Aktuelles
Termine und Mitteilungen aus dem Forschungsschwerpunkt

Ringvorlesung im Wintersemester 2018/19: "Doing Inequality" - Soziale Ungleichheit und pädagogische Professionalität"

Poster Ringvorlesung Stand 18.2019.jpeg
© IfE Brockmann

Prof. Dr. Wolfgang Böttcher lädt herzlich zur Ringvorlesung „Bildungspolitik & Bildungswissenschaften“ am Institut für Erziehungswissenschaft ein.

Wann: Dienstag, 16:15 – 17:45 Uhr
Wo: Schlossplatz 34, VSH 219 Aula
Wer: Alle Interessierten der WWU, Fachhochschulen und der Öffentlichkeit

Wir beginnen mit einer Einführung in die Grundstrukturen des Bildungssystems und der Vorstellung wesentlicher Hebel für bildungspolitisches Regieren. Anschließend werden bekannte, an Governancefragen arbeitende Bildungsforscher*innen, Wissenschaftler*innen, die sich mit Bildung und Erziehung befassen und renommierte Bildungspolitiker*innen über Projekte der Zukunft sprechen und diskutieren. Aus einer Wissenschaftsperspektive geht es dann um fundamentale Funktionen und Ziele der Bildungspolitik, die anhand von Bildungsplanung sowie Bildungsökonomie beleuchtet werden. Auf dieser Basis werden die aktuellen bildungspolitischen Themen wie Digitalisierung, politische Bildung und Migration und die – denkbaren und wünschenswerten – aktiven Reaktionen der Bildungspolitik auf solche gesellschaftlichen Herausforderungen behandelt.

Das Poster mit den Informationen zu den entsprechenden Terminen können Sie sich hier ansehen.

Ringvorlesung im Wintersemester 2018/19: "Doing Inequality" - Soziale Ungleichheit und pädagogische Professionalität"

Donnerstags, 16-18 Uhr, H3

Angebote, Maßnahmen und Programme des Bildungs- und Sozialsystems erheben den Anspruch, soziale Ungleichheit zu reduzieren. Dennoch zeigt sich, dass diese Programme und Maßnahmen oft nicht die gewünschten Effekte erzielen, soziale Ungleichheit nachhaltig abzubauen.

In dieser Ringvorlesung gehen wir aus einer interdisziplinären Perspektive der Frage nach, welche Rolle unterschiedlichen Akteur_innen an der Legitimation, Reproduktion und Perpetuierung verschiedener Formen sozialer Ungleichheiten zukommt. Hierzu möchten wir Vertreter_innen von Wissenschaft und Praxis zu einem kritischen Dialog über politische und pädagogische Konzepte, die sich theoretisch und praktisch mit sozialer Ungleichheit befassen, einladen. Welche Praktiken und Prozesse sozialer Besser- und Schlechterstellung finden wir in Bildung, Sozialer Arbeit und Politik? Und welche Schlüsse können wir daraus ziehen?