Foto von Dr. Friederike Maria von Lehmden
© Friederike Maria von Lehmden

Dr. Friederike Maria von Lehmden

Kontakt

Westfälische Wilhelms-Universität
Germanistisches Institut
Abteilung für Sprachdidaktik
Schlossplatz 34
48143 Münster

Raum: SH 208
Fon: (0 251) 83 39146
E-Mail: F.vonLehmden@uni-muenster.de

Digitale Sprechstunde nach Vereinbarung per E-Mail unter F.vonLehmden@uni-muenster.de

  • Lehre

    Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020 / 2021

    Deutsche Morphologie im Erwerb
    Morphologie in der Grundschule
    Grammatik der deutschen Sprache

  • Publikationen

    Monographien:

    • von Lehmden, F. (2014). Die Rolle sozialer Interaktion bei der Wiederholung syntaktischer Strukturen – Eine Studie zur Videopräsentation und Sprecheranzahl bei Vierjährigen. Veröffentlichte Dissertation an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld. https://pub.uni-bielefeld.de/record/2673511

    Artikel:

    • Müller-Brauers, C., & von Lehmden, F. (i.D.). GA::NZ geMÜTlich - Bilderbuchinput und kindliche Geschichtenwiedergaben. In K. Björesson, & J. Meibauer (Hrsg.). Kinderliteratur und Pragmatikerwerb. angenommenes Manuskript.
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., & Belke, E. (i.V.). Training the acquisition of German gender and case with specially designed children´s books and songs, Manuskript in Vorbereitung.
    • von Lehmden, F. (2021). Bilderbuchbetrachtung in der alltagsintegrierten und spezifischen Sprachförderung. In A. Harr und B. Geist (Hrsg.). Handbuch Deutschunterricht in Theorie und Praxis (DTP), Band Sprachförderung in Kindertagesstätten. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, Manuskript in Vorbereitung.
    • Müller-Brauers, C., Stark, L., & von Lehmden, F. (2017). Einpassung literater Strukturen: Wie Kinder den Input aus Vorlesesituationen produktiv nutzen. Frühe Bildung, 6/4, S. 199-206 (Peer Review-Verfahren).
    • von Lehmden, F., Porps, L., & Müller-Brauers, C. (2017). Grammatischer Sprachinput in Kinderliteratur – eine Analyse von Genus-Kasus-Hinweisen in input- und nicht inputoptimierten Bilderbüchern. Forschung Sprache, 2/2017, S. 44-61 (Peer Review-Verfahren).
    • von Lehmden, F., Bebout, J., & Belke, E. (2015). Effizienter Einsatz von Inputoptimierung beim Vorlesen in der Sprachförderung. In E. Gressnich, C. Müller, & L. Stark (Hrsg.). Lernen durch Vorlesen: Sprach- und Literaturerwerb in Familie, Kindergarten und Schule (S. 42-56). Narr Francke Attempto Verlag.
    • von Lehmden, F., Kauffeldt, J., Belke, E., & Rohlfing, K. (2013). Das Vorlesen von Kinderbüchern als implizites Mittel zur Sprachförderung im Bereich Grammatik. Praxis Sprache, 1, 18–27 (Peer Review-Verfahren).

    Posterpräsentationen:

    • Müller-Brauers, C., & von Lehmden, F. (2017, September). Grammatikerwerb durch ästhetische Bilderbücher. Posterpräsentation auf dem „Workshop on Early literacy and digital media“, Paderborn.
    • Müller-Brauers, C., von Lehmden, F., & Porps, L. (2016, September). Inputoptimierung in Bilderbüchern. Posterpräsentation auf der ISES IX, Heidelberg.
    • von Lehmden, F., Rohlfing, K. J., & Belke, E. (2011, Oktober). One or two persons speaking: Does it make a difference in structural priming? Posterpräsentation auf der Tagung der Cognitive Development Society, Philadelphia.
    • von Lehmden, F., Kauffeldt, J., Rohlfing, K. J., & Belke, E. (2010, Juni). The role of children ́s books in syntax acquisition. Posterpräsentation auf dem Child Language Seminar (CLS), London.
    • Kauffeldt, J., von Lehmden, F., Belke, E., & Rohlfing, K. (2010, März). Das Vorlesen von Kinderbüchern als Mittel zur Sprachförderung im Bereich Grammatik: Eine Evaluationsstudie zum Passiverwerb. Posterpräsentation auf der 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, Saarbrücken.

    Vorträge:

    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., & Belke, E. (2021, März). Sprachbildung im Bereich Grammatik – Einblicke in die Arbeit mit den Litkey-Bilderbüchern. Angenommener Vortrag auf der Jahrestagung des Österreichischen Verbandes für Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache, Wien.
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., & Belke, E. (2020). Förderung des Genus-Kasus-Systems mit Bilderbüchern und Liedern. Online-Vortrag bei der ISES-11, Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen, 20.-21.11.2020.
    • Belke, E., von Lehmden, F., & Müller-Brauers, C. (2020). Förderung des Genus-Kasus-Systems mit den Litkey-Bilderbüchern. Vortrag beim dgs-Bundeskongress, Kongress verschoben.
    • von Lehmden, F. & Müller-Brauers, C. (2020, Mai). Einpassungen komplexer Nominalphrasen in bilderbuchbasierten Vorlesesituationen. Vortrag auf der Tagung: Bilderbücher interdisziplinär – fach- und medienübergreifende Perspektiven und inklusive Ansätze, Hannover, Tagung abgesagt.
    • Jaecks, P., Johannsen, K., Jonas, K., & von Lehmden, F. (2020, Mai). Digitalisierung in der Sprachtherapie - Warum die Entwicklung eines theoretischen Modells für die Verflechtung digitaler und originärer Ansätze notwendig ist. Vortrag beim 33. BKL Workshop, München, Tagung abgesagt.
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., & Belke, E. (2020, März). Implizites Grammatiklernen im Vorschulalter – Förderung des Genus-Kasus-Systems mit Bilderbüchern und Kinderliedern. Angenommener Vortrag auf der Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Potsdam, Tagung abgesagt.
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., & Belke, E. (2020, März). Training gender and case with specially designed children´s books and songs. Angenommener Vortrag auf der Tagung der experimentell arbeitenden Psychologen (TeaP), Jena, Tagung abgesagt.
    • von Lehmden, F., & Müller-Brauers, C. (2016, September). Implizites Lernen des Genus-Kasus-Systems mit Bilderbüchern und Liedern. Vortrag auf dem Symposion Deutschdidaktik, Ludwigsburg.
    • von Lehmden, F. (2016, April). Plädoyer für ansprechende Inputgeschichten in der Grammatiktherapie. Vortrag beim 5. Bochumer Symposium Evidenzbasierte Logopädie, Bochum.
    • Bebout, J., von Lehmden, F., & Belke, E. (2014, Februar). Effizienter Einsatz von Inputoptimierung beim Vorlesen in der Sprachförderung. Vortrag auf der Tagung Sprachliches Lernen durch Vorlesen, Bochum.
    • von Lehmden, F., Rohlfing, K., & Belke, E. (2011, September). Ein oder zwei Vorbilder: Der Einfluss der Anzahl der Sprecher auf die Übernahme von Strukturen. Vortrag auf der Tagung Konstruktionen als soziale Konventionen und kognitive Routinen, Düsseldorf.
    • von Lehmden, F., Kauffeldt, J., Belke, E., & Rohlfing, K. J. (2010, September). Fördert das Vorlesen von Kinderbüchern grammatische Fähigkeiten? Vortrag auf derm interdisziplinären Workshop „Spracherwerb und Kinderliteratur“, Mainz.

    Wissenschaftskommunikation/eingeladene Vorträge:

    • Jaecks, P., Johannsen, K., von Lehmden, F., & Jonas, K. (2020). Zukunftskonzept Digitalisierung. Fünf Forderungen für die digitale Sprachtherapie. Logos, 28 (3), 184-188.
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., & Belke, E. (2020). Grammatik mit Bilderbüchern fördern. KiTa aktuell, 29. Jg., KiTa NRW, 5/2020, 137-140, Köln: Carl Link.
    • von Lehmden, F. (2020, Januar). Sprachförderung durch Vorlesen. Eingeladener Vortrag an der Leibniz-Universität Hannover, Institut für Sonderpädagogik, Hannover.
    • Müller-Brauers, C., & von Lehmden, F. (2019, November). Förderung literater Fähigkeiten mit Kinder- und Jugendliteratur. Eingeladener Workshop im Rahmen des landesweiten schulischen Kongresses des Hessischen Kultusministeriums, Frankfurt.
    • ktas, M., Asbrock, D., Frevert, S., & von Lehmden, F. (2018). Elternberatung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern. In A. Blechschmidt & U. Schräpler (Hrsg.), Mehrsprachigkeit in Sprachtherapie und Unterricht. Treffpunkt Logopädie, Band 5 (S. 115-125). Basel: Schwabe.
    • von Lehmden, F., & Porps, L. (2017, Mai). Potentiale des Vorlesens. Eingeladener Workshop im Rahmen der Fachtagung des Bundesverbandes MENTOR e.V., Heidelberg.
    • Aktas, M., Asbrock, D., Frevert, S., & von Lehmden, F. (2017). Alltagsintegrierte Sprachförderung bei Zweijährigen: Der faszinierende Weg von „Bahn pilen“ zu „Spielst du mit mir Eisenbahn?“. KiTa aktuell Spezial, 01/2017, 14-17, Köln: Carl Link.
    • Aktas, M., Asbrock, D., Frevert, S., & von Lehmden, F. (2017). Hallo und merhaba! Mehrsprachige Kinder unterstützen. Im Dialog: Alltagsintegrierte Sprachbildung. Themenheft der Zeitschrift Kleinstkinder in Kita und Tagespflege. Verlag Herder.
    • Müller-Brauers, C., & von Lehmden, F. (2016, November). Potentiale des Vorlesens für den Zweitspracherwerb. Lesestart für Flüchtlinge. Keynote auf dem regionalen Fachtag für Erstaufnahmeeinrichtungen und Netzwerkpartner, Köln.
    • Belke, E., von Lehmden, F., & Müller, C. (2016, Februar). Kinderreime, Gedichte und Geschichten für Vor- und Grundschule im mehrsprachigen Kontext. Workshop im Rahmen der Lehramtsinitiative der DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft), Konstanz.

    Materialien zur Förderung der Grammatik:

    • von Lehmden, F., & Müller-Brauers, C. (i.V.). Implizite Förderung des Grammatikerwerbs mit Kinderliteratur bei ein- und mehrsprachigen Kindern. Handbuch zur Sprachförderung mit den Litkey-Bilderbüchern, Manuskript in Vorbereitung.
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., & Lehmann, B. (i.V.). Mutig sein! Bilderbuch zum impliziten Grammatikerwerb. Manuskript in Vorbereitung. (Schwerpunkt: Verbflexion Singular Präsens)
    • Müller-Brauers, C., von Lehmden, F., & Lehmann, B. (i.V.). Mensch, Oma! Bilderbuch zum impliziten Grammatikerwerb. Manuskript in Vorbereitung. (Schwerpunkt: Verbflexion Präsens, Präteritum, Perfekt)
    • Müller-Brauers, C., von Lehmden, F., & Lehmann, B. (i.V.). Zu Besuch in der Roboterwelt. Bilderbuch zum impliziten Grammatikerwerb. Manuskript in Vorbereitung. (Schwerpunkt: Verbstellung im Nebensatz)
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., Belke, E., Belke, G., & Lehmann, B. (2017). Immer anders. Bilderbuch zum impliziten Grammatikerwerb. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. (Schwerpunkt: Genusmarkierung, Adjektivflexion)
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., Belke, E., Belke, G., & Lehmann, B. (2017). Prinz Bärtram brummt wieder. Bilderbuch zum impliziten Grammatikerwerb. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. (Schwerpunkt: Kasusgebrauch bei Wechselpräpositionen)
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., Belke, E., Belke, G., & Lehmann, B. (2017). Unruhe im Zoo. Bilderbuch zum impliziten Grammatikerwerb. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. (Schwerpunkt: Possessivartikel)
    • von Lehmden, F., Müller-Brauers, C., Belke, E., & Belke, G. (2017). Implizite Förderung des Grammatikerwerbs mit Kinderliteratur. Begleitheft zu den Bilderbüchern „Immer anders“, „Unruhe im Zoo“, „Prinz Bärtram brummt wieder“. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren.

  • Vita

    Seit Oktober 2020
    Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Westfälischen Willhelms-Universität Münster, Germanistisches Institut, Abteilung für Sprachdidaktik

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Sonderpädagogik, Abteilung Didaktik der Symbolsysteme Deutsch an der Leibniz-Universität Hannover

    August und September 2020
    Mutterschutzvertretung von Prof. Dr. Claudia Müller-Brauers am Institut für Sonderpädagogik, Abteilung Didaktik der Symbolsysteme Deutsch an der Leibniz-Universität Hannover

    2015 - 2020
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin in der Germanistik Didaktik der Ruhr-Universität Bochum im von der VolkswagenStiftung geförderten Drittmittelprojekt Literacy as the key to social participation: Psycholinguistic perspectives on orthography instruction and literacy acquisition (Lit-key), Leitung: Prof. Dr. Eva Belke (RUB), Prof. Dr. Stefanie Dipper (RUB), Prof. Dr. Sonia Kandel, (CNRS, Université Grenoble-Alpes, Grenoble) und Prof. Dr. Claudia Müller (RUB)

    2015 - 2017
    Fortbildungstätigkeit für ErzieherInnen im Bereich Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich (KiTa.NRW)

    Fortbildungstätigkeit für LehrerInnen und ErzieherInnen im Bereich Generative Textproduktion nach Gerlind Belke

    2014 – 2015
    Anstellung als Klinische Linguistin in einer Praxis für Sprach- Sprech- und Stimmtherapie

    Weiterbildung als Multiplikatorin für Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich des Landes Nordrhein-Westfalen (KiTa.NRW: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen)

    2009 – 2014
    Promotion an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld: Die Rolle sozialer Interaktion bei der Wiederholung syntaktischer Strukturen – Eine Studie zur Videopräsentation und Sprecheranzahl bei Vierjährigen (Betreuung: Prof. Dr. Katharina Rohlfing (CITEC, Universität Bielefeld) & Prof. Dr. Eva Belke (Ruhr-Universität Bochum)

    Seit Januar 2011
    Mitglied im Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e.V., u.a. Mitarbeit und Durchführung bei Fortbildungen zur Sprachentwicklung und Sprachförderung für Erzieherinnen

    2009 – 2011
    Lehrbeauftragte in der Germanistik Didaktik an der Universität Bielefeld

    2008 – 2009
    Wissenschaftliche Hilfskraft am Center of Excellence – Cognitive Interaction Technology (CITEC), Universität Bielefeld, Mitarbeit bei der Durchführung und Auswertung von Studien und Befragungen bei Dr. B. Wrede

    Studium der Klinischen Linguistik (Master of Science) an der Universität Bielefeld,
    Titel der Masterarbeit: Das Vorlesen von Kinderbüchern als Mittel zur Sprachförderung im Bereich Grammatik. Eine Evaluationsstudie zum Passiverwerb

    2003 – 2007
    Studium der Klinischen Linguistik (Bachelor of Science) an der Universität Bielefeld,
    Titel der Bachelorarbeit: Lexikalisch-phonologische Störungen der Sprachproduktion

    2003
    Abitur, Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Münster