Lilith Buddensiek


Buddensiek

Lebenslauf
Forschungsschwerpunkte
Forschungsprojekte
Publikationen
Stipendien

Lebenslauf

Seit 01/2015 Promotion im Fach Geschichte an der WWU Münster
11/2012 - 04/2014 Referendariat an der Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn
03/2011 - 07/2012 Hilfswissenschaftlerin am Exzellenzcluster Religion und Politik der WWU Münster
02/2010 - 07/2010 Auslandssemester an der Universidad de Granada, Spanien
10/2009 - 06/2012 Master of Education in den Fächern Geschichte und Deutsch an der WWU Münster
10/2006 - 08/2009 Bachelor of Arts in den Fächern Geschichte und Germanistik an der WWU Münster

Forschungsschwerpunkte

  • Deutsche und europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts
  • Geschichte der Sozialen Bewegungen
  • Geschichte der DDR und ihre Rezeption nach 1990
  • Geschichte der Vergangenheitsaufarbeitung

Forschungsprojekte

Dissertationsprojekt:

Mit der friedlichen Revolution und der Wiedervereinigung der deutschen Teilstaaten in den Jahren 1989/90 ging die Frage nach dem Umgang mit der diktatorischen Vergangenheit Ostdeutschlands einher. Zur zentralen geschichtspolitischen Arena entwickelten sich das Ministerium für Staatssicherheit der DDR und dessen umfangreiche Hinterlassenschaften. Die Entscheidung, den Opfern des ehemaligen Geheimdienstes Einsicht in die zu ihrer Person geführten Unterlagen zu gewähren, begründete ein bis dato einmaliges geschichtspolitisches Experiment mit gänzlich ungewissem Ausgang. Mit dem Dissertationsprojekt soll ein erster Beitrag zur wissenschaftlichen Analyse der persönlichen Unterlageneinsicht und der mit ihr einhergehenden Prozesse geleistet werden. Rekonstruiert werden die der persönlichen Einsicht vorausgegangenen Diskurse und Entscheidungsprozesse, ihre Verrechtlichung und praktische Implementierung innerhalb der Stasi-Unterlagen-Behörde (BStU) sowie ihre Auswirkungen auf individuelle und kollektive Vergangenheitsdeutungen und -bilder. Drucksachen und Protokolle politischer Organe und Gruppierungen, Presseerzeugnisse, Behördendokumente und – in vielfältigsten Kontexten und Formen abgefasste – Berichte von Einsichtnehmern fungieren als Quellengrundlage.

Publikationen

  • Tagungsbericht: BRDDR – Arenen des Übergangs in der Vereinigungsgesellschaft, veranstaltet auf Gut Siggen am 4.-6. November 2015; hier zur Volltextversion des Tagungsberichts.

Stipendien

  • seit 01/2016 Promotionsstipendium der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur