© Artursfoto (iStock.com)

Hochschulsport@Home: Eat Smarter


Die Zeiten der Corona-Krise sind Zeiten der Entsagungen: Wir verzichten auf Familie und Freunde, auf Kino- und Theaterbesuche, der Hochschulsport fällt aus und auch der Besuch beim Italiener nebenan ist vorerst gestrichen. Das stellt uns vor große Herausforderungen: Alltag, Gewohnheiten und Routinen stehen Kopf! Wir bewegen uns weniger, unsere sozialen Interaktionen beschränken sich auf WhatsApp und Zoom. Aus Angst vor Ansteckung wird das sonst so selbstverständliche Einkaufen zu einer Tortur.

Wie organisiere ich mich in diesem Ausnahmezustand? Und wie bleibe ich fit? Zunächst gilt: „Das Beste draus machen!“ Aber wie soll das gehen? Klingt einfach - kann es auch sein: „Chancen und Möglichkeiten erkennen und nutzen!“ Denn der eingeschränkte Alltag führt automatisch zu einer Zwangs-Entschleunigung und diese schenkt vielen von uns vor allem eins: Zeit!

War Zeit vor Corona aufgrund von Beruf oder Studium und Freizeitstress noch Mangelware, haben wir jetzt plötzlich genug davon. Und mit dieser neu gewonnenen Zeit kann man so einiges erreichen. In unserer neuen Serie „Hochschulsport@Home: Eat Smarter“ verraten wir euch, wie ihr diese Zeit nutzen könnt, um Zuhause gesund und fit zu bleiben.

Vielleicht wolltet ihr schon immer mal ein Experiment wagen und eure Ernährung umstellen, z. B. Intervallfasten oder eine Low-Carb-Ernährung ausprobieren? Jetzt ist ein guter Zeitpunkt! Die Nudelregale sind eh leer. Wir zeigen euch, welche gesunden und leckeren Alternativen es gibt. Oder fällt es euch ohne euren regelmäßigen Gang ins Fitnessstudio schwer, euer Gewicht zu halten und von der Bikinifigur habt ihr euch gedanklich schon verabschiedet? Wir haben einige Tipps für euch, wie ihr ganz einfach Kalorien einsparen und euch fit machen könnt.

Seltenes Einkaufen und geschlossene Mensen sprengen eure Ess-Routinen? Kein Problem, in unserer Serie erfahrt ihr, wie ihr euren Einkauf so organisieren könnt, dass ihr euch ohne viel Aufwand abwechslungsreich und gesund ernährt. Natürlich kommt auch der Geschmack nicht zu kurz.

Und wisst ihr eigentlich, wie euer Darm mit eurem Immunsystem zusammenhängt? Oder welche Vitamine eure Immun-Abwehr stärken und welche Lebensmittel deswegen unbedingt in euren Speiseplan gehören? Wir haben das Wichtigste kurz und knapp zusammengefasst.

Also viel Spaß mit unseren Tipps und bleibt gesund und fit! Wir unterstützen euch gerne dabei und verraten euch ab sofort wöchentlich auf unserer Homepage wie das geht.

© AlexRaths (iStock.com)

Teil 1: Low Carb

Vielen Menschen fällt es schwer, in Zeiten von Corona, ohne die gewohnte Routinen ihr Gewicht zu halten. Das ist kein Wunder, denn weniger Sport und weniger Bewegung im Alltag führen automatisch zu einem niedrigeren Energieverbrauch. Wer seine Form also halten möchte, der kann dies am besten über eine Anpassung der Ernährung erreichen. Im ersten Teil unserer Serie stellen wir euch daher die Low-Carb-Ernährung vor, eine Möglichkeit sich gesund zu ernähren und Kalorien einzusparen.

© Everydayplus (iStock.com)

Teil 2: Intervallfasten

Intervallfasten, insbesondere die 16:8 Methode, ist zurzeit in aller Munde und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Es wird vor allem als eine gute Methode angepriesen, um Gewicht zu verlieren. Im zweiten Teil unserer Serie setzten wir uns mit dem Ernährungstrend auseinander, untersuchen wie gesund die Methode ist und was es zu beachten gilt. Außerdem geben wir Tipps, wie ihr Intervallfasten am besten in eure Tagesroutine integrieren könnt.

© AlexRaths (iStock.com)

Teil 3: Gesunder Einkauf

Vermisst ihr das Essen in der Mensa, um endlich mal wieder Abwechslung in euren Speiseplan zu bekommen? Da seid ihr nicht alleine. Eure Ernährung könnt ihr ohne viel Aufwand vielfältiger und ausgewogener gestalten. Der Grundstein dafür wird beim Einkaufen gelegt. Im dritten Teil unserer Serie Eat Smarter verraten wir euch, wie smartes Einkaufen funktioniert und welche Lebensmittel unbedingt in den Einkaufswagen sollten.

© Pixel-Shot (AdobeStock.com)

Teil 4: Gesunde Snacks

Ein kleiner Snack zwischendurch hebt die Laune und senkt den Hunger. Das ist vor allem dann praktisch, wenn die nächste richtige Mahlzeit noch nicht in Sicht ist. Leider gelüstet es uns häufig nach Lebensmitteln, die viel Fett und Zucker enthalten. Woran das liegt, auf was ihr bei euren Snacks achten solltet und was es für gesunde Alternativen gibt, erfahrt ihr in diesem Teil unserer Serie Eat Smarter.