Beiträge auf internationalen Tagungen

Sonja Schwarze zu Gast in Athen

© schwarze

Vom 15. bis 18. Mai 2017 fand die 19th Annual International Conference on Education des Athens Institute for Education and Research (ATINER) mit über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus insgesamt 45 Nationen in Athen statt.

Im Panel on Bilingual Education stellte Sonja Schwarze mit dem Vortrag Content and Language Integrated Learning - How bilingual Geography classes serve as a fertile resource to make lessons more sensitive towards students’ language challenges in monolingual settings Prinzipien und Konzepte des bilingualen Sachfachunterrichts vor, die gewinnbringend für einen sprachsensiblen Geographieunterricht mit Blick auf den Erwerb des bildungssprachlichen Registers adaptiert werden können.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Dr. Nina Brendel zu Gast in Singapur

© ifdg

Am 2. und 3. Mai 2017 fand die 5. Education for Sustainability (EfS) Asia Conference am National Institute for Education an der Nanyang Technology University (NTU) in Singapur statt.
Die Konferenz wird jährlich von der NTU veranstaltet und ist inhaltlich auf Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgerichtet.

Im Rahmen eines Vortrags mit dem Titel (How) do students reflect on sustainability? A model to diagnose and foster reflective thinking about sustainability erläuterte Dr. Nina Brendel, wie Reflexionsprozesse bei Schülerinnen und Schülern im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung gefördert werden können.

Neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus ganz Asien nahmen auch Vertreterinnen und Vertreter der UN bzw. UNESCO an der Konferenz teil.

Vietnam

Mit der Hanoi National University of Education, Faculty of Geography, in Vietnam besteht ein „Academic Exchange Agreement“. Im Rahmen dieser Vereinbarungen wird beispielsweise ein gemeinsamer Kongress zur Leher/innenbildung im Fach Geographie geplant und vom 29. bis 30.8.2018 durchgeführt. Der Kongress findet in Hanoi statt. Darüber hinaus findet eine gemeinsame Exkursion vom 01.-14-09.2018 in Vietnam statt.

Tuerkei

Türkei

In die Türkei bestehen intensive Kontakte zur Pamukkale-Universität in Denizli sowie der Erciyes-Universität in Kayseri. Mit beiden Universitäten wurden inter-institutional agreements unterzeichnet (ERASMUS). Gemeinsam wurden verschiedene Forschungsprojekte, auch im Rahmen mehrmonatiger gegenseitiger Forschungsaufenthalte sowie Lehrveranstaltungen (u.a. gemeinsame Exkursionen) durchgeführt. Besonders hervorzuheben ist die internationale Summerschool (STAR_IP), die im Sommer 2014 gemeinsam mit Dozierenden und Studierenden von der Unviersität der Balearischen Inseln, Palma de Mallorca, Spanien an der WWU Münster durchgeführt wurde.

(Prof. Schrüfer, Nina Brendel)

Israel

Israel

Gemeinsam mit dem Mofet-Institut in Tel Aviv und dem Georg-Eckert-Institut (Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung) wurden im Rahmen der deutsch-israelischen Schulbuchkommission (DISBK) Schulbücher untersucht. Im Fokus stand dabei das Bild des jeweiligen anderen Landes. Das Projekt wurde durch das Auswärtige Amt finanziert.

(Prof. Hemmer, Prof. Schrüfer)

Tansania

Tansania

Die Kooperation zu Universitäten, Colleges und NGOs in Tansania bestehen seit vielen Jahren. In dieser Zeit wurden u.a. gemeinsame Forschungsprojekte (u.a. zum Interkulturellen Lernen und dem Afrikabild) sowie gemeinsame Lehrveranstaltungen durchgeführt. Darüber hinaus werden am IFDG regelmäßig Exkursionen nach Tansania mit Studierenden für das Lehramt Geographie angeboten. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses steht dabei die Konstruktion und Wahrnehmung „Afrikas“ bei deutschen Schülerinnen und Schülern.

(Prof. Schrüfer)

Sudan

Sudan

Die Zusammenarbeit im Sudan besteht in erster Linie mit dem National Council for Higher Education & Scientific Research. Im Rahmen der Tagung „First International Conference on Curricula“ wurde Frau Prof. Schrüfer als Keynote-Speaker an die Red-Sea-University nach Port Sudan eingeladen. Mit dem Humboldt-Stipendiaten Prof. Dr. Abdel Bagi Babiker besteht intensiver Austausch zum Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Ein gemeinsames Forschungsprojekt ist geplant.

(Prof. Schrüfer)

Roser Olaya Klein

Spanien

Hier wird besonderer Kontakt zur Universitat de les Illes Balears in Palma de Mallorca gepflegt. Gemeinsam mit Studierenden und Dozierenden der Hochschule wurde die Summerschool (STAR_IP) durchgeführt. Darüber hinaus wird gerade im Rahmen eines inter-institutional agreements sowohl Studierenden- als auch Dozierendenmobilität geplant.

(Prof. Schrüfer, Nina Brendel)

Oesterreich

Österreich

Die Zusammenarbeit mit Österreich bezieht sich vor allem auf den Schwerpunkt „Globales Lernen“. Gemeinsam mit Dr. Ingrid Schwarz von der Universität Wien wurden bereits zwei Bände zu dieser Thematik herausgegeben.

(Prof. Schrüfer)

Schweiz

Schweiz

Seit einigen Jahren wird im Rahmen des Schwerpunkts „Afrika“ immer wieder mit dem Zentrum für Afrikastudien der Universität Basel kooperiert. Die Zusammenarbeit besteht sowohl im Bereich von Forschung (Bewerten aus unterschiedlichen Perspektiven, Interkulturelles Lernen) als auch der Lehre (z.B. Risikokommunikation im Kontext von Global South) mit Prof. Dr. Elísio Macamo. So wurde u.a. auch ein Lehrauftrag an der Universität Basel durchgeführt.

(Prof. Schürfer)