Kurzinfo

Zertifikat Digital Humanities der WWU Münster

Wie kann ich automatische Texterkennung für historische Handschriften nutzen?
Kann ich digitale Dokumentation und Rekonstruktion bei Ausgrabungen auch selbst durchführen?
Diese und eine Vielzahl ähnlicher Fragen werden in den Geisteswissenschaften in den letzten Jahren vermehrt gestellt. Mit den Methoden und Werkzeugen der Digital Humanities können Antworten darauf gegeben werden.

Digitale Kompetenzen zählen mittlerweile auch für geisteswissenschaftliche Absolvent*innen zu den Schlüsselqualifikationen sowohl für eine wissenschaftliche Karriere als auch für den nichtwissenschaftlichen Arbeitsmarkt. Ab dem Wintersemester 2021/2022 bietet die WWU daher das Zertifikat Digital Humanities an.

Im Zertifikat werden IT-Kompetenzen (Modul 1) erlernt und mit spezifischen Fragestellungen der Geisteswissenschaften (Modul 2) verbunden. In einem Praxismodul (3) können Sie ein selbstgewähltes Forschungsthema umsetzen. Insgesamt sind 30 LP notwendig, um das Zertifikat abzuschließen und einen Nachweis darüber zu erhalten.
Sie können das Zertifikat parallel zu Ihrem Studium erwerben. Es gibt darin keine Regelstudienzeit.

© Bild von 정훈 김 auf Pixabay

DH-Veranstaltungen extern

Durch die aktive Teilnahme an Tagungen, Workshops o.ä. können Sie Nachweise für das Zertifikat erbringen.