Gender Consulting

Wir unterstützen Sie gerne bei bereichsspezifischen Gleichstellungsmaßnahmen in Ihren Fachbereichen, Forschungsprogrammen und Instituten. Diese Unterstützung umfasst

  • Beratung zu möglichen Gleichstellungsmaßnahmen
  • Informationen zu bereits vorhandenen zentralen Maßnahmen
  • Unterstützung bei der Implementierung eines Moduls "Gleichstellung" in Anträgen (vgl. auch Textbausteine unten)
  • Hinweise zur Nutzung geschlechtergerechter Schriftsprache

Bitte wenden Sie sich an Judith Arnau

Für DFG-geförderte strukturierte Programme hat die WWU eine Koordinierungsstelle eingerichtet, die bei der Verwendung der Mittel für Maßnahmen zur Gleichstellung von Frau und Mann unterstützt.
Informationen dazu und die Ansprechpartnerin finden Sie hier.

Bei allgemeinen Anliegen zu Antragsberatung und Förderungsförderung, wenden Sie sich bitte an SAFIR.


Textbausteine zur Gleichstellung (deutsch/englisch)

Die Genderbausteine geben das Genderkonzept in komprimierter und – im Hinblick auf den Umsetzungsstand der Maßnahmen – aktualisierter Form wieder und können so als Grundlage für Antragstellungen für Hochschuleinrichtungen dienen.

Textbaustein zur Gleichstellung (deutsch) (PDF)
Textbaustein zur Gleichstellung (englisch) (PDF)
Textbaustein zur Gleichstellung kompakt (deutsch) (PDF)
Textbaustein zur Gleichstellung kompakt (englisch) (PDF)


Datenbanken mit Beispielen für Gleichstellungsmaßnahmen

Gleichstellungs-Online-Datenbank der WWU (GL.ON.DA)
Instrumentenkasten der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG)
Best-Practice Beispiele gleichstellungsfördernde Maßnahmen im Professorinnenprogramm (BMBF)
Gleichstellungsprojekte an Hochschulen in NRW (Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW)
Best-Practice Beispiele für Gleichstellung an Hochschulen in Baden-Würtemberg (LaKoF BW)
GEAR  (Gender Equality in Academia and Research) action toolbox (European Institute for Gender Equality (EIGE))

Geschlecht als Dimension in der Forschung?
Das IGAR-Tool („Integrating Gender Analysis into Research“) des Science with and for Society-Projekts „ERA GENDER-NET“ hilft bei der Einbindung der Genderdimension bei Forschungsprojekten und Programmen, um damit forschungsfördernde Organisationen, Antragstellende sowie Gutachterinnen und Gutachter zu unterstützen und auf diese Weise die Einbindung von Gender in Forschungsprojekten und -prozessen zu stärken.


Gleichstellungsmaßnahmen in koordinierten Programmen

In ihren koordinierten Programmen unterstützt die DFG die Förderung der Chancengleichheit im Wesentlichen durch die Finanzierung folgender Maßnahmen:
1. Zweckgebundene zusätzliche Mittel für Gleichstellungsmaßnahmen
2. Ausgleich von Ausfall oder Teilzeittätigkeit der Teilprojektleitung aus familiären Gründen
3. Ausgleich von Ausfall oder Teilzeittätigkeit des im Teilprojekt beschäftigten Personals aufgrund von Elternzeit oder Mutterschutz
4. Anfinanzierung von Teilprojektleitungen
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der DFG und bei der Koordinationsstelle für Gleichstellungsmaßnahmen der DFG-geförderten strukturierten Programme der WWU.