Aktuelle Informationen zu den Sprechstunden von Herrn Reder


Sehr geehrte Studierende,

leider muss bis auf Weiteres zu meinen Sprechzeiten auf persönlichen Kontakt verzichtet werden. Sie können mich weiterhin via Mail erreichen. Telefonisch bin ich im genannten Zeitraum für Sie (sowohl für Seminarangelegenheiten, Anerkennungen, Modulerfassung, Beratung, etc.) Dienstags zwischen 12:30 Uhr und 13.30 Uhr (ab dem 19.10.2021) unter meiner Dienstnummer (0251-83 -29129) zu erreichen. Telefontermine zu anderen Zeiten sind nur in äußerst dringenden Fällen möglich.

Achtung:

- Auch bereits vereinbarte Individualtermine können nicht persönlich stattfinden.

- Bitte vermeiden Sie es aktuell, mir wichtige Originalunterlagen (Zeugnisse, Leistungsnachweise, etc.) zuzusenden, wenn ich Sie nicht explizit ab dem 15.03. darum gebeten habe. Es kann nicht sichergestellt werden, dass Sie Ihre Dokumente zeitnah zurückerhalten.


Sprechstunden für die Besprechung von Seminar-Angelegenheiten
und
Sprechstundenzeiten für Studiengangsberatung, Modulerfassung (siehe Zuständigkeiten) und Anerkennungsfragen* und Leistungsbescheinigungen nach § 48 BAföG:

dienstags, 12.30 bis 13.30 Uhr und nach Vereinbarung (ab dem 19.10.2021)

Anmeldungen zu meinen Sprechstunden sind nicht nötig.


Zuständigkeiten:

  • Studienfachberatung für das Fach Erziehungswissenschaft im Master of Education Gym/Ges (Modellversuch)
  • Ab dem 18.06.2021 ist Herr Prof. Schützenmeister  für die Studienfachberatung im Unterrichtsfach Pädagogik im Zwei-Fach-Bachelor/ Bachelor Berufskolleg nach LABG zuständig
  • Modulerfassung* für das Fach Erziehungswissenschaft im Master of Education (Modellversuch) BK, Gym/Ges und (auf Modulbögen dokumentierten) Master of Arts
  • Modulerfassung für das Unterrichtsfach Pädagogik im Master of Education Gym/Ges (Modellversuch)
  • Anerkennungsfragen* bezüglich des Fachs Erziehungswissenschaft im Master of Education Gym/Ges (Modellversuch)
  • Anerkennungen und Einstufungen im Unterrichtsfach Pädagogik im Zwei-Fach-Bachelor / Bachelor Berufskolleg nach LABG sowie Master of Education Gym/Ges und Berufskolleg nach LABG
  • Modulbeauftragter für das Praxissemester bezüglich des Unterrichtsfaches Pädagogik ist nicht mehr Herr Reder, sondern Herr Prof. Schützenmeister für zuständig

Informationen zur Modulerfassung

für das Fach Erziehungswissenschaft im

M.Ed. (Modellversuch) und (auf Modulbögen verwalteten) M.A.

sowie für das Unterrichtsfach Pädagogik im M.Ed. (Modellversuch)

1.

Mit einer Modulerfassung wird Ihnen – mit Ausnahme der Masterarbeit und des Kernpraktikums – der vollständige, ordnungsgemäße und erfolgreiche Abschluss des Studiums des Fachs Erziehungswissenschaft bzw. Unterrichtsfachs Pädagogik offiziell bestätigt.

2.

Eine Modulerfassung, also eine zu Modulnoten zusammengefasste Übersicht über Ihre im Master-Studium des Fachs Erziehungswissenschaft bzw. Unterrichtsfachs Pädagogik erbrachten Leistungen, kann ich nur dann anfertigen, wenn die mir vorgelegten Modulbögen (a) vollständig und korrekt ausgefüllt und (b) mit allen notwendigen Unterschriften, Stempeln und Siegeln versehen worden sind und wenn meine Prüfung ergibt, dass Sie (c) Ihr Master-Studium in Übereinstimmung mit der für Ihren Studiengang gültigen Studien- und Prüfungsordnung (Rahmenordnung, Fächerspezifische Bestimmungen) absolviert haben.

3.

Wenn Sie an einer Veranstaltung (aktiv) teilgenommen haben, müssen Sie sich (im M.Ed. Modellversuch) diese (aktive) Teilnahme durch die Unterschrift des bzw. der Lehrenden auf einem Modulbogen bestätigen lassen. Wenn Sie also beispielsweise sowohl an einer Veranstaltung (aktiv) teilgenommen als auch eine Studien- oder Prüfungsleistung erbracht haben, benötigen Sie auf dem dazugehörigen Modulbogen zwei Unterschriften.

4.

Auch mündliche Modulabschlussprüfungen müssen wie jede andere im Fach Erziehungswissenschaft oder Unterrichtsfach Pädagogik erbrachte Leistung auf einem Modulbogen dokumentiert und mir vorgelegt werden. Der Modulbogen, auf dem das Ergebnis einer mündlichen MAP eingetragen wurde, muss zudem eindeutig darüber Auskunft geben, in welchem Semester und in welchem Modul die mündliche MAP stattgefunden hat.

5.

Studierende, die den M.Ed. GHRGe studieren und im Fach Erziehungswissenschaft ihre Masterarbeit schreiben, müssen die Belegung einer Lehrveranstaltung mit forschungsmethodischer Ausrichtung nachweisen.

6.

Studierende des Master of Arts (M.A.) benötigen für die Modulerfassung einen „Nachweis über Leistungspunkte im Modul Forschungsmethoden“, der von Herrn Dr. Bernd Fischer ( Georgskommende 33, Raum C 104) ausgestellt werden kann.

7.

Da Sie im Laufe der Modulerfassung Kopien verschiedener Dokumente anfertigen müssen, ist es notwendig, dass Sie eine ausreichend aufgeladene MensaCard/ Kopierkarte mitbringen. Kopiergeräte finden Sie auf dem Flur vor meinem Büro.

8.

Die fertigen Modulerfassungen werden von mir an das Prüfungsamt I weitergeleitet. Sie selbst müssen dem Prüfungsamt I nach Erstellung der Modulerfassung also weder den Modulerfassungsbogen noch Ihre Modulbögen überreichen, sondern dort nur noch den „Antrag auf Erstellung der Abschlussdokumente“ stellen.

* Anerkennungsfragen sind Fragen zur Möglichkeit der Anerkennung von Leistungen für das Fach Erziehungswissenschaft, die in anderen Studiengängen der Universität Münster und/oder anderen Hochschulen im In- oder Ausland erbracht wurden. Anerkennungsfragen unterscheiden sich von einer grundlegenden Studiengangsberatung für das Fach Erziehungswissenschaft im Master of Education Gym/Ges (Modellversuch) und von der Modulerfassung.


"Herr Reder kann im Hinblick auf die Leistungsbescheinigung nach § 48 BAföG (Formblatt 5) die seitens der Ausbildungsstätte erforderliche Kontrolle und Bestätigung der Leistungen für solche Studierende vornehmen, die sich in einem Studiengang des Instituts für Erziehungswissenschaft befinden, der auf das Unterrichtsfach Pädagogik bezogenen ist (Erziehungswissenschaft im Zwei-Fach-BA gem. LABG oder im Modellversuch und Erziehungswissenschaft im BA BK gem. LABG).

Hierzu sollen vorgelegt werden:

1) Formblatt 5 (wg. der Leistungsbescheinigung nach §48 BAföG),

2) Ein vorläufiges Transcript of Record über die vorliegenden Leistungen des/der Studierenden im Fach Erziehungswissenschaft, welches vom Prüfungsamt I >>beglaubigt<< ist. (Studierende des älteren Modellversuchsstudiengangs EW im ZFBA legen bitte die Modulbögen vor.)

3) Ein Nachweis/eine Bescheinigung der WWU Münster, aus der das Fachsemester hervorgeht, in dem sich der Studierende/die Studierende befindet.

Es wird empfohlen, sich rechtzeitig, ggf. auch mit etwas zeitlichem Puffer vor den vom BAföG-Amt gesetzten Fristen, um die Kontrolle und Bestätigung zu kümmern.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie Herrn Reder bitte telefonisch in seiner Sprechstunde.

Bitte informieren Sie sich auf der Personalseite von Herrn Reder auf der Institutshomepage über mögliche kurzfristige Änderungen und Verschiebungen! Bei sehr dringenden Fällen (zum Thema Leistungsbescheinigung nach § 48 BAföG), in denen Sie Herrn Reder nicht erreichen, können Sie sich an Herrn Prof. Dr. Schützenmeister wenden.