Fortbildung DaZ-Schule
© shutterstock.com

Allgemeine Informationen zum Fortbildungsangebot DaZ-Schule

Das Angebot richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die an Grundschulen und weiterführenden (auch berufsbildenden) Schulen neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler unterrichten. Bewerberinnen und Bewerber, die aktuell vermehrt im Bereich des Unterrichtens neu zugewanderter Schülerinnen und Schüler eingesetzt werden, werden bei der Belegung der Anmeldeplätze vorrangig berücksichtigt.

Im Studienangebot werden linguistische, (spracherwerbs-)theoretische und unterrichtspraktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Deutsch als Zweitsprache vermittelt und in den berufspraktischen Kontext gestellt. Die Inhalte sind auf die Sprachlernbedarfe von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen in Vorbereitungs- und Regelklassen oder in Kleingruppen ausgerichtet. Es besteht die Möglichkeit zur Spezialisierung auf die Sprachförderung im Primar- oder Sekundarbereich.

Besondere Schwerpunkte der Weiterbildung sind:

  • Vermittlung von Aussprache, Wortschatz und Grammatik
  • Vermittlung der Grundfertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben
  • praxistaugliche Diagnoseverfahren zur Ermittlung des Sprachstandes und des Lernbedarfs
  • Unterricht in sprachlich und kulturell heterogenen Lerngruppen (darunter Materialien für den differenzierten DaZ-Unterricht, soziokulturelle Faktoren, Mehrsprachigkeit etc.) sowie Alphabetisierung
  • sprachsensibler Unterricht und DaZ-Förderung im Fachunterricht
  • Zusammenstellung eines passgenauen Material- und Methodenpakets für den eigenen Unterricht, auch in digitalen Anwendungsbereichen
  • Reflexion und Optimierung des Sprachförderkonzeptes der eigenen Schule
  • Anregungen zum Aufbau eines eigenen Informations- und Unterstützungsnetzwerkes
  • Traumapädagogik
  • Vorbereitung und Durchführung eines unterrichtsbezogenen Praxisprojekts mit selbst gewähltem Schwerpunkt
  • Wahlpflicht-Workshops (in Abhängigkeit von den Bedarfen der TN)
  • Vernetzung und Ideen-/Materialaustausch, zum Beispiel im Rahmen eines Praxisprojekts, mithilfe einer Online-Plattform etc.
  • persönliche Beratung, auch über den Weiterbildungsabschluss hinaus

Das Angebot wird vom Wissenschaftsministerium des Landes NRW gefördert und ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei.

Termine

Die Weiterbildung umfasst einen Arbeitsaufwand von 180 Stunden und setzt sich aus 60 Stunden Präsenzzeit sowie 120 Stunden eigenständiger Vor- und Nachbereitung (einschließlich Leistungsnachweisen) zusammen. 30 Stunden der Präsenzzeit finden an Werktagen spätnachmittags statt (ca. zwei- bis dreimal im Monat). Diese können wahlweise dienstags (Option A) oder mittwochs (Option B) belegt werden. Weitere 30 Stunden werden in ganztägigen* Veranstaltungen an 3 Samstagen und 2 Werktagen absolviert.

Termine für den nächsten Durchgang ab März 2020:

Termine Option A Termine Option B

März:
Di. 03.03.,  Di. 10.03., Di. 17.03., Sa. 28.03.*

März:
Mi. 04.03., Mi. 11.03., Mi. 18.03., Sa. 28.03.*
April:
Di. 21.04., Di. 28.04.*
April:
Mi. 22.04., Di. 28.04.*
Mai:
Di. 05.05., Sa. 16.05.*, Di. 19.05., Di. 26.05.
Mai:
Mi. 06.05., Sa. 16.05.*, Mi. 20.05., Mi. 27.05.
Juni:
Sa. 06.06.*, Di. 09.06., Di. 16.06., Mi. 24.06.*
Juni:
Sa. 06.06.*, Mi. 10.06., Mi. 17.06., Mi. 24.06.*
September:
Di. 01.09.
September:
Mi. 02.09.


Ganztagstermine*:                  09:00 – 16:30 Uhr
Spätnachmittagstermine:     16:00 – 19:15 Uhr

Anmeldung

Die Anmeldefrist wurde bis zum 16. Februar 2020 verlängert. (Eingangsstempel oder digitaler Posteingang). Bitte schicken Sie uns Ihre Anmeldung per E-Mail als PDF-Datei (nicht als JPG-Datei) oder ausgedruckt per Post zu. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Anmeldeformular_Lehrerfortbildung DaZ-Schule

Eingangsbestätigungen werden auf Anfrage verschickt. Teilnahmezusagen (und ggf. Absagen) erhalten Sie gemeinsam mit weiteren Informationen nach dem Ende der Anmeldefrist.

In unserer Studienordnung finden Sie Hinweise zum Umgang mit eventuell auftretenden Fehlzeiten.

Studienordnung

Unterstützung

Das Projekt wird finanziert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW).
Zur Homepage des MKW

Flyer des Wissenschaftsministeriums

In dem Flyer finden Sie auch eine Übersicht über die Angebote derjenigen Hochschulen in NRW, die DaZ-Fortbildungen im Rahmen der „Weiterbildungsinitiative Deutsch als Zweitsprache“ anbieten.

Partner des Projekts sind:

  • Kommunales Integrationszentrum (KI) Münster und
  • Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI)
  • Zentrum für Lehrerbildung (ZfL)

Weitere Informationen zum KI Münster sowie aktuelle Angebote, Aktivitäten und Termine zum Thema Integration finden Sie hier.
Mehr Informationen zum ZfL finden Sie unter
uni-muenster.de/lehrerbildung.

Pressemitteilungen und Informationen zu weiteren DaZ-Angeboten an Hochschulen in NRW

vom Fachbereich 09 Philologie:
01.12.2016
02.05.2017

von der WWU-Pressestelle:
05.12.2016

Diese 11 Hochschulen bieten DaZ-Weiterbildungen im Rahmen der Weiterbildungsinitative Deutsch als Zweitsprache an:

RWTH Aachen University
Universität Bielefeld
Ruhr-Universität Bochum
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Technische Universität Dortmund
Universität Duisburg-Essen
Universität zu Köln
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Universität Paderborn
Universität Siegen
Bergische Universität Wuppertal