© Gerber Architekten

Infrastruktur für erstklassige Forschung

CiM hat neue Konzepte und bildgebungsgestützte Ansätze in der biomedizinischen Forschung verankert und die Infrastruktur an der Universität Münster weiter ausgebaut. In einem Forschungsneubau, dem „Multiscale Imaging Centre“ (MIC), rückt die interfakultäre Bildgebungsexpertise künftig weiter zusammen. Die Fertigstellung ist für 2019 geplant.

© CiM - Peter Leßmann

Unsichtbares sichtbar machen

Wie lassen sich Vorgänge im Körper sichtbar machen, die dem Auge normalerweise verborgen bleiben? Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Exzellenzcluster „Cells in Motion“ nutzen dafür ein breites Spektrum bildgebender Verfahren und arbeiten daran, die Möglichkeiten der Bildgebung noch zu erweitern.

© Lin Wang, Ralf Adams

Bilder aus der Wissenschaft

Mit Mikroskopen und Tomographen nehmen Forscherinnen und Forscher des Exzellenzclusters täglich Bilder auf, die einzigartige Einblicke in das Innere von Zellen und Organismen ermöglichen. Einige dieser farbenfrohen Bilder hat CiM bereits in Ausstellungen präsentiert. Wer sie verpasst hat, kann die Bilder hier auf der Website anschauen.