© Presseamt Münster - Angelika Klauser

Eröffnungsfeier von CRIS.NRW

18. November 2019 im Veranstaltungssaal der Bezirksregierung Münster

Als Projekt der Digitalen Hochschule NRW wird CRIS.NRW seit dem 1. Juli dieses Jahres aus Mitteln der Digitalisierungsoffensive des Landes NRW gefördert. Diese Förderung ermöglicht es, das bisherige Service-Portfolio von CRIS.NRW in den Bereichen Beratung und Austausch zum Kerndatensatz Forschung um Angebote zur Implementierung und zum Betrieb von Forschungsinformationssystemen zu erweitern.

Als Auftakt dieser neuen Förderphase werden wir am 18. November 2019 in Münster eine Eröffnungsfeier in Form eines Symposiums mit dem Titel „Die Digitalisierung der Forschungsberichterstattung“ abhalten, zu der wir hiermit alle Interessierten herzlich einladen möchten.

Die Veranstaltung wird um 11:00 Uhr beginnen und im Freiherr-vom-Stein-Haus, am Domplatz 1–3 stattfinden (Anfahrtsmöglichkeiten mit dem Bus finden Sie hier).  Aufgrund der begrenzten Teilnehmerkapazitäten bitten wir um Anmeldung per E-Mail an anmeldung@cris.nrw.

Vorläufiges Programm

11:00 Begrüßung
Prof. Dr. Monika Stoll
(Prorektorin für Forschung der WWU)
11:15 Forschungsberichterstattung aus Landesperspektive
Thorsten Menne
(MKW NRW)
11:30 DH.NRW als Akteuer der digitalen Transformation – CRIS.NRW als Baustein
Dr. Alexander Classen 
(Geschäftsleiter der DH.NRW)
12:00 CRIS.NRW – Ziele und Vorgehen
Dr. Malte Kramer
(Projektleiter von CRIS.NRW)
12:30 Mittagspause
13:30 Forschungsmanagement mit der HIS
Prof. Dr. Thomas Walter
(Vorstandsvorsitzender der HIS eG)
14:00 Pilot-Hochschulen: (Der lange Weg zur) Implementierung eines Forschungsinformationssystems
Kim Barthel (Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf),
Frank Klapper
(Universität Bielefeld),
Dr. Andreas Stich
(Bergische Universität Wuppertal)
14:45 Kaffeepause
15:00 Kerndatensatz Forschung – Quo vadis?
Dr. Sophie Biesenbender
(Leiterin des KDSF-Helpdesk am DHZW)
15:30 Podiumsdiskussion
16:15 Sektempfang im Foyer