Lehrerweiterbildung

Nachhaltige Entwicklungsziele mit Reflectories erfahrbar machen

Mit den Sustainable Development Goals (SDGs) wurden Entwicklungsziele vorgelegt, die – anders als die Milleniumsziele – für alle Staaten Geltung besitzen und auch in die Bildung integriert werden sollen. Für die Umsetzung der SDGs sind Kompetenzen Globalen Lernens, wie z.B. Systemkompetenz und Bewertungskompetenz, notwendig. Für den Unterricht gibt es bislang jedoch kaum didaktisch-methodische Vorschläge, wie die komplexen und abstrakten Anforderungen in konkrete Situationen mit Lebensweltbezug für die Lernenden übertragen werden können. Vor diesem Hintergrund wurden in Zusammenarbeit mit Geographielehrer*innen und Fachwissenschaftler*innen Online-Lernarrangements („Reflectories“) entwickelt, die die SDGs auf vielfältige Weise thematisieren und zur Förderung entsprechender Kompetenzen beitragen. Dabei wurden komplexe Wechselwirkungen von Prozessen auf verschiedenen Maßstabsebenen und in Bezug auf die Entwicklungsdimensionen der Nachhaltigkeit berücksichtigt. Konkret werden die Lernenden in eine fiktive Geschichte eingebunden und zu reflektierten Entscheidungen eingeladen. Dabei werden sie mit unterschiedlichen, teilweise sehr konträren Argumentationen beteiligter Akteur*innen konfrontiert und wiederholt dazu aufgefordert, Pro- und Contra-Argumente abzuwägen. Wie in der Realität sind diese Entscheidungen meist komplex, beinhalten kontroverse Informationen und zeichnen sich durch Nicht-Wissen und Unsicherheit aus. Direkt im Anschluss werden die Lernenden mit den Konsequenzen konfrontiert, die wiederum Ausgangspunkte für weitere notwendige Entscheidungen darstellen. Je nach getroffener Entscheidung nimmt die Geschichte einen anderen Verlauf und zieht folglich andere Handlungskonsequenzen nach sich. Auf diese Weise sollen Wechselwirkungen und Rückkoppelungseffekte von individueller Handlung und regionalen, nationalen und globalen Prozessen deutlich werden. Ziel ist, dass Lernende die Komplexität globaler Herausforderungen bzw. der SDGs erkennen, Möglichkeiten des Umgangs mit Komplexität, Kontroversität, Multiperspektivität und Nicht-Wissen reflektieren sowie Konsequenzen für ihr eigenes Handeln im persönlichen Umfeld ableiten. Bisher wurden Anwendungen zu vier ausgewählten SDG‘s entwickelt (SDG 2: „Kein Hunger“, SDG 11: „Nachhaltige Städte“, SDG 12: „Nachhaltige/r Produktion und Konsum, SDG 13: Maßnahmen gegen den Klimawandel“), die barrierefrei im Webbrowser durchführbar sind (www.reflectories.de).
Im Rahmen der Lehrerfortbildung werden neben einer fachlichen Vertiefung zentrale grundlegende fachdidaktische Konzepte vorgestellt. Weitere Schwerpunkte stellen eine Einführung in die Reflectories mit anschließender praktischer Erprobung sowie erste unterrichtliche Erfahrungen dar. Die Fortbildung richtet sich vor allem an Lehrkräfte der Sek I und der Sek II.

14.00 - 14.05 Begrüßung Dr. Martin Jungwirth
14.05 - 14.45 Themenübergeordneter Vortrag mit Fokus auf globale Herausforderungen (SDGs und ihre Ziele) Fachvortrag (30 min.) & Diskussion (10 min.) Dr. Meik Nowak
14.45 - 15.15 Kompetenzen globalen Lernens & theoretische Einführung in die Reflectories Vortrag (20 min.) & Diskussion (10 min.) Prof. Dr. Gabriele Schrüfer
15.15 - 15.35 Pause (Kaffee & Kuchen)
15.35 - 16.45 -> Durchführung der Reflectories zum SDG 12 (Konsum) & SDG 13 (Klima)
-> Arbeit mit dem Unterrichtsmaterial
Workshop (2 Gruppen) Frau Silke Weiß
Frau Ursula Brinkmann
16.45 - 17.05 Einführung in das Autorentool und Abschluss Vortrag & Frau Corinna Disse

Anmeldung und weitere Informationen


Datum & Uhrzeit

05.12.2019, 14.00 - 17.00 Uhr

Anmeldung

Das verlinkte Anmeldeformular senden Sie bitte ausgefüllt an Frau Corinna Disse.
E-Mail: corinna.disse@uni-muenster.de
Einen reservierten Platz erhalten Sie erst mit einer schriftlichen Zusage via E-Mail durch den Veranstalter.

Kosten

Die Weiterbildung ist kostenlos.

Ort & Anreise

Die Begrüßung und der anschließende themenbezogene Vortrag finden im Lernatelier, R.10 in der Heisenbergstraße 2 statt. Die Workshops finden im Anschluss in verschiedenen Seminarräumen im Gebäude statt. Hier finden Sie einen Raumplan.

Hier finden Sie Informationen zur Anreise.