Gefahren von Social Media

Wie Unternehmen meine Daten für sich nutzen

Ein Gastbeitrag von Malte Landwehr, Student an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Soziale Netzwerke und Microblogging-Dienste, oft unter dem Begriff Social Media zusammengefasst, sind aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Jede Minute werden 100.000 Tweets geschrieben, über 600.000 Nutzer teilen minütlich etwas auf Facebook und 48 Stunden Videomaterial werden in dieser Spanne auf YouTube hochgeladen (Stand 2012). Doch was passiert eigentlich mit dieser Flut an Daten? Birgt das permanente Teilhabenlassen des Internets an unserem Leben auch Risiken?

„Gefahren von Social Media“ weiterlesen

Jäger und Sammler der modernen Welt

Die Jagd nach sensiblen Daten als Mittel zum Überleben

Ein Gastbeitrag von Bilal Erkin, Student an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

In seiner Rede „Information-Highways and the Global Village“ bezeichnet Joseph Weizenbaum das Internet als „eher so ein Misthaufen, ein Schrotthaufen wie man das in Bombay sehen kann“.

Ich stimme dieser Aussage vollkommen zu, da ich auch der Meinung bin, dass die meisten „Informationen“, die im Internet kursieren, Blödsinn, Werbung und unnütz sind. Es wird schwer aus dieser Fülle von unnötigem Zeug das herauszufischen, das man auch wirklich braucht, oder das jemandem etwas nützt. Allein der Anteil der Spam-Mails, die als E-Mail verschickt werden, beträgt über 90 Prozent.

„Jäger und Sammler der modernen Welt“ weiterlesen