Nachrichtenarchiv

Hochschulsport auf Tour: Abenteuer Wildwasser

© Hochschulsport Münster

Kaum eine Sportart hat so viele Facetten wie das Wildwasserkajak-Fahren: Die Unberechenbarkeit und Kraft des Wassers, das Vertrauen in sich selbst und seine Fähigkeiten sowie der Wille und Mut an seine eigenen Grenzen zu gehen. Auf unserer Wildwasserkajak-Tour in Frankreich konnten 18 Teilnehmende für neun Tage ihr Geschick im Umgang mit Boot und Paddel in rauschendem Wasser mit Hindernissen, Stromschnellen und Gefälle erproben.

Hochschulsport auf Tour: Surf dich glücklich

© Hochschulsport Münster

Wellenrauschen beim Aufwachen, Lagerfeuer und Sonnenuntergänge am Strand und mit dem Surfbrett in voller Gleitfahrt über die Wellen rauschen – das klingt wie im Film. 12 Tage lang konnten die Teilnehmenden unserer Surf-Tour an der Atlantikküste in Nordspanien in traumhafter Kulisse die Kunst des Wellenreitens lernen und ihre Technik verbessern.

Hinter den Kulissen: Die Ausbildung beim Hochschulsport

Azubis 2018 Tobias Und KimAzubis 2018 Tobias Und Kim
© Hochschulsport Münster

Nach drei erfolgreichen Jahren beim Hochschulsport und den letzten Prüfungen können sich unsere ehemaligen Auszubildenden Larissa Walla und Marcel Hakenes nun Sport- und Fitnesskauffrau/–mann nennen. Auf die Verabschiedung unserer alten Auszubildenden folgt die Begrüßung von zwei neuen Gesichtern: Tobias Hagenbrock und Kim Schiller haben im August ihre Ausbildung beim Hochschulsport begonnen. Sie sind zwei von insgesamt 50 Lehrlingen an der Uni Münster, die ihre Ausbildung in 15 unterschiedlichen Berufen starten.

Rückblick: EUSA Games 2018

Eusa Games 2018 Coimbra
© Hochschulsport Münster

Die europäischen Hochschulsport-Spiele (EUSA Games) fanden Ende Juli in Coimbra, Portugal statt. Auch Münsteraner Sportlerinnen und Sportler waren unter den rund 4.000 Teilnehmenden aus 45 europäischen Ländern. Wir blicken auf die Wettkämpfe in den drei von uns vertretenen Sportarten zurück: Die Ruderin Luisa Neerschulte erkämpfte sich die Silbermedaille. Den 5. Platz sicherten sich die Futsalerinnen, die Futsal-Herren landeten auf dem 14. Platz. Die Basketballer der WWU erreichten den 11. Platz.

Ball des Hochschulsports: Ausgelassene Tanznacht zum Semesterende

© Hochschulsport Münster

Am Freitag, 13. Juli, lud der Hochschulsport traditionell zum Abschlussball in die Mensa am Ring. Rund 700 Gäste, überwiegend aus den Gesellschaftstanz- und Salsa-Kursen, tanzten in schicken Kleidern und festlichen Anzügen bis tief in die Nacht. Die Stühle und Tische der Location machten Platz für drei Areas mit unterschiedlichen Musikrichtungen – von Wiener Walzer bis zu aktuellen Hits wurde ein buntes Potpourri gespielt.

Ende des ACE-Projekts: "Ja, wir machen weiter!"

© Hochschulsport Münster

Der besondere Kurs unter dem Motto "Move more - feel better" im Rahmen des Gesundheitsprojektes Active Campus Europe (ACE) ist beendet. Mit dem 10-wöchigen Trainingsprogramm wurden vor allem Studierende angesprochen, die in ihrem Alltag zuvor körperlich wenig bis gar nicht aktiv waren. Zehn Teilnehmerinnen resümierten zum Abschluss ihre Erfahrungen.

"Spritvereinigung am Hahn" sichert sich WWU-Fußball- und WWU-Beach-Krone

© Hochschulsport Münster

Die Saison der WWU-Fußball- und der neuen WWU-Beach-Liga endete am vergangenen Freitag. Nach über zwei Monaten mit mehreren Spieltagen, vielen Sonnenstunden und tollen Leistungen stehen die Sieger fest. Der "Spritvereinigung am Hahn" gelang ein unglaublicher Doppelsieg: Sie erkämpfte sich sowohl im Kicken, als auch im Beachen die WWU-Krone.

Meldungen des Hochschulsports aus den Jahren 2014 bis heute sind in unseren Jahresarchiven zu finden.