Formulare und Leitfäden

  • Bachelor of Arts

     

    Hinweise für Studierende

    -> Das Akkumulieren von Leistungspunkten ist nicht gestattet, mit Ausnahme des Spracherwerbs.

    -> Bei der etwaigen Doppelung von Pflichtveranstaltungen in beiden Fächern des BA aus Mangel an alternativem Lehrangebot, ist Rücksprache mit den Lehrenden des Seminars für Allgemeine Religionswissenschaft zu halten. (Kann u.a. in der Kombination Religionswissenschaft / Kultur- und Sozialanthropologie auftreten.)

    Spracherwerb:

    Das Erlernen einer Quellentextsprache ist unumgänglich. Als sinnvoll wird daher eine Fächerkombination mit einem entsprechenden philologischen Studiengang erachtet. Weitere sinnvolle Kombinationsmöglichkeiten wären u.a.: Kultur-/Sozialanthropologie, Soziologie, Arabisch-Islamische Kultur, Philosophie, Germanistik, usw. Die Wahl des 2. Faches im 2-Fach Bachelor legt daher bereits schon die ersten Grundlagen und Perspektiven für eine spätere Berufswahl und sollte daher sorgfältig gewählt werden. (siehe nächster Punkt: Berufsmöglichkeiten)

    Berufsmöglichkeiten nach dem Studium:

    Je nach Fächerkombination und Ausrichtung des eigenen Interesses und Engagements (z.B. Praktika) stehen unterschiedliche Arbeitsfelder zur Wahl. Dazu gehören Tätigkeiten u.a. im Museumsdienst, in der Erwachsenenbildung, aber auch in Verlagen, im Medienbereich, im Auswärtigen Dienst, in Dokumentationsstellen, in Archiven und Bibliotheken oder bei internationalen Organisationen wie zum Beispiel dem Goethe-Institut. Darüber hinaus bieten aber auch Bereiche wie der Journalismus, der Bereich der Touristik, oder Beratungstätigkeiten im interkulturellen Management Möglichkeiten für ReligionswissenschaftlerInnen. Für viele der möglichen Berufsfelder kann jedoch ein zusätzliches Volontariat bzw. Praktikum nötig sein.

    Viele Berufsfelder stehen dem/der Studierenden bereits nach dem B.A. Abschluss offen. Für manche Tätigkeiten (z.B. Hochschule) muss noch ein weiterführendes Studium (M.A.) absolviert werden. Der/die Studierende sollte sich daher rechtzeitig über das gewünschte Berufsfeld informieren.

    Formulare:

    Formular zur Zertifizierung von Studien- und Prüfungsleistungen (Sprachkurse, außercurrikulare Veranstaltungen etc.)

    Einverständniserklärung für die Aufnahme der Abschlussarbeit in den Bestand der Bibliothek

  • Allgemeines

     WISSENSCHAFTLICHES ARBEITEN

    Regeln guter wissenschaftlicher Praxis der Westfälischen Wilhelms-Universität vom 7. Januar 2002

    Formale Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

    Für schriftliche Arbeiten, die am Seminar eingereicht werden, sind die Zitationsregeln des Seminars für Allgemeine Religionswissenschaft zu verwenden:

    Einheitliche Zitiervorgaben des Seminars für Allgemeine Religionswissenschaft

    Hinweise zur Anfertigung verschiedener Texte

    Leitfaden zum Exkursionsbericht

    Leitfaden zum Essay

    Leitfaden zum Protokoll

    Bewertungskriterien für Hausarbeiten und Bachelorarbeiten

    Formular Praktikumsbericht

    Leitfaden Praktikusmbericht

    Waschzettel: Verfassen und Präsentation des Praktikumsberichts (Modul 8: Berufsorientierung)

    AUSLEIHE VON GERÄTEN

    Am Seminar für Allgemeine Religionwissenschaft können technische Geräte für die Feldforschung ausgeliehen werden.
    Zum Prozedere: An der Tür des Sekretariats befindet sich eine Liste, in der die Ausleihe angekündigt, bzw. reserviert werden sollte. Bitte tragen Sie sie dort Namen und gewünschtem Ausleihzeitraum ein. Zu den üblichen Öffnungszeiten des Sekretariats kann dann ein Ausleihvertrag abgeschlossen werden. Sollten sie diesen nicht schon vorausgefüllt mitbringen können, besteht die Möglichkeit die Vorlage für den Vertrag im Sekretariat zu bekommen. In der Regel erfolgt die Ausleihe für 4 Wochen. Mit Rücksicht auf andere Kommilitoninnen und Kommilitonen bitten wir um einen sorgfältigen Umgang mit den Geräten sowie um die Einhaltung der terminlichen Absprachen.

    Inventarliste der ausleihbaren Geräte

    Ausleihvertrag