Dr. Laura Theres Korten

Professur für Mathematikdidaktik mit dem Schwerpunkt Primarstufe (Prof. Höveler)
Dr. Laura Theres Korten

Fliednerstraße 21, Raum 410
48149 Münster
T: +49 (0)251 83 39324
laura.korten@uni-muenster.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung per E-Mail* 

Sekretariat: Andrea Lieske (Raum Fl 406B)

  • Forschungsschwerpunkte

    • Flexibles Rechnen
    • Zieldifferentes Lernen am gemeinsamen Lerngegenstand
    • Blended-Learning-Fortbildungen (quantitativ und qualitativ ausgerichtete Entwicklungs- und Evaluationsforschung)
    • Fachdidaktische Entwicklungsforschung / Design Research
    • Förderung von Kindern mit Schwierigkeiten beim Mathematiklernen
    • Diagnose- und Förderkompetenzen von Lehrkräften und Lehramtsstudierenden
  • Vita

    Akademische Ausbildung

    -
    Stipendium im Mentoring-Programm Erstklassig! an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zur gezielten Unterstützung auf dem Weg zur Professur für herausragende Postdocs, Habilitandinnen, Habilitierte sowie Juniorprofessorinnen aller Fachbereiche
    -
    Promotionsstudium an der Technischen Universität Dortmund, Betreuung: Prof. Dr. Christoph Selter, Verteidigung: 15.07.2019, Publikation: www.springer.com/de/book/9783658306472
    -
    Stipendium im FUNKEN Forschungs- und Nachwuchskolleg (Fachdidaktische Entwicklungsforschung zu diagnosegeleiteten Lehr- und Lernprozessen)
    Graduate Course on 'Design Research in mathematics education'. Örebro University, Schweden (Mentors: Prof. Dr. Koeno Gravemeijer, Netherlands & Prof. Dr. Per Nilsson, Sweden)
    -
    2. Staatsexamen: Referendariat an der Bodelschwinghschule Münster (Fächer: Mathematik und Englisch)
    -
    1. Staatsexamen: Lehramtsstudium für Lehramt an Grund-, Haupt-, Realschulen und den entsprechenden Jahrgangsstufen der Gesamtschule an der Technischen Universität Dortmund (Fächer: Mathematik, Englisch, Biologie und Bilinguales Lehren und Lernen)
    -
    Studium am Northern Virginia Community College, USA (Fächer: Englisch als Zweitsprache und Business English)

    Beruflicher Werdegang

    seit
    Studienrätin im Hochschuldienst (auf Lebenszeit), Institut für grundlegende und inklusive mathematische Bildung (GIMB), Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Arbeitsgruppe Prof. Dr. Karina Höveler
    -
    Akademische Rätin (auf Zeit), Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik (IDMI), Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Arbeitsgruppe Prof. Dr. Karina Höveler
    -
    Vertretung einer W2-Professur für Mathematikdidaktik und Erziehungswissenschaften an der Professional School of Education der Humboldt-Universität zu Berlin (Sonderurlaub an der WWU Münster)
    -
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts (IEEM), Technische Universität Dortmund, Arbeitsgruppe Prof. Dr. Christoph Selter
    -
    Lehrkraft an der Münsterlandschule Tilbeck (Inklusionsschule im Aufbau, Klassen 1 - 13)
    -
    Lehrkraft an der German International School Sydney (Bilinguale Schule, Elementarbereich, Klassen 1 - 12)
    -
    Lehrkraft an der Everwordschule Freckenhorst (Klassen 1 - 4)
    -
    Referendarin an der Bodelschwinghschule Münster (Europaschule, Klassen 1 - 4)

    Mitgliedschaften und Aktivitäten in Gremien

    seit
    Aktives Mitglied im Arbeitskreis zur Akkreditierung des neuen Bachelor- und Masterstudiengangs für das Lehramt sonderpädagogische Förderung im Fach Mathematik der Klassen 1-10 an der WWU Münster (zus. mit Prof. Dr. Höveler, Prof. Dr. Frischemeier und Dr. Berlinger)
    seit
    Aktives Mitglied im Stipendienprogramm Erstklassig! an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Mentoring, kollegiale Beratung und Vernetzung)
    seit
    Aktives Mitglied im Arbeitskreis Mathematik und Rechenschwäche der Stadt Münster, eine Kooperation zwischen Münsteraner Regel- und Sonderschullehrkräften, Schulleitungen, Studienseminarleitungen, Mitarbeitende der Schulpsychologischen Beratungsstelle und der Universität Münster
    seit
    Member of the ERME (European Society for Research in Mathematics Education) Thematic Working Group 02 'Arithmetic and Number Systems'
    -
    Aktives Mitglied im Promotionsausschuss der Fakultät für Mathematik, Technische Universität Dortmund
    -
    Aktives Mitglied und Stipendiatin im FUNKEN Forschungs- und Nachwuchskolleg (Fachdidaktische Entwicklungsforschung zu diagnosegeleiteten Lehr- und Lernprozessen)
    seit
    Aktives Mitglied im Arbeitskreis Grundschule der GDM (Gesellschaft für Didaktik der Mathematik)
  • Projekte

    • MS-Math - Muster & Strukturen in der Mathematik wahrnehmen, verstehen und nutzen lernen ( - )
      Gefördertes Einzelprojekt: Universitätsgesellschaft Münster e.V.
    • „GLUE – Gemeinsame LernUmgebungen Entwickeln. Blended-Learning-Fortbildungen zum inklusiven Mathematikunterricht“ (Tätigkeitszeitraum: 2018 - heute), Förderung: BMBF-Förderlinie 'Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung', Infos: www.doi.org/10.21248/qfi.7 (seit )
      Eigenmittelprojekt
    • „Mathe inklusiv mit PIKAS“ (Tätigkeitszeitraum: 2015 - 2020), Förderung: Schulministerium NRW und Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM), Infos: www.pikas-mi.dzlm.de (seit )
      Eigenmittelprojekt
    • Entwicklungsforschungsstudie zum individuell-zieldifferenten Lernen am gemeinsamen Lerngegenstand des flexiblen Rechnens in interaktiv-kooperativen Lernsituationen (Promotionsprojekt unter der Betreuung von Prof. Dr. Christoph Selter) ( - )
      Eigenmittelprojekt
    • „UHeMaG – Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht der Grundschule“ (Tätigkeitszeitraum: 2016 - 2017), Förderung: Bildungsministerium Thüringen und Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM), Infos: http://pikas.dzlm.de/417 ( - )
      Eigenmittelprojekt
    • „PIKAS – Prozess- und inhaltsbezogene Kompetenzen durch die Anregung fachbezogener Schulentwicklung“ (Tätigkeitszeitraum: 2014 - 2019), Förderung: Schulministerium NRW und Deutsche Telekom Stiftung, Infos: www.pikas.dzlm.de (seit )
      Eigenmittelprojekt
  • Publikationen

    • Korten, L., Baiker A., Selter, Ch., Frischemeier. D., Nührenbörger, M., Wember, F. B. (). Heterogenität der fachspezifischen Diagnosefähigkeiten und Förderfähigkeiten von Lehrpersonen im Kontext des Themas ‚Stellenwertverständnis‘ (in Vorbereitung). Journal für Mathematik-Didaktik (JMD) (double-blind peer reviewed), t. b. a.. [eingereicht / in Begutachtung]

    • Nührenbörger, M., Wember, F. B., Wollenweber, T., Frischemeier, D., Korten, L., Selter, Ch. (). Development of teachers' attitudes and self-efficacy expectations for inclusive mathematics instruction: Effects of online and blended learning programs. Journal of Mathematics Teacher Education (JMTE) (peer reviewed), t. b. a.. [eingereicht / in Begutachtung]
    • Frischemeier, D., Kortüm, L., Nührenbörger, M., Raßbach, A., Wember, F., Korten, L., Selter, Ch. (). Entwicklung der adaptiven mathematikdidaktischen Kompetenzen von Lehrkräften zur inklusiven Unterrichtsgestaltung – Ein Vergleich zwischen einem Blended-Learning und einem Online-Fortbildungsformat. Journal für Mathematik-Didaktik (JMD) (double-blind peer reviewed), t.b.a.. [eingereicht / in Begutachtung]
    • Korten, L. (). MS-Math – A design research project to support university student’s fostering-competencies and primary school student’s learning with the focus on perceiving, understanding and using patterns & structures in mathematics (project presentation). In Proceedings of the 12th Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME12) (peer reviewed), Bozen-Bolzano, Italy: DCU Institute of Education and ERME.

    • Korten, L. (). „Guck mal! Hier sind die Ergebnisse immer gleich …“ – Mathematische Gespräche in heterogenen Kinderpaaren. Grundschulzeitschrift Mathematik, 324.
    • Korten, L. (). Gemeinsame Lernsituationen im inklusiven Mathematikunterricht – Zieldifferentes Lernen am gemeinsamen Lerngegenstand des flexiblen Rechnens in der Grundschule. Wiesbaden: Springer Spektrum.
    • Korten, L. (). Developing Flexibility in Mental Arithmetic in Interactive-Cooperative Learning Situations – Interaction as an Occasion for Productive Learning Processes. Journal of Mathematics Education (JME). Special Issue: Cognitive Flexibility (Hrsg.: Rathgeb-Schnierer, E., Green, M.) (peer reviewed), t.b.a..
    • Korten, L., Wollenweber, T., Herold-Blasius, R., Nührenbörger, M., Selter, Ch., Wember, F. B. (). Blended-Learning-Fortbildung zum inklusiven Mathematikunterricht – Eine quantitativ und qualitativ ausgerichtete Entwicklungs- und Evaluationsforschungsstudie. In Siller, H.-S., Weigel, W., Wörler, J. S. (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2020 , S. 537-540. Münster: WTM-Verlag.

    • Korten, L., Nührenbörger, M., Selter, C., Wember, F., Wollenweber, T. (). Gemeinsame Lernumgebungen entwickeln (GLUE) – ein Blended-Learning Fortbildungskonzept für den inklusiven Mathematikunterricht. QfI – Qualifizierung für Inklusion (peer reviewed), 1(1). doi: 10.21248/QfI.7.
    • Korten, L., Nührenbörger, M., Selter, Ch., Wember, F. B., Wollenweber, T. (). An in-service training to support teachers of different professions in the implementation of ‘inclusive education’ in the mathematics classroom. In Proceedings of the 11th Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME11) (peer reviewed).

    • Korten, L. (). Wir erforschen Nachbarn und ihre Summen. In Benölken, R., Berlinger, N., Veber, M. (Hrsg.), Alle zusammen! Offene, substanzielle Problemfelder als Gestaltungsbaustein für inklusiven Mathematikunterricht (S. 16-26). Münster: Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien.
    • Korten, L. (). Gemeinsam individuell Lernen: Zieldifferente Förderung flexibler Rechenkompetenzen im inklusiven Mathematikunterricht – Herausforderung und Chance. In Fachgruppe Didaktik der Mathematik der Universität Paderborn (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2018 , S. 1051-1054. Münster: WTM-Verlag.

    • Korten, L. (). Zieldifferente Förderung flexibler Rechenkompetenzen. In Steinweg, A. S. (Hrsg.), Mathematik und Sprache – Tagungsband des AK Grundschule in der GDM 2017 (S. 73-76). Bamberg: University of Bamberg Press.
    • Korten, L. (). The fostering of flexible mental calculation in an inclusive mathematics classroom during Mutual Learning takes place. In Dooley, T., Gueudet, G. (Eds.): Proceedings of the 10th Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME10) (peer reviewed) , p. 362-370.
    • Korten, L. (). The investigation of co-operative learning situations in an inclusive arithmetic classroom. In Novotná, J., Moraova, H. (Eds.): Proceedings of International Symposium Elementary Maths Teaching 2017 (SEMT 2017): Equity and Diversity (peer reviewed) , p. 282-291.
    • Korten, L. (). Gemeinsames Mathematiklernen – Erforschung gemeinsamer Lernsituationen im inklusiven Mathematikunterricht im Rahmen einer Lernumgebung zum Flexiblen Rechnen. In Kortenkamp, U., Kuzle, A. (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2017 , S. 569-572. Münster: WTM-Verlag.
    • Pliquet, V., Selter, Ch.,Korten, L. (). Aufgaben adaptieren. Gemeinsames Mathematiklernen anregen und individuelle Lernfortschritte ermöglichen. In Häsel-Weide, U., Nührenbörger, M. (Hrsg.), Gemeinsam Mathematik lernen – mit allen Kindern rechnen (S. 34-45). Frankfurt am Main: Grundschulverband.
    • Korten, L., Walter, D. (Hrsg.). (). Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht der Grundschule (UHeMaG): Dokumentation von Unterrichtskonzepten eines 'guten Mathematikunterrichts' in Thüringer Grundschulen. http://pikas.dzlm.de/417.

    • Selter, Ch., Pliquet, V., Korten, L. (). Aufgaben adaptieren. In Krohn, T., Richter, K. (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2016 , S. 903-906. Münster: WTM-Verlag.
    • Korten, L. (). Entwicklung und Erforschung eines Lehr-Lernarrangements für den inklusiven Mathematikunterricht zur Anregung des Gemeinsamen Lernens und des flexiblen Rechnens. In Krohn, T., Richter, K. (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2016 , S. 561-564. Münster: WTM-Verlag.

    • Korten, L. (). Wir suchen alle Zahlengitter mit der Zielzahl 20. In Padberg, F., Heckmann, K. (Hrsg.), Unterrichtsentwürfe Mathematik Primarstufe. Band 2 (S. 204-211). Berlin: Springer Verlag.
    • Korten, L. (). Mit welcher Summe habe ich die größten Gewinnchancen? In Padberg, F., Heckmann, K. (Hrsg.), Unterrichtsentwürfe Mathematik Primarstufe. Band 2 (S. 258-266). Berlin: Springer Verlag.
    • Korten, L. (). Auf den Spuren der reichen Zahlen. In Padberg, F., Heckmann, K. (Hrsg.), Unterrichtsentwürfe Mathematik Primarstufe. Band 2 (S. 266-281). Berlin: Springer Verlag.

    • Korten, L. (). Auf den Spuren berühmter Mathematiker. Grundschule Mathematik, 38, 26-29.

    • Korten, L. (). Auf den Spuren reicher Zahlen. Grundschule Mathematik, 31, 28-31.
  • Vorträge

    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚Blended-Learning-Fortbildung zum inklusiven Mathematikunterricht – Eine quantitativ und qualitativ ausgerichtete Entwicklungs- und Evaluationsforschungsstudie‘“. 53. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM), Universität Würzburg, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 7 – Bruchzahlverständnis aufbauen & Implementation gemeinsamer Lernumgebungen an Schulen‘ (Follow-Up Veranstaltung)“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Bezirksregierung Münster, Münster, Tilbeck, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 7 – Bruchzahlverständnis aufbauen & Implementation gemeinsamer Lernumgebungen an Schulen‘ (Follow-Up Veranstaltung)“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Schulamt Märkischer Kreis, Lüdenscheid, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): ‘‚Gemeinsame Lern-Umgebungen Entwickeln – Developing Collaborative Learning Environments‘’. Posterpräsentation. Symposium im Rahmen der BMBF-Förderlinie „Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung“, Goethe-Universität Frankfurt, .
    • Korten, Laura (): „‚Interaktiv-kooperative Lernsituationen im inklusive Mathematikunterricht der Grundschule – Entwicklungsforschungsstudie zum individuell-zieldifferenten Lernen am gemeinsamen Lerngegenstand des flexiblen Rechnens in interaktiv-kooperativen Lernsituationen‘“. Disputation, Technische Universität Dortmund, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 6 – Größenvorstellungen aufbauen & Kooperation verschiedener Professionen‘ (Abschlussveranstaltung)“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Bezirksregierung Münster, Münster, Tilbeck, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 5 – Zahlenrechnen & Gemeinsamen Austausch anregen‘“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Bezirksregierung Münster, Münster, Tilbeck, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 4 – Stellenwertverständnis entwickeln & Darstellungswechsel anregen‘“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Bezirksregierung Münster, Münster, Tilbeck, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 3 – Operationsvorstellungen aufbauen & Diagnosegeleitet fördern‘“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Bezirksregierung Münster, Münster, Tilbeck, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 2 – Zahlvorstellungen aufbauen & Aufgaben adaptieren‘“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Bezirksregierung Münster, Münster, Tilbeck, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 1 – Gemeinsame Lernumgebungen Entwickeln‘ (Auftaktveranstaltung)“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Bezirksregierung Münster, Münster, Tilbeck, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 6 – Größenvorstellungen aufbauen & Kooperation verschiedener Professionen‘ (Abschlussveranstaltung)“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Schulamt Märkischer Kreis, Lüdenscheid, .
    • Korten, Laura (): ‘‚An in-service training to support teachers of different professions in the implementation of ‘inclusive education’ in the mathematics classroom‘’. 11th Congress of European Research in Mathematics Education (CERME). TWG 25 Inclusive Mathematics Education – Challenges for Students with Special Needs, Utrecht, Netherlands, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 5 – Zahlenrechnen & Gemeinsamen Austausch anregen‘“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Schulamt Märkischer Kreis, Lüdenscheid, .
    • Korten, Laura; Wollenweber, Tobias (): „‚GLUE 4 – Stellenwertverständnis entwickeln & Darstellungswechsel anregen‘“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Schulamt Märkischer Kreis, Lüdenscheid, .
    • Korten, Laura; Wollenweber Tobias (): „‚GLUE 3 – Operationsvorstellungen aufbauen & Diagnosegeleitet fördern‘“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Schulamt Märkischer Kreis, Lüdenscheid, .
    • Korten, Laura; Wollenweber Tobias (): „‚GLUE 2 – Zahlvorstellungen aufbauen & Aufgaben adaptieren‘“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Schulamt Märkischer Kreis, Lüdenscheid, .
    • Korten, Laura (): „‚Mathe inklusiv – Gemeinsamen Austausch anregen‘“. Dortmunder Mathetag (DoMathG), Universität Dortmund, .
    • Korten, Laura; Wollenweber Tobias (): „‚GLUE 1 – Gemeinsame Lernumgebungen Entwickeln‘ (Auftaktveranstaltung)“. Lehrerfortbildung im Rahmen des Drittmittelprojektes GLUE, Kooperation mit: Schulamt Märkischer Kreis, Lüdenscheid, .
    • Korten, Laura; Prof. Dr. Nührenbörger, Marcus, Wollenweber, Tobias (): „‚Gemeinsame Lern-Umgebungen Entwickeln (GLUE) – Blended-Learning-Fortbildungen zum inklusiven Mathematikunterricht‘“. Posterbeitrag. Auftaktveranstaltung zur BMBF-Förderlinie „Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung“, Goethe-Universität Frankfurt, .
    • Korten, Laura (): „‚Gemeinsam individuell Lernen: Zieldifferente Förderung flexibler Rechenkompetenzen im inklusiven Mathematikunterricht – Herausforderung und Chance zugleich‘“. 52. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM), Universität Paderborn, .
    • Korten, Laura (): „‚Zieldifferente Förderung flexibler Rechenkompetenzen – Erforschung kooperativ-interaktiver Lernsituationen im Rahmen einer Lernumgebung für den inklusiven Mathematikunterricht‘“. Workshop im Rahmen des Arbeitskreises Grundschule in der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM), Herbsttagung in Bad Salzdetfurth, .
    • Korten, Laura (): ‘‚The investigation of co-operative learning situations in an inclusive arithmetic classroom‘’. The International Symposium Elementary Mathematics Teaching (SEMT), Prague, Czech Republic, .
    • Korten, Laura (): „‚Gemeinsames Mathematiklernen – Erforschung gemeinsamer Lernsituationen zum Flexiblen Rechnen in der Primarstufe‘“. Vortrag im Rahmen einer Ringvorlesung, Universität Bremen, .
    • Korten, Laura (): ‘‚Mutual Learning in an inclusive mathematics classroom‘’. 13th International Congress on Mathematics Education (ICME). TSG 05 Activities for, and research on, students with special needs, Universität Hamburg, .
    • Prof. Dr. Selter, Christoph; Korten, Laura (): „‚Sieben Leitideen zur Adaption von Aufgaben‘“. „Mathe inklusiv mit PIKAS"-Tagung (https://pikas-mi.dzlm.de), Dortmund, .
    • Korten, Laura (): „‚Gemeinsames Mathematiklernen – Erforschung kooperativ-interaktiver Lernsituationen von Kindern mit und ohne Lernbehinderung im Rahmen einer entwickelten Lernumgebung zum Flexiblen Rechnen‘“. Posterbeitrag auf der Nachwuchstagung „Kernprozesse in der Fachdidaktischen Entwicklungsforschung“, Technische Universität Dortmund, .
    • Korten, Laura (): „‚Gemeinsames Mathematiklernen – Erforschung gemeinsamer Lernsituationen von Kindern mit und ohne Lernbehinderung im Rahmen einer Lernumgebung zum Flexiblen Rechnen‘“. 51. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM), Universität Potsdam, .
    • Korten, Laura (): „‚Inklusiver Mathematikunterricht Klasse 1-4: Möglichkeiten und Grenzen des gemeinsamen Mathematiklernens‘“. Impulsvortrag am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, Hamburg, .
    • Korten, Laura (): ‘‚The fostering of flexible mental calculation competences in an inclusive mathematics classroom during Mutual Learning takes place‘’. 10th Congress of European Research in Mathematics Education (CERME). TWG 2 Arithmetic and Number Systems, Dublin, Ireland, .
    • Korten, Laura (): „‚Gemeinsames Mathematiklernen im inklusiven Unterricht - Erforschung gemeinsamer Lernsituationen im Rahmen einer Lernumgebung zum Flexiblen Rechnen‘“. Mathematikdidaktisches Kolloquium an der Technischen Universität Dresden, Dresden, .
    • Korten, Laura (): ‘‚Developing local theories in a Design Research Project – Mutual Learning in an inclusive mathematics classroom‘’. Presentation at the FUNKEN-Workshops “Perspectives on Practice of Developing and Networking Theories in Design Research Projects", Technische Universität Dortmund in Kooperation mit der FaBit-Gruppe der Universität Bremen, .
    • Korten, Laura (): „‚Entwicklung und Erforschung eines Lehr-Lernarrangements für den inklusiven Mathematikunterricht zur Anregung des Gemeinsamen Lernens – Flexibles Rechnen fördern‘“. 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM), Pädagogische Hochschule Heidelberg, .
    • Schulz, Axel; Korten, Laura; Walter, Daniel (): „‚Heterogenität und Aufgabenkultur im Mathematikunterricht der Grundschule‘ (zus. mit Dr. A. Schulz & Dr. D. Walter)“. Lehrerfortbildung im Rahmen des UHeMaG-Projektes – Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht der Grundschule, Mellingen (Thüringen), .
    • Korten, Laura (): „‚Gemeinsames Lernen im Mathematikunterricht planen‘“. Fortbildungsvortrag im Rahmen des Programmes „SINUS-Mathematik & inklusive Bildung mit PIKAS“ (https://pikas.dzlm.de), Saarbrücken (Saarland), .
  • Drittmittel

    2020

    • Einwerbung von Sach- und Personalmittel für das Projekt MS-Math "Muster & Strukturen in der Mathematik wahrnehmen, verstehen und nutzen lernen" (Förderzentrum Mathematik an der WWU Münster) bei der Universitätsgesellschaft Münster (€ 15000)

    2017

    • Einwerbung von Sach- und Reisemitteln des Forschungs- und Nachwuchskollegs FUNKEN (1.000€)

    2016

    • Mitantragstellerin zur Mitteleinwerbung im Projekt „UHeMaG – Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht der Grundschule“ beim Bildungsministerium Thüringenin, in Kooperation mit Prof. Dr. Christoph Selter und Dr. Daniel Walter (18.000€)
    • Einwerbung von Sach- und Reisemitteln des Forschungs- und Nachwuchskollegs FUNKEN (1.500€)

    2015

    • Einwerbung von Sach- und Reisemitteln des Forschungs- und Nachwuchskollegs FUNKEN (1.000€)

     

  • Lehre

    VORLESUNGEN:

    • ‚Grundlagen des Mathematikunterrichts der Klassen 5 und 6' – Arithmetik und Algebra (fachliche Vorlesung mit ca. 400 Studierenden) – WiSe 20/21 (HU Berlin)
    • ‚Sachrechnen‘ (didaktische Vorlesung mit ca. 100 Studierenden) – SoSe 20 (WWU Münster)
    • ‚Geometrie und Sachrechnen‘ (didaktische Vorlesungmit ca. 150 Studierenden) – WiSe 19/20 (TU Dortmund)

    SEMINARE:

    • ‚Arithmetik in der Primarstufe‘ – WiSe 20/21 (HU Berlin)
    • Lernforschungs-Projekt-Seminar im Rahmen des Praxissemesters ‚Lern- und Entwicklungsprozesse in der Grundschule erforschen – Fokus: Einsatz digitaler Medien‘ – WiSe 20/21 (HU Berlin)
    • ‚Spezielle Fragen der Mathematikdidaktik - Diagnosegeleitet Fördern (Förderzentrum Mathematik an der WWU Münster)‘ – SoSe 20 (WWU Münster)
    • ‚Spezielle Fragen der Mathematikdidaktik - Kinder mit Rechenschwierigkeiten - Diagnose und Förderung‘ – WiSe 19/20 (WWU Münster)
    • ‚Diagnose und Förderung II‘ – SoSe 17 (TU Dortmund)
    • Vorbereitungsseminar zum Praxissemester – SoSe 16 (TU Dortmund)
    • Begleitseminar zum Praxissemester – SoSe 15, WiSe 16/17, WiSe 17/18, SoSe 18, WiSe 18/19, SoSe 19 (TU Dortmund)

    ÜBUNGEN:

    • Übung zur Vorlesung ‚Grundlagen des Mathematikunterrichts der Klassen 5 und 6‘ – Arithmetik und Algebra (fachliche Übung mit didaktischen Anteilen) – WiSe 20/21 (HU Berlin)
    • Übung zur Vorlesung ‚Geometrie und Sachrechnen‘ (didaktische Übung) – WiSe 19/20 (TU Dortmund)
    • Übung zur Vorlesung ‚Grundlegende Ideen der Mathematikdidaktik‘ (didaktische Übung) – WiSe 14/15 (TU Dortmund)

     

  • Betreuung von Bachelorarbeiten

    Ich betreue Bachelorarbeiten im Kontext des Projektes „MS-MathMuster und Strukturen in der Mathematik wahrnehmen, verstehen und nutzen lernen“.

    Im Rahmen des Projektes MS-Math wird ein Förderzentrum an der WWU Münster errichtet, um Kinder beim Mathematiklernen diagnosegeleitet zu fördern.
    Folgende Themengebiete können nach Absprache in den Bachelorarbeiten verknüpft behandelt werden:

    • Entwicklung und Erprobung eines Förderbausteines für das Förderzentrum zu einem ausgewählten mathematikdidaktischen Inhalt aus dem Bereich ‚Aufbau tragfähiger Zahlvorstellungen (ZV)‘, ‚Aufbau tragfähiger Operationsvorstellungen (OV)‘ oder ‚Flexibles Kopfrechnen (FR)‘
    • Mögliche Schwierigkeiten und Hürden im Lernprozess von Kindern bezüglich des ausgewählten mathematikdidaktischen Inhaltes
    • Das Wahrnehmen, Verstehen und Nutzen von Zahl- und Aufgabeneigenschaften und beziehungen mit Fokus auf den ausgewählten mathematikdidaktischen Inhalt diagnosegeleitet fördern

    Sollten Sie Interesse an einer Betreuung haben, melden Sie sich frühzeitig, da ich nur eine begrenzte Anzahl von Arbeiten in einem Semester betreuen kann.

     

    Grundsätzliche Informationen zur Gesatltung von Bachelorarbeiten finden Sie hier.

    Die folgenden Dokumente sollten zudem hilfreich für die Anfertigung Ihrer Bachelorarbeiten sein:

     

  • Projekt MS-Math

    "Muster & Strukturen in der Mathematik wahrnehmen, verstehen und nutzen lernen" – Förderzentrum Mathematik an der WWU Münster

    (Gefördert von der Universitätsgesellschaft Münster)

    Im Rahmen des Projektes MS-Math wird ein Förderzentrum an der WWU Münster errichtet, um Kinder mit Schwierigkeiten beim Mathematiklernen diagnosegeleitet zu fördern. Die Förderungen übernehmen Lehramtsstudierende im Master. Sie werden hierbei von den Lehrenden der Universität durch zwei Seminare (ein Vorbereitungs- und ein Begleitseminar) eng begleitet.
    In den Förderungen liegt – wie der vollständige Projektnamen konnotiert – der inhaltliche Fokus auf mathematischen Mustern und Strukturen. Für den Bereich der Arithmetik bedeutet dies, dass Kinder gezielt unterstützt werden, Eigenschaften und Beziehungen von Zahlen und Aufgaben wahrzunehmen, zu verstehen und sie zunehmend für das flexible Rechnen zu nutzen. Begründet ist dieser Fokus in aktuellen Erkenntnissen aus empirischen Studien, die zeigen, dass besonders für Kinder mit Schwierigkeiten beim Mathematiklernen die gezielte Auseinandersetzung mit Zahleigenschaften und Aufgabenbeziehungen sowie der Austausch darüber essentiell ist, um sich vom zählenden Rechnen zu lösen und flexible Rechenkompetenzen anzubahnen (u. a. Rechtsteiner-Merz, 2013; Rechtsteiner-Merz & Rathgeb-Schnierer, 2016; Verschaffel et al., 2009).

    Das Entwicklungs- und Forschungsprojekt MS-Math verfolgt Ziele auf drei Ebenen, die für alle Beteiligten zu einer Win-win-win-Situation führen:
    (1) Lehren und Lernen an Schulen unterstützen: Lehrkräfte und Eltern erhalten Beratung und Unterstützung bei der Förderung von Kindern mit Problemen beim Mathematiklernen. Die teilnehmenden Kinder erhalten anknüpfend an ihre individuellen Kompetenzen und auf Grundlage aktuellster fachdidaktischer Erkenntnisse eine kostenfreie Förderung, die pro Kind aus ca. 15 Sitzungen (eine Sitzung pro Semesterwoche) besteht.
    (2) Lehre an Universität forschungsbasiert und praxisorientiert weiterentwickeln: Die Studierenden des Lehramts für Grundschulen erhalten die Möglichkeit gezielt Förderkompetenzen (förderorientiert Diagnostizieren & diagnosegeleitet Fördern) im Fach Mathematik zu entwickeln und fallbasiert zu vertiefen sowie einen kompetenzorientierten Umgang mit Kindern zu schulen.
    (3) Vertiefte Forschungserkenntnisse gewinnen: Durch das Projekt werden vertiefte Erkenntnisse zu den angeregten Lernprozessen der zu fördernden Kinder (Mathematikdidaktik der Primarstufe) sowie der fördernden Studierenden (Hochschuldidaktik) gewonnen. Die Analysen der Prozesse auf beiden Ebenen sollen dazu beitragen, das universitäre Ausbildungsangebot sowie das diagnosegeleitete Förderkonzept mit dem Fokus auf der Wahrnehmung, dem Verstehen und dem Nutzen mathematisch Muster und Strukturen zu evaluieren, kritisch zu beurteilen und so forschungsbasiert weiterzuentwickeln.

    Ansprechpartnerin: Dr. Laura Korten
    Mail: laura.korten@uni-muenster.de

  • BAföG

    Informationen zu BAföG-Bescheinigungen finden Sie hier.