GEO Lehr-Lern-Labor

© ifdg

Leitziel des Geographieunterrichts ist die Einsicht in die Zusammenhänge von naturgeographischen und humangeographischen Systemen in verschiedenen Räumen der Erde und eine darauf aufbauende raumbezogene Handlungskompetenz (DGfG 2014). Folglich sind bei den Lernenden sowohl gesellschafts- als auch naturwissenschaftliche Kompetenzen im Geographieunterricht aufzubauen und zu fördern. Als Teil einer grundlegenden naturwissenschaftlichen Bildung ist ihre Förderung im Aktionsraum Schule zudem fachübergreifender Auftrag und Teil einer zeitgemäßen Allgemeinbildung in einer naturwissenschaftlich geprägten Welt. In diesem Kontext wird insbesondere den naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen resp. experimentellen Lehr- und Lernformen eine hohe Bedeutung zugemessen.

Am Institut für Didaktik der Geographie in Münster bietet das von zahlreichen Speziallaboren des FB Geowissenshaften eingerahmte GEO Lehr-Lern-Labor (Raum 532 & R. 533, 5. Etage) hierfür Raum. Das Labor ist dabei in mehrfacher Hinsicht Ort des Lernens: Zum einen lernen die Studierenden bzw. die angehenden Geographielehrerinnen und -lehrer im Rahmen von handlungsorientierten Übungen und Workshops naturwissenschaftliche Kompetenzen bei Schülerinnen und Schülern zu fördern und somit Lernprozesse zu initiieren. Zum anderen können Schülergruppen vor Ort lernen, Fragestellungen mit naturwissenschaftlichen Methoden nachzugehen. Des Weiteren können im Lernlabor entwickelte Konzepte mit experimentellem Charakter in Schulen erprobt, evaluiert und optimiert werden. Um diese Aufgaben adäquat zu erfüllen, ist das GEO Lehr-Lern-Labor mit umfangreichen und schulgemäßen Materialien und Geräten ausgestattet, die die Durchführung unterschiedlichster Beobachtungen, Untersuchungen und Experimente sowie den Einsatz von Modellen im Geographieunterricht ermöglichen.

Um allen Studierenden und Interessierten die Möglichkeit zu geben, unser GEO Lehr-Lern-Labor kennenzulernen und didaktische Materialien zu erproben, bieten wir über die Lehrveranstaltung hinaus jedes Semester einen Tag der offenen Labortür an.

Mit dem Ziel, naturwissenschaftliches Arbeiten auch stärker in die Schulpraxis zu integrieren, verleihen wir zudem an interessierte Lehrkräfte sehr gerne unsere zahlreichen Modelle und Materialen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Rosendahl.