Dr. Anna Maria Riedl

Bewerbungsfoto
© WWU / Jana Schiller

Einrichtung: Institut für Christliche Sozialwissenschaft
Anschrift: Hüfferstraße 27 | D-48149 Münster
Zimmer: B 1.08
Telefon +49 (0) 251 83-32646
E-Mail: annamaria.riedl at uni-muenster dot de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Arbeits- und Interessenschwerpunkte:

  • sozial- und moralphilosophische Grundlagenfragen theologischer Ethik
  • Fragen der Anerkennung und Repräsentation, Politische Theorie und Politische Theologie
  • Biopolitik Bioethik, Post-/Transhumanismus
  • Fragen zum Verhältnis und zur Vermittlung von Theorie und Praxis

  • Vita

    Akademische Ausbildung

    seit
    Promotion zum Dr. theol. an der Kath. Theologische Fakultät der Universität Münster
    Abschluss als Magister Artium, Magisterarbeit „Von Bildung ausgeschlossen – Kinder ohne legalen Aufenthaltsstatus in Deutschland und das Recht auf Bildung. Eine Untersuchung aus sozialethischer Perspektive.“
    -
    Studium der Katholische Theologie M.A.,Germanistik und Geschichte an der Otto- Friedrich-Universität Bamberg und der Université Fribourg (CH)

    Beruflicher Werdegang

    seit
    Schriftleitung des Jahrbuchs für Christliche Sozialwissenschaften
    seit
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Christliche Sozialwissenschaften der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster
    -
    Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Kindeswohl. Eine sozialethische Grundlegung" am Institut für Christliche Sozialwissenschaften der WWU Münster
    -
    Referentin für theologische und verbandliche Grundlagen beim Deutschen Caritasverband

    Preise

    Dissertationspreis der Theologischen Fakultäten der WWU Münster 2016 - Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU)
    Gleichstellungspreis der Westfälischen-Wilhelms Universität Münster - Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Publikationen

    Bücher

    Bücher (Monographien)
    • Riedl, Anna Maria. . Ethik an den Grenzen der Souveränität. Christliche Sozialethik im Dialog mit Judith Butler unter Berücksichtigung des Kindeswohlbegriffs. Paderborn: Schöningh.
    • Kostka Ulrike, Riedl Anna Maria. . Ethisch entscheiden im Team. Ein Leitfaden für soziale Einrichtungen. Freiburg: Lambertus.
    Bücher (Sammel-, Herausgeberbände)
    • Heimbach-Steins, Marianne; Riedl, Anna Maria (Hrsg.): . Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Theorie und Praxis im Gespräch. Paderborn: Schöningh.
    • Riedl, Anna Maria; Kroll, Anna; Krause, Felix; Hartlieb, Michael (Hrsg.): . Gender - Autonomie - Identität: Beobachtungen, Konzepte und sozialethische Reflexionen. Münster: Aschendorff.
    • Riedl, Anna Maria; Ostheimer, Jochen; Veith, Werner; Berenz, Thomas (Hrsg.): . Interdisziplinarität - eine Herausforderung für die Christliche Sozialethik. Münster: Aschendorff.

    Aufsätze

    Aufsätze (Zeitschriften)
    • Riedl, Anna Maria. . „Anstiftung zur Kritik. Überlegungen zu einer politisch-theologischen Ethik.“ Ethik und Gesellschaft (EuG) 2: 1-27. doi: /10.18156/eug-eug-2-2017-art-1.
    • Riedl, Anna Maria. . „Kindeswohl - Eine sozialethische Grundlegung. Bericht zum dreijährigen Forschungsprojekt am Institut für Christliche Sozialwissenschaften in Münster.“ Diskurs Kindheits- und Jugendforschung 12, Nr. 1: 89-94.
    • Riedl, Anna Maria; Filipovic, Alexander. . „Demokratie und Christliche Sozialethik. Demokratie als Thema der deutschsprachigen katholischen Sozialethik nach 1945 - ein Literaturbericht.“ Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 54: 199-225.
    • Riedl, Anna Maria. . „Der Begriff des Kindeswohls in theologisch-ethischer Perspektive. Von einer Kindertheologie zur Theologie der Kindheit.“ Ethik Journal 1, Nr. 2: 1-12. doi: http://www.ethikjournal.de/fileadmin/user_upload/ethikjournal/Texte_Ausgabe_2_10-2013/Riedl__Kindeswohl_in_theologisch-ethischer_Perspektive_EthikJournal_1_2013_2.pdf.
    Buchbeiträge (Sammel- Herausgeberbände)
    • Riedl, Anna Maria. . „Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Sozialethische Sondierungen zur Anerkennung und zu einer Ethik der Verletzbarkeit.“ In Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Theorie und Praxis im Gespräch, herausgegeben von Heimbach-Steins, Marianne, Riedl, Anna Maria, 13-32. Paderborn: Schöningh.
    • Riedl, Anna Maria. . „Artikel Judith Butler.“ In Kleine Philosophiegeschichte. Eine Einführung für das Theologiestudium., herausgegeben von Breul, Martin; Langenfeld Aaron, 309-314. Paderborn: Schöningh.
    • Riedl, Anna Maria. . „Sorge für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.“ In Zerreißprobe Flüchtlingsintegration, herausgegeben von Heimbach-Steins, Marianne, 124-136. Freiburg i. Brsg.: Herder.
    • Riedl, Anna Maria. . „"Es gehört zur Moral, nicht bei sich selber zu Hause zu sein." - Handlungsmacht und Verantwortung an den Grenzen der Autonomie.“ In Zwischen Gewissen und Norm. Autonomie als Leitkategorie religiöser Bildung im Islam und Christentum, herausgegeben von Badawia, Tarek; Schmid, Hansjörg, 143-155. Berlin: LIT.
    • Riedl, Anna Maria. . „Zur Einführung: Wie Interdisziplinarität die Christliche Sozialethik herausfordert. Anwendungsorientierung der Sozialethik.“ In Interdisziplinarität eine Herausforderung für die Christliche Sozialethik, herausgegeben von Riedl, Anna Maria; Ostheimer, Jochen; Veith, Werner; Berenz, Thomas, 17-19. Münster: Aschendorff.
    • Riedl Anna Maria. . „Fluchen, Klagen, Hoffen. Die Wiederentdeckung der Psalmen für eine Theologie der Diakonie.“ In Bibelhermeneutik und Christliche Sozialethik, herausgegeben von Heimbach-Steins Marianne, Steins Georg, 217-225.
    • Riedl Anna Maria,. . „Kinderrechte, Schutz und Beteiligung in der Entwicklungszusammenarbeit.“ In Ethik der Entwicklung, herausgegeben von Demele Markus, Hartlieb Michael, Noweck Anna, 181-198. Münster: Aschendorff.
    Aufsätze (Zeitungen, nicht-wissenschaftliche Medien)
    • Albrecht, Juliane; Riedl, Anna Maria. . „Kurz nachgefragt. Wie kann man dem Postfaktischen Widerstehen? Juliane Albrecht fragt die Finalistin des jüngst vergebenen "Deutschen Studienpreises 2017".Wissen/Leben 11, Nr. 8: 4.
    • Kostka Ulrike, Riedl Anna Maria. . „Nur wer sich einbringen kann gehört dazu. Die Prinzipien Befähigung und selbtsbestimmte Teilhabe bedingen sich gegenseitig.“ Neue Caritas 110, Nr. 12: 21-25.
    • Kostka Ulrike, Riedl Anna Maria. . „Mut zu gemeinsamen Konzepten.“ Neue Caritas 110, Nr. 8: 5.
    • Riedl Anna Maria. . „Anerkennung, Eigenverantwortung und soziale Manieren.“ Neue Caritas 110, Nr. 21: 28-29.

    Rezensionen

    • Riedl, Anna Maria. . „Rezension zu Sylvia Oehlmann (2012): Kindbilder von pädagogischen fachkräften. Eine Studie zu den Kindbildern von Lehrkräften und Erzieherinnen. Weinheim/BAsel: Beltz/Juventa.Engagement , Nr. 3: 259-260.
    • Riedl Anna Maria. . „Rezension zu Tanja Betz, Wolfgang Gaiser, Liane Pluto: Partizipation von Kindern und Jugendlichen. Forschungsergebnisse, Bewertungen, Handlungsmöglichkeiten.“ Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule , Nr. 2: 127-129.
    • Riedl Anna Maria. . „Rezension zu Frank Surall: Ethik des Kindes. Kinderrechte und ihre theologisch-ethische Rezeption.“ Theologische Revue 107, Nr. 2: Sp. 147.

    Berichte (Arbeits-, Forschungs-, Jahresberichte)

    • Riedl Anna Maria. . Bericht vom 19. Forum Sozialethik 2009 , .
    • Riedl Anna Maria. . Anthropologie und (christliche) Sozialethik. Bericht vom 19. Forum Sozialethik (14. – 16.09.2009) , Nr. 51. Münster: Aschendorff, .

    Sonstige (technische Spezifikationen, informelle Veröffentlichungen)

    • Heimbach-Steins M, Enxing J, Goertz V, Krause F, Riedl A. . Voraussetzungen, Ansätze und Schwierigkeiten der Vermittlung von kirchlicher Lehre und christlicher Praxis. Eine theologische Stellungnahme zur Außerordentlichen Bischofssynode zur Familie.