Vorgehen bei Einreichung eigener Daten

Das Abgabeverfahren gliedert sich in zwei (nur Minimaltranskript) bzw. drei (Minimal- und Basistranskript) Schritte:

  1. Abgabe der Aufnahme inklusive der Einverständniserklärung
  2. Abgabe des Minimaltranskripts inklusive der maskierten Audiodatei
  3. Abgabe des Basistranskripts

Jedem dieser Schritte schließt sich eine Überprüfungsphase durch das FoGS-Team oder die Dozierenden an (das kann ein paar Tage dauern). Sobald die Überprüfung abgeschlossen ist, erhältst du eine Mail vom Abgabesystem, ob deine jeweilige Abgabe angenommen bzw. abgelehnt wurde. Bei einer Annahme kannst du direkt mit dem nächsten Schritt fortfahren. Was bei einer Ablehnung zu tun ist, steht im jeweiligen Abschnitt.

  • 1. Abgabe der Aufnahme inklusive der Einverständniserklärung

    1. Melde dich im Abgabesystem an (mit Veranstaltungsnummer, Matrikelnummer, Name und E-Mail)
    2. Lade die vollständig ausgefüllte Einverständniserklärung (denke auch an die Angabe der Pseudonyme) sowie die Audiodatei hoch
    3. Warten: Überprüfungsphase
    4. Mail vom Abgabesystem erhalten:

    Bei Ablehnung: Das bedeutet, deine Einverständniserklärung und/oder deine Audiodatei weisen Mängel auf. Du bekommst eine zweite Mail vom FoGS-Team, welche Mängel vorliegen und wie diese ggf. behoben werden können. Behebe alle Mängel schnellstmöglich und lade immer! sowohl die Einverständniserklärung als auch die Audiodatei innerhalb einer Woche erneut hoch (auch wenn du nur eins von beidem ausbessern musstest). Nutze für das Hochladen den Link, den du in der ersten, vom Abgabesystem generierten Mail findest. Das FoGS-Team prüft deine Abgabe erneut. Wird deine Abgabe diesmal angenommen, fahre mit Schritt 2 fort. Eine erneute Ablehnung bedeutet eine endgültige Ablehnung. Du kannst nicht noch einmal etwas hochladen.

  • 2. Abgabe des Minimaltranskripts inklusive der maskierten Audiodatei

    1. Lade dein Minimaltranskript sowie die maskierte Audiodatei hoch
    2. Warten: Überprüfungsphase
    3. Mail vom Abgabesystem erhalten:

    Bei Ablehnung: Das bedeutet, dein Minimaltranskript und/oder deine maskierte Audiodatei weisen Mängel auf. Du bekommst eine zweite Mail vom FoGS-Team, welche Mängel vorliegen und wie diese ggf. behoben werden können. Behebe alle Mängel schnellstmöglich und lade immer! sowohl das Minimaltranskript als auch die Audiodatei innerhalb einer Woche erneut hoch (auch wenn du nur eins von beidem ausbessern musstest). Nutze für das Hochladen den Link, den du in der vorherigen, vom Abgabesystem generierten Ablehnungsmail findest. Das FoGS-Team prüft deine Abgabe erneut. Wird deine Abgabe diesmal angenommen, fahre mit Schritt 3 fort. Eine erneute Ablehnung bedeutet eine endgültige Ablehnung. Du kannst nicht noch einmal etwas hochladen.

  • 3. Abgabe des Basistranskripts

    1. Lade dein Basistranskript hoch
    2. Warten: Überprüfungsphase
    3. Mail vom Abgabesystem erhalten:

    Bei Ablehnung: Das bedeutet, dein Basistranskript weist Mängel auf. Du bekommst eine zweite Mail vom FoGS-Team, welche Mängel vorliegen und wie diese ggf. behoben werden können. Behebe alle Mängel schnellstmöglich und lade das Basistranskript innerhalb einer Woche erneut hoch. Nutze für das Hochladen den Link, den du in der vorherigen, vom Abgabesystem generierten Ablehnungsmail findest. Das FoGS-Team prüft deine Abgabe erneut. Wird deine Abgabe diesmal angenommen, bist du mit deiner Transkriptionsarbeit fertig. Eine erneute Ablehnung bedeutet eine endgültige Ablehnung. Du kannst nicht noch einmal etwas hochladen.