• Biographie

    1982 in Kassel geboren
    2002 Abitur am Engelsburggymnasium in Kassel
    1999-2007 ehrenamtliche Tätigkeit im katholischen Jugendverband KjG Fulda (Gruppenleitung, Diözesanausschuss, Diözesanleitung)
    2002-2008 Studium der Katholische Theologie M.A.,Germanistik und Geschichte an der Otto- Friedrich-Universität Bamberg und der Université Misericorde Fribourg (CH)
    2008 (SS) Abschluss Magister Artium, Magisterarbeit „Von Bildung ausgeschlossen – Kinder ohne legalen Aufenthaltsstatus in Deutschland und das Recht auf Bildung. Eine Untersuchung aus sozialethischer Perspektive.“
    2008-2010 Referentin für theologische und verbandliche Grundlagen beim Deutschen Caritasverband 
    seit 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Christliche Sozialwissenschaften der WWU Münster
    Juni 2016 Abschluss der Promotion (Dr. theol.) mit dem Titel Ethik an den Grenzen der Souveränität – Christliche Sozialethik im Dialog mit Judith Butlers Anerkennungstheorie unter Berücksichtigung des Kindeswohlbegriffs  an der WWU Münster
    seit Novemver 2016 Schriftleiterin des Jahrbuches für Christliche Sozialwissenschaften

  • Bibliographie

    Monographien:

    • Ethik an den Grenzen der Souveränität - Christliche Sozialethik im Dialog mit Judith Butler unter Berücksichtigung des Kindeswohlbegriffs. Paderborn: Schöningh, 2017.
    • Zusammen mit Kostka, Ulrike (2009): Ethisch entscheiden im Team. Ein Leitfaden für soziale Einrichtungen. Freiburg: Lambertus. (Basics für Sozialprofis).

    Herausgeberschaft:

    • Zusammen mit Heimbach-Steins, Marianne (2017): Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Theorie und Praxis im Gespräch. Paderborn: Schöningh.
    • Zusammen mit Kroll, Anna; Krause, Felix; Hartlieb, Michael (2015): Gender - Autonomie - Identität: Beobachtungen, Konzepte und sozialethische Reflexionen; Münster: Aschendorff. (Forum Sozialethik; 15)
    • Zusammen mit Berenz, Thomas; Ostheimer, Jochen; Veith, Werner (2013): Interdisziplinarität - eine Herausforderung für die Christliche Sozialethik. Münster: Aschendorff. (Forum Sozialethik; 12).

    Artikel

    • Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Sozialethische Sondierungen zur Anerkennung und zu einer Ethik der Verletzbarkeit. In: Heimbach-Steins, Marianne/Riedl, Anna Maria (Hg.): Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Theorie und Praxis im Gespräch. Paderborn: Schöningh, 2017; S.13-32.
    • Sorge für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. In: Heimbach-Steins, Marianne (Hg.) (2017): Zerreißprobe Flüchtlingsintegration; Freiburg i.Br.: Herder Verlag; S.124-136.
    • Kindeswohl - Eine sozialethische Grundlegung. Bericht zum dreijährigen Forschungsprojekt am Institut für Christliche Sozialwissenschaften in Münster. In: Deutsche Kindheits- und Jugendforschung 12(1) (2017), S. 89-94.
    • "Es gehört zur Moral, nicht bei sich selber zu Hause zu sein." - Handlungsmacht und Verantwortung an den Grenzen der Autonomie; In: Badawia, Tarek; Schmid, Hansjörg (Hg.) (2016): Zwischen Gewissen und und Norm. Autonomie als Leitkategorie religiöser Bildung im Islam und Christentum (Islam und Bildung, 3); Münster: LIT Verlag; S. 143-155.
    • Zusammen mit Kroll, Anna; Krause, Felix; Hartlieb, Michael (2015): Einleitung; In: Riedl, A. M.; Kroll, A.; Krause, F.; Hartlieb M. (2015): Gender - Autonomie - Identität: Beobachtungen, Konzepte und sozialethische Reflexionen; Münster: Aschendorff. (Forum Sozialethik; 15), S. 9 - 22.
    • Zusammen mit Filipovic, Alexander (2013): Demokratie und Christliche Sozialethik. Demokratie als Thema der deutschsprachigen katholischen Sozialethik – ein Literaturüberblick. In: JCSW 54, S. 199–225.
    • Der Begriff des Kindeswohls in theologisch-ethischer Perspektive. Von einer Kindertheologie zur Theologie der Kindheit; In: EthikJournal 1(2) (2013), S. 1 - 15. (Hier online abrufbar)
    • Kinderrechte, Schutz und Beteiligung in der Entwicklungszusammenarbeit. In: Markus Demele, Michael Hartlieb und Anna Noweck (Hg.): Ethik der Entwicklung. Münster: Aschendorff 2010. (Forum Sozialethik, 9), S. 181–198.
    • Anerkennung, Eigenverantwortung und soziale Manieren. In: Neue Caritas 21 (2009), 110. S. 28-29.
    • Zusammen mit Kostka, Ulrike (2009): Nur wer sich einbringen kann gehört dazu. Die Prinzipien Befähigung und selbtsbestimmte Teilhabe bedingen sich gegenseitig. In: Neue Caritas 12 (2009), 110. S. 21-25.
    • Zusammen mit Kostka, Ulrike (2009): Mut zu gemeinsamen Konzepten. In: Neue Caritas 8 (2009), 110. S. 5.

    Rezensionen und Berichte:

    • Zusammen mit Berenz, Thomas; Ostheimer, Jochen; Veith, Werner (2013): Interdisziplinarität. Eine Herausforderung für die Christliche Sozialethik – Bericht zum 22. Forum Sozialethik in der Katholischen Akademie Schwerte. In: JCSW 54, S. 303–308.
    • Rez. zu Tanja Betz, Wolfgang Gaiser, Liane Pluto: Partizipation von Kindern und Jugendlichen. Forschungsergebnisse, Bewertungen, Handlungsmöglichkeiten. In: Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule. 2 (2011), S. 127-129.
    • Rez. zu Frank Surall: Ethik des Kindes. Kinderrechte und ihre theologisch-ethische Rezeption. In: Theologische Revue 107 (2010), 2, S. 146-147.
    • Anthropologie und (christliche) Sozialethik. Bericht vom 19. Forum Sozialethik (14.-16.09.2009). In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften. Bd. 51/2010. Weltwirtschaft und Gemeinwohl. Eine Zwischenbilanz der Wirtschaftskrise. S. 356-358.