Spiritwertung von 4,3 von 5 möglichen Punkten ausdrückte.

Nach einem tollen Nikolausturnier freuen sich die Indis bereits wieder aufs nächste Jahr, wenn wir hoffen wieder so tolle Gäste in Münster begrüßen zu dürfen!

 

Abschließende Wertung:

1. Ultimate Greenhorns
2. Frizzly Bears Too
3. Frizzly Bears
4. Frisbielefeld
5. 7 Todsünden
6. Caracals
7. Bonnsai
8. Ultimaas
9. UFO
10. InDISCutabel
11. Hot Shots
12. Siegen Ultimate

 

Lost&Found findet sich hier: http://on.fb.me/1wCPNwz

Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

© 2014 InDISCutabel Münster
InDISCutabel - Ultimate Frisbee beim Hochschulsport in Münster is proudly powered by WordPress