Informationen Zur Forschungsdatenbank CRIS@WWU

Ziel dieser Seite ist es, die wissenschaftlichen MitarbeiterInnen des Fachs Psychologie Informationen zum Umgang mit der Forschungsdatenbank, Berichtstermine und Neuigkeiten rund um die Forschungsdatenbank zu ermitteln. Bei Fragen oder Anregungen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Über CRIS@WWU

Seit Wintersemester 2010 ist das zentrale Forschungsinformationssystem CRIS („Current Research Information Systems“) auf dem öffentlichen Webportal der WWU unter "Forschung A-Z" zu finden. Ziel des System ist die Zusammenführung bisher zum größten Teil fragmentiert vorliegenden Informationen über die Forschungsaktivitäten und -ergebnisse der WWU Münster in einer einheitlichen Informationsbasis. Rund 7.000 Wissenschaftler aus den 550 Einrichtungen der WWU werden mit ihren Forschungsaktivitäten und -ergebnissen zu berücksichtigt.

Die Datenpflege übernimmt das wisssenschaftliche Personal überwiegend selbst. Es werden alle Publikationen, Preise, Projekte oder sonstige wissenschaftliche Tätigkeiten und Ergebnisse der Forschung in das System zentral eingeplegt und für die Öffentlichkeit sichtbar dargestellt. Diese Informationsbasis dient dann mehrere Zwecke, vor allem der Abwicklung der zentralen Berichtspflichten der WWU in Form eines sog. Forschungsberichts, der alle zwei Jahre erstellt werden. Darüber hinaus gewinnen die WissenchaftlerInnen  dabei, in dem sie aus der Datenbank Ihre persönlichen Profildaten wie etwa den Lebenslauf oder die Publikationsliste für eigene Zwecke exportieren bzw. in die eigene Homepage mit CMS-Imperia direkt einbinden können. Das macht Sinn und spart später Zeit bei der Pflege Ihrer Einrichtungshomepage.

Darüber hinaus bietet die FoDB nach Angaben des CRIS-Projektteams folgende Vorteile an:

  • CRIS@WWU dient zur internen und externen Darstellung der wissenschaftlichen Leistungen der Einrichtungen und Wissenschaftler der WWU.
  • CRIS@WWU ermöglicht die kontinuierliche und zeitnahe Erfassung von Daten. Die Daten zeigen damit den aktuellen Stand der Forschung an der WWU.
  • CRIS@WWU hilft bei der Durchführung von Evaluationen. Punktuelles Zusammentragen von für eine Evaluation benötigten Daten (altes Verfahren der WWU) entfällt damit.

Zugang

Die Anmeldung an CRIS@WWU müssen Sie im Uni-Netz über Ihre ZIV-Kennung vornehmen. Sie erhalten somit Zugang zu Ihrem Profil und zu den weiteren Inhaltsbereichen (Publikationen, Projekten usw.) des Systems.

Arbeiten mit CRIS@WWU (Qualitätsrichtlinien)

Auf dem Webplattform MYWWU unter Forschung >> Forschungsinformationssystem(CRIS@WWU) finden Sie aktuelle Informationen zu CRIS@WWU, Anleitungung zum Nutzen des Systems und vieles mehr. Ein Login mit Nutzerkennung und -passwort ist hierfür erforderlich.

Vor allem ist es beim Arbeiten im CRIS-System wichtig, dass man sich an die Qualitätsrichtlinien des Forschungsinformationssytems halt, denn erst wenn einheitliche Leitlinien für die Datenerhebung und Pflege des Systems angehalten werden, kann die Datenbasis für Auswertungen valide Ergebnisse gewährleisten. Genaue Anweisungen finden Sie im Download-Blatt.

Forschungsberichte

In zweijährigem Turnus (2013, 2015, 2017 usw.) legt die Universität Münster der Öffentlichkeit einen Forschungsbericht vor. Um darauf gut vorbereitet zu werden, müssen alle WissenschaftlerInnen bzw. ihre zuständigen Hilfskräfte die Einträge in die FoDB richtig einpflegen und verknüpfen. Lesen Sie bitte deshalb unbedingt die Richtlinien für Qualitätssicherung (s. oben).

Die Forschungsberichte sind zunächst ausschließlich aus dem Rechnernetz der WWU abrufbar und befinden sich im zentralen Webauftritt der WWU. Hier geht's zur Forschungsberichte der WWU

Bei Fragen zum Forsschungsbericht siehe bitte Kontakt.

Schulungsbedarf?

Schulungen zum Nutzen des CRIS-Systems organisiert der Multimedia-Support für Mitarbeiter_ des FB 7 gerne nach Bedarf! Schicken Sie bitte hierzu eine E-Mail an: mmsupp@uni-muenster.de.

Weiterführende Tipps