Die Zwischenevaluation in der Juniorprofessur: Wie bereite ich mich optimal vor?

Zielgruppe: Juniorprofessor*innen mit und ohne Tenure Track, Nachwuchsgruppenleiter*innen

Die Zwischenevaluation ist ein wichtiger Meilenstein in der Juniorprofessur. Auf diese Herausforderung gilt es, sich professionell vorzubereiten und wichtige Fragen zu klären: Was erwartet die Evaluationskommission? Welche Kriterien müssen erfüllt werden? Wie präsentiere ich das bislang Erreichte?

Mit einer rechtzeitig begonnenen und systematischen Vorbereitung kann die Zwischenprüfung als Chance genutzt werden, die eigene Forschungs- und Lehrleistung sichtbar zu machen. Wer den Ablauf kennt, seine individuelle Präsentationsweise gefunden hat und auch mit schwierigen Gesprächssituationen geschickt umgeht, kann in der Zwischenevaluation seine Kompetenzen und Leistungen optimal zur Geltung bringen.

Der Workshop bereitet die Teilnehmer*innen gezielt auf Ablauf und Kriterien der Zwischenevaluation an ihrer Hochschule vor. Die Teilnehmer*innen entwickeln ihre individuelle Präsentationsstrategie und erhalten die Gelegenheit, sich im kollegialen Austausch mit den Anforderungen ihrer Hochschule und den Erfahrungen andernorts vertraut zu machen.

Inhalte im Überblick:

  •  Basics der Zwischenevaluation kennenlernen
  • Was ist Pflicht und was ist Kür? Die speziellen Anforderungen der eigenen Hochschule kennenlernen
  • Das eigene Forschungsprojekt in der Fremdsicht: Stärken und Schwächen bestimmen
  • Add-ons: Forschung, Lehre, Drittmittel – Gelungene Positionierung über diese hinaus
  • Die optimale Präsentation: Darstellung von Person und Arbeit
  • Die Zwischenevaluation: Bestimmung der persönlichen nächsten Schritte

Methoden: Trainer-Input, Einzel- und Gruppenarbeit, Kollegialer Austausch

Referentin: Professorin Dr. Carmen Ulrich, Wuppertal, Golin Wissenschaftsmanagement Berlin

Anmeldung

Es ist derzeit kein Termin verfügbar.