Doktorandenseminare

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den vier Seminaren für Doktorandinnen und Doktoranden der Naturwissenschaften, die vom Institut für betriebswirtschaftliches Management gestellt werden:

  • Entrepreneurship & Start-up Management

    Stand der Informationen: 11.06.2019

    Termine & Ort:

    Das nächste Doktorandenseminar "Entrepreneurship & Start-up Management" findet im Sommersemester 2019  mittwochs von 18:15 -19:45 Uhr im Hörsaal Leo 18 (Leonardo-Campus 18) statt.

    Starttermin: 08.05.2019

    Weitere Informationen dazu hier.

    Dozent:

    Prof. Dr. Jens Leker
    Tel.: +49 251 83-31810
    leker@uni-muenster.de

    Kontaktdaten:

    Lukas Aaldering
    Tel: +49 251 83 31815
    l_aald01@uni-muenster.de

    Materialien (mit Passwort geschützt):

    Part01
    Part02
    Part03
    Part04
    Part05
    Folien Praxixvortrag vom 26.06.2019

    Inhalte & Lernziele:

    Den Doktorandinnen und Doktoranden werden in diesem Seminar elementare Kompetenzen im Bereich der Gründung von Unternehmen vermittelt. Dazu zählen Ausgründungen aus Unternehmen und Universitäten („Spin-Off“) sowie Neugründungen („Start-Up“). Zudem werden den Studierenden die Inhalte und Strukturierung eines Geschäftsplans näher gebracht.

    Kursnummer im Vorlesungsverzeichnis:
    126606

  • Innovationsmanagement in forschungsintensiven Industrien

    Stand der Informationen: 10.09.2018

    Termine & Ort:

    Das nächste Doktorandenseminar findet im Sommersemester 2020 statt.

    Dozent:

    Prof. Dr. Jens Leker
    Tel.: +49 251 83-31810
    leker@uni-muenster.de

    Ansprechpartner:

    -

    Materialien (passwortgeschützt):

    -

    Inhalte & Lernziele:

    In dem Doktorandenseminar „Innovationsmanagement in forschungsintensiven Industrien“ werden den Doktorandinnen und Doktoranden Grundlagen des Innovationsmanagements vermittelt. Neben der Frage weshalb Innovationen ein eigenes Managementsystem bedürfen, gehen die Inhalte des Seminars darauf ein, wie viel Strukturierung erforderlich ist, um kreative F&E-Prozesse zu ermöglichen und gleichzeitig eine effiziente Ausschöpfung des finanziellen Rahmens zu gewährleisten. Die strategische Zielsetzung, Implementierung und Organisation eines erfolgreichen Innovationsmanagements als auch die Schaffung einer innovationsfördernden Unternehmenskultur sowie die Wichtigkeit einer frühen Kundenorientierung während des Innovationsprozesses werden thematisiert. Neue Ansätze und Instrumente im Bereich des breiten Forschungsgebietes des Innovationsmanagements sollen angesprochen werden. Mithilfe von ausgewählten Fallbeispielen aus der chemischen Industrie als auch anhand der Organisation von Forschung und Entwicklung in anderen Sektoren werden die Seminarinhalte diskutiert. Die Teilnehmer setzen sich zudem in Form von Oxford Style Debatten mit aktuellen, relevanten Trends im Innovationsmanagement der chemischen Industrie auseinander.

    Kursnummer im Vorlesungsverzeichnis:

    122632

  • Unternehmensstrategien

    Stand der Informationen: 06.12.2018

    Termine & Ort:

    Das nächste Doktorandenseminar "Unternehmensstrategien" findet im Wintersemester 2020/2021 mittwochs von 18-20 Uhr im Hörsaal Leo 18 (Leonardo-Campus 18) statt.


    Dozent:

    Prof. Dr. Jens Leker
    Tel.: +49 251 83-31810
    leker@uni-muenster.de

    Ansprechpartner:

    N.N.

    Materialien:

    Doktorandenseminar Strategiews1819 1.pdf

    Doktorandenseminar Strategiews1819 2.pdf

    Doktorandenseminar Strategiews1819 3.pdf

    Doktorandenseminar Strategiews1819 4.pdf

    Folien Vortrag Dr. Martin Kirchner

    Doktorandenseminar Strategie - Folien 6. Veranstaltung

    Fallstudien

    Fallstudien_Aufgabenstellung

    Inhalte & Lernziele:

    Das Doktorandenseminar "Unternehmensstrategien" befasst sich mit den Fragen, Problemen und Tools des strategischen Managements sowie der strategischen Analyse, wie z.B. der Portfolioanalyse chemischer Produkte. Die strategische Früherkennung und strategische Kontrolle gewinnen im Zeitalter der steten strategischen Manöver und Umorientierungen vor allem der chemischen und pharmazeutischen Industrie immer mehr an Bedeutung. Die Teilnehmer setzen sich intensiv mit der Analyse der globalen Umwelt, der Markt- und Konkurrenzsituation sowie der Branchenentwicklung eines Unternehmens auseinander und entwickeln daraus mögliche zukünftige Strategien. Dabei bearbeiten sie selbständig Themen wie z.B. "Pharmamarkt - Markenstrategie bei patentgeschützten Produkten oder Konzentration auf Generika".


    Kursnummer im Vorlesungsverzeichnis:

    124626

  • Wettbewerbsanalyse

    Stand der Informationen: 26.08.2019

    Termine & Ort:

    Die nächste Veranstaltung wird im Wintersemester 2019/2020 stattfinden. Eine Anmeldung ist im Zeitraum 01.09.-30.09.2019 möglich. Nähere Informationen dazu hier.

    Dozent:

    Prof. Dr. Jens Leker
    Tel.: +49 251 83-31810
    leker@uni-muenster.de

    Ansprechpartner:
    Marc Wentker
    Tel.:+49 251 83-31813
    marc.wentker@uni-muenster.de

    Materialien:

    Wettbewerbsanalyse WS19/20 Teil I
    Wettbewerbsanalyse WS19/20 Teil II
    Wettbewerbsanalyse WS19/20 Teil III
    Wettbewerbsanalyse WS19/20 Teil IV

    Case Study Folien

    Gruppen WS19/20
    Aufgaben
    Geschäftsberichte

    Inhalte & Lernziele:

    Das Doktorandenseminar "Wettbewerbsanalyse" (competitor analysis) befasst sich mit der Analyse von Stärken und Schwächen von etablierten und potentiellen Wettbewerbern. Im Seminar werden theoretische Grundlagen der Wettbewerbs- und Branchenanalyse vermittelt, verschiedene Methoden zur Identifizierung möglicher Wettbewerbsstrategien thematisiert und in Fallstudien angewendet. Die Teilnehmer erlernen anhand von ausgewählten Beispielen der chemischen Industrie und verwandter Branchen (z.B. Konsumgüterindustrie) unter anderem, wie Konzerne eigene Geschäftsfelder im Wettbewerb strategisch ausrichten, Fähigkeiten und Ziele von Wettbewerbern eingeschätzt und Schwerpunkte des Wettbewerbs erkannt werden.

    Kursnummer im Vorlesungsverzeichnis:
    128599

Pro Semester findet eines dieser Doktorandenseminare statt und richtet sich gezielt an Studierende in den Promotionsstudiengängen Chemie, Pharmazie, Biologie, Biotechnologie und Physik. Die Nachwuchsnaturwissenschaftler beschäftigen sich intensiv mit ausgewählten Themen des Innovationsmanagements, moderner Verfahren der Konkurrenzanalyse, der Unternehmensstrategien oder des Risikomanagements in der chemischen und pharmazeutischen Industrie.