Heart of Gold 2012

Dieser Beitrag wurde vor am Dienstag, 31. Juli 2012 um 14:15 Uhr veröffentlicht und unter Turnier gespeichert. Schlagworte: , , , , , , , , , , , , .

Der Tag fing direkt mit einer Überraschung an. Denn der geplante Treff- und Abfahrtspunkt, der Bahnhof Münster, war an diesem sonnigen Morgen leider gesperrt bzw. zwangsgeräumt, wegen einer Fliegerbombe die entschärft werden wollte. Zum Glück konnten wir uns dann aber in das Auto von Shorty und von Franz, der noch ganz spontan ein Smart leihen konnte quetschen und das Problem war gelößt. In Osnabrück angekommen erwarteten uns zwei Sportplätze, wie Shorty betont hat zwei Frisbeefelder mit den geradesten Linien die er je gesehen hat ;-), und ein leckeres Frühstück.

Beim ersten Spiel bei gnadenlosem Sonnenschein ging es gegen die Rotatoes Potatoes. 13:5 stand es für Münster ungefähr 2 Minuten vor Schluss Ein verdientes Ergebniss. Das zweite Spiel sollte dann aber deutlich schwieriger werden, denn die Alten Hasen aus Osnabrück standen auf der Line. Bei diesem Spiel ist die unglaubliche Handblock Leistung von Maria zu erwähnen, die glaub ich vier mal die Scheibe von ihrem Weg abgebracht hat=-O . Das Spiel blieb recht ausgeglichen und endete hart erkämpft mit 13 zu 10 Punkten für Münster.

 

 

Es folgte die Revange gegen die 7 Todsünden. Die sie leider auch bekamen…dieses mal konnten wir sie leider nicht mit der Zone aus dem Konzept bringen. 3:13 stand es am Ende für Paderborn…Schwamm drüber wir waren uns einig es war deutlich cooler bei der DHM gewonnen zu haben Das letzte Spiel des Tages stand an und zwar gegen die Anfänger aus Bremen. 9:4 endete das Spiel doch recht deutlich für uns.

Feierabend auf zum Italiener:-) Nach einer ordentlichen Bierdusche versteht sich;-) Wo sich manch einer beim enthusiastischen Aufdrehen des Warmwassers doch ein bisschen zu wenig versprochen hat als nur warmes Wasser, denn es kam bei gefühlter Siedetemperatur aus dem Duschkopf:-D Fürs nächste mal merken…. Martin hat den Italiener um die Ecke für uns ausgewählt. Nach dem wir alle halbwegs gesättigt wieder zurück zum Turnierplatz gekehrt sind, ging die Party auch irgendwann los:-) Dort wurde man mit allem möglichen beschallt und ich glaube um 2:00 Uhr kam auch endlich I Follow Rivers. Am nächsten Tag ging es im Viertelfinale wieder gegen die Alten Hasen. Komisches System…. Leider waren die Alten Hasen an dem Tag dann ausgeschlafener als wir und so mussten wir leider den Sieg abgeben. Nach zwischenzeitlicher Turnierunterbrechung wegen Gewitter und dauer Regen spielten wir dann mit Berlin um Platz 5. Aufgehört zu regnen hatte es nicht und so gab es ein letztes schönes Regenspiel gegen Rotorberlin. Der 5. Platz ist es geworden und dann ging es auch wieder gen Heimat.

Es war wirklich ein super Turnier hat sau viel Spaß gemacht auf einem schönen Platz mit netten Teams Ultimate zu zocken und kann es nur jedem Empfehlen, denn die Anreise ist höchstens ein Reischen;-) , es gab ne gute Party mit günstigem Bier:-) oh und ganz vergessen natürlich ein Bierrace bei dem ein oder anderen die Beine ein wenig entharrt wurden ,im nächsten Jahr werden es hoffentlich die gewünschte Anzahl von 12 Teams und dem entsprechend auf 3 Plätzen gespielt und ja es ist Frisbee =)!!

Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

© 2014 InDISCutabel Münster
InDISCutabel - Ultimate Frisbee beim Hochschulsport in Münster is proudly powered by WordPress