Aktuelles 2019

2019

Wir wünschen Ihnen ein gutes Jahr 2019

Berufsorientierung in Bewegung: Themen, Erkenntnisse, Perspektiven

An der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster diskutierten am 10. und 11. Januar 2019 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit 120 Gästen aus Forschung, pädagogischer Praxis und Bildungspolitik zu aktuellen Entwicklungen der Berufsorientierung. Eingeladen haben die Arbeitsgruppe Berufspädagogik im Institut für Erziehungswissenschaft an der WWU Münster und das Wissenschaftliche Netzwerk zur Berufsorientierung WiN·BO gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesinstitut für Berufsbildung.

© CFalk /pixelio.de

Studentische Forschung im Lehramtsstudium - Tagung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster - 21./22.02.2019

Am 21. und 22. Februar 2019 findet die Jahrestagung des Verbunds schulbezogener Praxisforschung an der WWU Münster statt. Das Anliegen der Tagung richtet sich darauf, Theorie und Praxis studentischer Forschung in einen weiten Blick zu nehmen, Prozesse und Strukturen zu rekonstruieren sowie Wirkungen und Ergebnisse unter dem Blickwinkel einer hochschuldidaktischen Ausgestaltung studentischer Forschung zu reflektieren.

© CFalk /pixelio.de

Berufsorientierung in Bewegung: Themen, Erkenntnisse, Perspektiven

An der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster diskutierten am 10. und 11. Januar 2019 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit 120 Gästen aus Forschung, pädagogischer Praxis und Bildungspolitik zu aktuellen Entwicklungen der Berufsorientierung. Eingeladen haben die Arbeitsgruppe Berufspädagogik im Institut für Erziehungswissenschaft an der WWU Münster und das Wissenschaftliche Netzwerk zur Berufsorientierung WiN·BO gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesinstitut für Berufsbildung.

© Waxmann

"Dealing with Diversity. Innovative Lehrkonzepte in der Lehrer*innenbildung zum Umgang mit Heterogenität und Inklusion" erschienen

In diesem interdisziplinär angelegten Band werden hochschuldidaktische Konzepte vorgestellt, die darauf abzielen, dass sich Lehramtsstudierende mit den Themenfeldern Inklusion und Heterogenität auseinandersetzen. Fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Angebote werden gleichermaßen in ihrer Anlage beschrieben und bezogen auf verschiedene Dimensionen dargestellt. Alle hier versammelten Beiträge basieren auf innovativen Lehrprojekten im Rahmen des Teilprojekts "Curriculare Maßnahmen" innerhalb der Qualitätsoffensive Lehrerbildung ‚Dealing with Diversity‘ an der Universität Münster. Dieser Band richtet sich an Hochschullehrende, die Inspirationen für die eigene Lehre suchen, und auch an Forschende, die sich mit aktuellen Entwicklungen in der Lehrer*innenbildung beschäftigen.

© CFalk /pixelio.de

Jahrestagung der DGfE-Sektion Empirische Bildungsforschung im September an der WWU Münster.

Vom 16. – 18.09.2019 tagen die beiden Kommissionen AEPF (Arbeitsgruppe Empirische Pädagogische Forschung) und KBBB (Kommission für Bildungsorganisation, Bildungplanung und Bildungsrecht) gemeinsam an der WWU Münster. Unter dem Motto „Gesellschaftliche Entwicklungen als Herausforderungen für empirische Bildungsforschung“ werden rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Symposien, Vortragsgruppen und Postersessions aktuelle empirische Befunde präsentieren und diskutieren.

© IfE Brockmann

Ringvorlesung: Bildungspolitik & Bildungswissenschaften

Möglichkeiten und Grenzen bildungspolitischen Handelns angesichts künftiger Herausforderungen


Prof. Dr. Wolfgang Böttcher lädt herzlich zur Ringvorlesung „Bildungspolitik & Bildungswissenschaften“ am Institut für Erziehungswissenschaft ein.

Wann: Dienstag, 16:15 – 17:45 Uhr
Wo: Schlossplatz 34, VSH 219 Aula
Wer: Alle Interessierten der WWU, Fachhochschulen und der Öffentlichkeit

Wir beginnen mit einer Einführung in die Grundstrukturen des Bildungssystems und der Vorstellung wesentlicher Hebel für bildungspolitisches Regieren. Anschließend werden bekannte, an Governancefragen arbeitende Bildungsforscher*innen, Wissenschaftler*innen, die sich mit Bildung und Erziehung befassen und renommierte Bildungspolitiker*innen über Projekte der Zukunft sprechen und diskutieren.

© Oberdorf

Andreas Oberdorf erhält Preis der Gallitzin-Stiftung

Pressemitteilung

Für seine herausragende Dissertation mit dem Titel „Demetrius Augustinus von Gallitzin (1770–1840): Ein transatlantischer Bildungsreformer im Spannungsfeld von Aufklärung und katholischer Frömmigkeit in Münster und Pennsylvania“ erhält Andreas Oberdorf, Bildungshistoriker an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU), in diesem Jahr den Preis der Gallitzin-Stiftung im Bereich „Kulturgeschichte“. Dieser wird in einem feierlichen Festakt am 30. März in der Rüstkammer des Rathauses in Münster verliehen.

© Stadt Münster

Ringvorlesung "Migration und Bildung"

In Namen der AG Interkulturelle Erziehungswissenschaft laden wir herzlich alle Studierende wie Wissenschaftler*innen zu unserer Ringvorlesung "Migration und Bildung" ein. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule, der Katholoschen Hochschule und dem Kommunalen Integratiosnzentrum bietet die Veranstaltung aktuelle Einblicke aus unterschiedlichen Disziplinen.

© Walter Bornmann/pixelio.de

Freie Plätze im BA Modul der Sozialpädagogik

In der EW B9a/B9 Veranstaltung von Frau Martin (067228) sind noch Plätze frei.
Diese werden in der ersten Sitzung vergeben oder können vorab per Mail (beate.martin.ms@gmx.de)
bei der Dozentin beantragt werden.
Das Blockseminar startet am 24.5. um 9:00 Uhr in Raum GC313.

© I-vista/pixelio.de

Ergebnisse der Wahl der studentischen Vertreter*innen in den Institutsvorständen des FB 06

In der verlinkten PDF-Datei finden Sie die Ergebnisse der Wahl der studentischen Vertreter*innen in den Institutsvorständen des FB 06.

Einspruch kann bis 12:00 Uhr am 26. Mai 2019 beim Vorsitzenden des Wahlausschusses (Prof. Dr. Ulrich Willems, Institut für Politikwissenschaft, Scharnhorststr. 100, E-Mail: ulrich.willems@uni-muenster.de erhoben werden.

© I-vista/pixelio.de

Tagungsankündigung: ENGAGIERT, DABEI UND ANERKANNT?! (Junge) islamische Akteure in der Kinder- und Jugendhilfe

Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ in Berlin

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ läd in Kooperation mit der Universität Münster und der Universität Hildesheim,
gefördert durch die Stiftung Mercator zur Transferkonferenz "ENGAGIERT, DABEI UND ANERKANNT?! (Junge) islamische Akteure in der Kinder- und Jugendhilfe" ein.

Islamische Akteure sind seit Jahren vielfältig und in unterschiedlichen Organisationsformen in der Kinder- und Jugendhilfe aktiv.
Insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit finden sich zahlreiche Angebote. Gleichzeitig lässt sich feststellen, dass islamische Akteure
eher selten in kommunalen Strukturen der Wohlfahrtserbringung vertreten sind und ihre Angebote dort mitunter nicht selbstverständlich – wie die von anderen Anbietern – Berücksichtigung und Anerkennung finden.

© golffoto / photocase.com

Jahrestagung der DGfE-Sektion Empirische Bildungsforschung im September an der WWU Münster.

Vom 16. – 18.09.2019 tagen die beiden Kommissionen AEPF (Arbeitsgruppe Empirische Pädagogische Forschung) und KBBB (Kommission für Bildungsorganisation, Bildungplanung und Bildungsrecht) gemeinsam an der WWU Münster. Unter dem Motto „Gesellschaftliche Entwicklungen als Herausforderungen für empirische Bildungsforschung“ werden rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Symposien, Vortragsgruppen und Postersessions aktuelle empirische Befunde präsentieren und diskutieren.

© golffoto / photocase.com

Konferenzankündigung: TISSA Konferenz vom 16.-21.08.2019

Seit 17 Jahren findet „The international Social Work & Society Academy“ (TiSSA) in immer wechselnden Gastgeberländern statt. Vom 16.-21.08.2019 wird die Universität Münster/Arbeitsbereich Sozialpädagogik als erste deutsche Ausrichterin der Konferenz rund 150 Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen der Sozialen Arbeit aus ca. 25 Ländern willkommen heißen. Die Universität Münster unterstützt die Konferenz seit vielen Jahren. 2019 fördert auch das Land Nordrhein-Westfalen dieses internationale Treffen. Die Tagung bietet im Rahmen einer Main-Conference die Möglichkeit in einem internationalen Plenum aktuelle und globale Phänomene der Sozialen Arbeit zu diskutieren und fördert somit den Informationsaustausch und letztlich den Ausbau von länderübergreifenden Netzwerken.

© enc1987 / Photocase.com

Information Ansprechpartner_innen Zulassungsverfahren für den Studiengang MA Erziehungswissenschaft


Nachfragen zum Zulassungsverfahren für den Studiengang MA Erziehungswissenschaft können in der Zeit vom 26.07. bis zum 15.08. an Herrn Prof. Dr. Heinz Günter Micheel (hgmicheel@uni-muenster.de) gerichtet werden. Außerhalb dieses Zeitraums steht Frau Prof.'in Dr. Stefanie van Ophuysen als Vorsitzende der Zulassungskommission für Fragen zur Verfügung (vanOphuysen@uni-muenster.de).

Informationsveranstaltungen für Studienanfänger*innen im Fach Erziehungswissenschaft und Fach Pädagogik im Wintersemester 2019/20

Das Fach Erziehungswissenschaft im Bachelor of Arts und im Master of Arts, das Fach Erziehungswissenschaft im Zwei-Fach-Bachelor und im Bachelor Berufskolleg sowie das Unterrichtsfach Pädagogik im Master of Education Gym/Ges und BK

Liebe Erstsemester,

willkommen auf den Seiten des Instituts für Erziehungswissenschaft.

Um Sie bei dem Einstieg in Ihr Studium zu unterstützen, bieten wir verschiedene Informationsveranstaltungen zum Wintersemester 2019/20 an.

Die Informationsveranstaltungen des Instituts finden am Dienstag, den 01.10.19 und am Mittwoch, den 02.10. statt.

Zu diesen Veranstaltungen laden die zuständigen Studiengangsbeauftragten und Studienfachberater*innen ein.

© Springer

Beratung und Digitalisierung: Zwischen Euphorie und Skepsis

Reihe: Soziale Arbeit als Wohlfahrtsproduktion, Bd. 15

Digitalisierung ist mit tiefgehenden Änderungen sozialer, psychischer und kultureller Gewohnheiten verbunden. Dies betrifft beispielsweise die Art, wie soziale Beziehungen gestaltet werden oder wie wir als Person über uns selbst denken, wenn ein Algorithmus mehr Kenntnis von uns hat, als wir selbst. Dieser explorative Sammelband enthält fachwissenschaftliche und praxisorientierte Beiträge, die Chancen und Risiken von Digitalisierung interdisziplinär beleuchten und der Leserschaft wertvolle Impulse zur Reflektion für die eigene Beratungspraxis bieten.

© WWU - Peter Grewer

Hochschultag am 07.11.2019

Das Veranstaltungsangebot des Instituts für Erziehungswissenschaft zum Hochschultag

Liebe Studieninteressierte,
der diesjährige Hochschultag in Münster findet am Donnerstag, den 07.11.19 statt.
Im Beitrag erhalten Sie weitere Informationen zum vielfältigen Veranstaltungsangebot sowie zu den Beratungsmöglichkeiten des IfE.

© WWU - Peter Grewer

Zusätzliches Seminar in BO/SZP

Im Modul BO/SZP wird das IfE ein zusätzliches Seminar bereitstellen.
Sie finden dieses in HISLSF unter der VV-Nummer 069262.

© WWU - Judith Kraft

Förderung von Forschungsprojekten Studierender


Das Rektorat der WWU fördert innovative und wissenschaftliche Vorhaben, die von Studierenden (auch Promotionsstudierenden) initiiert und durchgeführt werden, mit bis zu 5.000,00 Euro. Wichtig ist u. a., dass diese Vorhaben von studienabschlussqualifizierenden Maßnahmen und sonstigen Studienleistungen abgegrenzt sind.

© IfE

Einladung zur Veranstaltung "Praxisfelder für Pädagog*innen" am 25.11.19

Das Praktikumsbüro IfE lädt am 25.11.2019 in der Zeit von 12 Uhr bis 16 Uhr zur Veranstaltung "Einblicke - Praxisfelder für Pädagog*innen" ins Schloss/ S2 ein. Die Veranstaltung für Studierende der Erziehungswissenschaft (BA & MA) erlaubt spannende Einblicke in unterschiedliche pädagogische Handlungsfelder.

© connel_design / Fotolia

Neuveröffentlichungen

Vier Neuveröffentlichungen stellen wir vor.

Wolfgang Böttcher / Ulrich Heinemann / Botho Priebe (Hrsg.) - Allgemeinbildung im Diskurs. Plädoyer für eine Kernaufgabe der Schule

Wolfgang Böttcher - Evaluation auf den Punkt gebracht

Jan Ulrich Hense / Wolfgang Böttcher / Michael Kalman, Wolfgang Meyer (Hrsg.) - Evaluation: Standards in unterschiedlichen Handlungsfeldern. Einheitliche Qualitätsansprüche trotz heterogener Praxis?

Dirk Nüsken / Wolfgang Böttcher - Was leisten Erziehungshilfen. Eine einführende Übersicht zu Studien und Evaluationen der HzE

Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel.

© Robert Kneschke - Fotolia.com

Einladung zur Diskussion und Ringvorlesung mit Prof. Dr. Tobias Leonhard

25.11.2019 - 26.11.2019

Wissenschaft und Pädagogik werden oftmals in der Dichotomie Theorie und Praxis dargestellt. Tobias Leonhard, Professor für Berufspraktische Studien und Professionalisierung an der Fachhochschule Nordwestschweiz, hat sich mit dieser Thematik schwerpunktmäßig auseinandergesetzt und kommt nun am 25. & 26. November nach Münster.

© IfE

4. Veranstaltung „Praxisfelder für Pädagog*innen“ mit 120 Teilnehmenden

Am 25.11.2019 nutzten rund 120 Studierende der Erziehungswissenschaft an der WWU die Gelegenheit, vielfältige Einblicke in die professionelle Praxis von Pädagog*innen aus verschiedenen Institutionen zu erhalten. In 90 Minuten stellten 5 Praxisvertreter*innen sich und ihren beruflichen Alltag vor, um Studierenden einen berufsnahen Einblick in verschiedene pädagogische Tätigkeitsfelder zu bieten.

© Humantec

Erprobungsangebot "betriebliche Berufsorientierung" am 22.11.2019 und 13.12.2019

Im Rahmen des BMBF-Projekts „HumanTec“ der WWU Münster sowie der FH Bielefeld fand am 22.11.2019 sowie am 13.12.2019 das Erprobungsangebot „betriebliche Berufsorientierung“ in Münster statt. Ziel des Projekts „HumanTec“ ist die Entwicklung berufsbegleitender Studienangebote zur Professionalisierung beruflichen Bildungspersonals im Humandienstleistungs- und Technikbereich.