Joseba Projekt _3_
© Joseba Estévez

Joseba Estévez, M.A.

British Library Endangered Archives Programme EAP 791

Das „Endangered Archives Programme“der British Library gewährt für das Projekt „A Digital Library of the Lanten Textual Heritage“ des Instituts für Ethnologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster personelle und finanzielle Unterstützung.

Betreuer:

Prof. Dr. J.D.M. Platenkamp

Abstract

Dieses Projekt hat die Konservierung von Manuskripten der Lanten in Nord-Laos durch digitale Verarbeitung zum Ziel. Die Manuskripte aus der Zeit von 1444 bis 1899 enthalten die Informationen, die Schamanen und Priester in die Lage versetzen, daoistische Gottheiten in denjenigen Ritualen anzurufen, die die sozio-kosmologische Ordnung der Gesellschaft erhalten.
Das Projekt wird von Prof. Dr. Josephus Platenkamp und seinem Doktoranden Joseba Estevez durchgeführt. Während der Feldforschung von Herrn Estevez bei den Lanten wurden diese einzigartigen daoistischen Manuskripte entdeckt und identifiziert. Der Daoismus-Experte Prof. David A. Palmer der Universität Hong Kong nimmt ebenfalls an diesem Projekt teil.
--------
Wegen historischer Entwicklungen und topographischer Schwierigkeiten waren die Lanten in Nord-Laos während des letzten Jahrhunderts nahezu abgeschnitten von ihren kulturellen Wurzeln in den chinesischen Provinzen Guizhou, Guangxi und Yunnan. Während in China und Vietnam die daoistischen religiösen Traditionen und Praktiken entweder streng vom Staat kontrolliert oder gleich verboten wurden, waren die Minderheiten in Nord-Laos weitgehend frei von staatlicher Kontrolle. Daher konnten die Lanten, die seit dem späten 16. Jahrhundert eingewandert waren, ihre Rituale erhalten und damit auch ihre Bilder, Kunstwerke und Manuskripte, von denen einige aus dem 15. Jahrhundert stammen. Jedoch hat die Verarmung des Bestandes, die auf die politischen und wirtschaftlichen Wirren nach dem Zweiten Indochina-Krieg und der Etablierung des sozialistischen Staates in Laos im Jahr 1975 folgte, das soziale Fundament der Gesellschaft ernsthaft beeinträchtigt. Die Übergabe von Faksimiles an die Ritual-Experten und die Konservierung der Originale in einem Bezirksmuseum wird dieser Entwicklung entgegenwirken, indem die vitalen kulturellen Ressourcen erhalten werden.
Diese Sammlung ist nicht nur wegen ihres historischen Wertes von Bedeutung, sondern auch, weil die Manuskripte von den Priestern der Lanten in den Ritualen eingesetzt werden, die auf das zeremonielle Repertoire der chinesischen Ming Dynastie zurückgeführt werden können (1368 – 1644).
Wenn das Projekt vollendet ist, wird eine freie und öffentlich zugängliche Datenbank diese daoistischen Manuskripte zur Verfügung stellen. Außerdem ist eine Edition von Faksimiles, Transkriptionen und Übersetzungen als Publikation in Zusammenarbeit mit der Chinese University of Hong Kong geplant. Mehrere Ausstellungen werden in Hong Kong, Münster und wichtigen Städten in Laos organisiert werden.
Das „Endangered Archives Programme“ der British Library hat über fünf Millionen Bilder von gefährdeten Archiven aus der ganzen Welt digitalisiert und online gestellt. Das Programm, das es seit 2004 gibt, hat schon 246 Projekte in 78 Ländern unterstützt. Eine vollständige Liste des Projektes und der neu zugänglichen Bilder kann auf der Website des Programms eingesehen werden:

http://eap.bl.uk.

Joseba Projekt _4_
© Joseba Estévez