Dr. Katharina Martin

© K. Martin

Institut für Klassische Archäologie und Christliche Archäologie / Archäologisches Museum
- Forschungsstelle Antike Numismatik -
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Domplatz 20-22
48143 Münster


Telefon: + 49 (0) 251 / 83-24541
Fax: + 49 (0) 251 / 83-25422
E-Mail: katharina.martin@wwu.de

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit 06/2021 Kuratorin der Münzsammlung am Archäologischen Institut der WWU Münster
  • SoSe 2021 Lehrauftrag an der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • 2017-2021 Koordinatorin des vom BMBF geförderten Verbundprojekts NUMiD („Netzwerk Universitärer Münzsammlungen in Deutschland“) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 2016-2017 Forschungsstipendium des Exzellenzclusters „Religion und Politik“
  • 2008-2012 und 2012-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ / WWU Münster (Teilprojekte B1 und B2-16)
  • 2007 Dr. phil. an der WWU Münster („ΔΗΜΟС. ΒΟΥΛΗ. ΓЄΡΟΥСΙΑ. Personifikationen städtischer Institutionen auf kaiserzeitlichen Münzen aus Kleinasien“)
  • 2006-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle Asia Minor / WWU Münster
  • 2004-2005 Graduiertenstipendium der WWU Münster
  • 2000 M.A. an der WWU Münster („Darstellungen von Demeter und Kore auf den Münzen von Kyzikos“)
  • 1993-1999 und 2000-2004 Erst studentische, dann wissenschaftliche Hilfskraft an der Forschungsstelle Asia Minor

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Antike Numismatik, besonders Roman Provincials, Sammlungsgeschichte, Objekt-Digitalisierung (IKMK Münster und NUMiD-Verbund)

Publikationen


A. MONOGRAFIEN

  • - ΔΗΜΟС · ΒΟΥΛΗ · ΓЄΡΟΥСΙΑ. Personifikationen städtischer Institutionen auf kaiserzeitlichen Münzen aus Kleinasien, EUROS 3 (Bonn 2013)
  • Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg, Sammlung Köhler-Osbahr V/1. Griechische Münzen: Europa (Duisburg 2003)

B. HERAUSGEBERSCHAFTEN

  • Online Zeitschrift zur Antiken Numismatik (OZeAN). Open Access unter http://ozean-numismatik.de [gemeinsam hrsg. mit Achim Lichtenberger und Ulrich Werz]
  • Eine neue Prägung. Innovationspotentiale von Münzen in der griechisch-römischen Antike, Philippika 102 (Wiesbaden 2016) [hrsg. mit Benedikt Eckhardt]
  • Zukunftsvisionen zwischen Apokalypse und Utopie, Religion und Politik 13 (Würzburg 2016) [hrsg. mit Christian Sieg]
  • BildWert. Nominalspezifische Kommunikationsstrategien in der Münzprägung hellenistischer Herrscher, EUROS 2 (Bonn 2014) [hrsg. mit Achim Lichtenberger, H.-Helge Nieswandt und Dieter Salzmann]
  • Das Diadem der hellenistischen Herrscher. Übernahme, Transformation oder Neuschöpfung eines Herrschaftszeichens?, EUROS 1 (Bonn 2012) [hrsg. mit Achim Lichtenberger, H.-Helge Nieswandt und Dieter Salzmann]
  • Geld als Medium in der Antike (Berlin 2011) [hrsg. mit Benedikt Eckhardt]

C. AUFSÄTZE ETC.

  • ikmk.net. Ein neues Suchportal für die IKMK-Familie, Geldgeschichtliche Nachrichten 316, 2021, 230-233 [mit Karsten Dahmen, Klaus Vondrovec, Bernhard Weisser und Johannes Wienand]
  • Von verstaubten Beständen zu Generous Interfaces. Digitalisierung über das Netzwerk Universitärer Münzsammlungen in Deutschland (NUMiD), in: U. Andraschke – S. Wagner (Hrsg.), Objekte im Netz. Wissenschaftliche Sammlungen im digitalen Wandel (Bielefeld 2020) 79-93. Open Access unter https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-5571-1/objekte-im-netz/
  • Die Rolle von Frauen am Königshof. Unbekannt und omnipräsent: Königin Philistis von Syrakus (S. 58-60) / Machtpolitik im Innern des Römischen Reiches. „Brot und Spiele“: der Circus Maximus als Herrschaftsinstrument (S. 88-90) / Multikulturalität im Römischen Reich. Die große Mutter kommt nach Rom (S. 83-85) in: Runde Geschichte. Europa in 99 Münz-Episoden, hrsg. von F. Haymann – S. Kötz und W. Müseler (Oppenheim am Rhein 2020)
  • Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna, Gephyra 17, 2019, pp. 223-238. Open Access unter https://dergipark.org.tr/gephyra/issue/42706/545586
  • Im Einvernehmen mit Rom. Romtreue in der Münzprägung kleinasiatischer Städte, in: Th. G. Schattner – D. Vieweger – D. Wigg-Wolf (Hrsg.), Kontinuität und Diskontinuität, Prozesse der Romanisierung. Fallstudien zwischen Iberischer Halbinsel und Vorderem Orient. Ergebnisse der gemeinsamen Treffen der Arbeitsgruppen „Kontinuität und Diskontinuität: Lokale Traditionen und römische Herrschaft im Wandel“ und „Geld eint, Geld trennt“ (2013-2017), Menschen – Kulturen – Traditionen. Studien aus den Forschungsclustern des Deutschen Archäologischen Instituts 15 (Rahden/Westf. 2019) S. 89-104
  • An early imperial coinage from Alexandria Troas, in: O. Tekin (ed.), Proceedings of the Second International Congress on the History of Money and Numismatics, Koç University, AKMED 5–8 January 2017 (Istanbul 2018) pp. 245-252 [mit Andrew Burnett]
  • Politik und Natur. Personifikationen als stätische Identifikationsfiguren, in: S. Krmnicek (Hrsg.), Antike Rollenbilder. Wertvorstellungen in Münzbildern. Begleitband zur Ausstellung im Museum der Universität Tübingen MUT, 29. November 2018 – 8. Februar 2019 (Bonn 2018) S. 135-143
  • NUMiD, das „Netzwerk Universitärer Münzsammlungen in Deutschland“, in: Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes e. V. 49/2, 2018, S. 66-70
  • Das Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland (NUMiD): Neue Perspektiven der Digitalisierung in der Numismatik, in: ABI Technik 38/4, 2018, S. 317-326 [mit Karsten Dahmen, Bernhard Weisser und Johannes Wienand]. http://doi.org/10.1515/abitech-2018-4004
  • „Coins in Contexts“. Methodische Ansätze der Numismatik zur Kontextualisierung von Münzbildern mit einer Fallstudie ›Überlegungen zum Prägeort von RPC I 1656–1660‹, in: T. Schreiber (Hrsg.), Zugänge zur Kontextualisierung bildlicher Darstellungen in den Altertumswissenschaften. Workshop des Netzwerk „Archäologie Diagonal“, 28.–29. Juni 2013 an der WWU Münster (2018) S. 67-79. Open Access unter https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-22259659221
  • Ausgeprägter Friede? Eirene/Pax in der antiken Münzprägung, in: A. Lichtenberger H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Eirene – Pax. Frieden in der Antike. Ausstellung Münster 28. April – 2. September 2018 (Dresden 2018) S. 115-129 [mit Achim Lichtenberger, H.-Helge Nieswandt und Dieter Salzmann]
  • 12. Tag der Antiken Numismatik in Münster, Schweizer Münzblätter 269, 2018, S. 18-21 [mit Paul Bochmann und Günther Gromotka]
  • Zwischen Landwirtschaft und Mythos. Motivgeschichtliche Überlegungen zu Münzen mit dem „grasenden Pferd“, in: H. Beck – B. Eckhardt – Ch. Michels – S. Richter (Hrsg.), Von Magna Graecia nach Asia Minor. Festschrift für Linda-Marie Günther zum 65. Geburtstag, Philippika 116 (Wiesbaden 2017) S. 157-182
  • Das Archäologische Museum der WWU und die Türkei, in: P. Leidinger – Hillebrand Ulrich (Hrsg.), Deutsch-türkische Beziehungen im Jahrhundert zwischen Erstem Weltkrieg und Gegenwart. Grundlagen zu Geschichte und Verständnis beider Länder – Festschrift 100 Jahre Deutsch-Türkische Gesellschaft Münster von 1916 e. V. (Berlin – Münster 2017) S. 385-404 [mit H.-Helge Nieswandt und Dieter Salzmann]
  • Bewährt und innovativ: Bericht vom 11. TAN 2016, Geldgeschichtliche Nachrichten 290, 2017, S. 101-103 [mit Kevin Grossart]
  • Münzprägung und Innovation im antiken Mittelmeerraum. Zum Potential eines Forschungsfeldes (S. 1-12) und De-Hellenisierung / Re-Hellenisierung? Zu ›indigenen Motiven‹ auf damaszenischen Münzen der späten Seleukidenzeit (S. 31-56), in: B. Eckhardt – K. Martin (Hrsg.), Eine neue Prägung. Innovationspotentiale von Münzen in der griechisch-römischen Antike‹, Philippika, Bd. 102 (Wiesbaden 2016) [beide mit Benedikt Eckhardt]
  • Momentaufnahme oder Zukunftsperspektive? Goldenes Zeitalter und Ewigkeit in der Münzprägung römischer Kaiser, in: K. Martin – Ch. Sieg (Hrsg.), Zukunftsvisionen zwischen Apokalypse und Utopie, Religion und Politik 13 (Würzburg 2016) S. 175-207
  • Decennalienfeier: Bericht vom 10. Tag der Antiken Numismatik, Geldgeschichtliche Nachrichten 285, 2016, S. 153-156 [mit Stefan Kötz und Günther Gromotka]
  • „Bridge over troubled water“. Detailstudien zur Frage: Donaubrücke oder Pons Sublicius?, in: H.-H. Nieswandt – H. Schwarzer (Hrsg.), „Man kann es sich nicht prächtig genug vorstellen“. Festschrift für Dieter Salzmann zum 65. Geburtstag (Marsberg/Padberg 2016) S. 145-157
  • 9. Tag der Antiken Numismatik 2014, Geldgeschichtliche Nachrichten 282, 2015, 423-426 sowie [in Kurzfassung:] 9. Tag der Antiken Numismatik 2014. Ein Bericht, Numismatisches Nachrichtenblatt 64/3, 2015, S. 92-94 [jeweils mit Stefan Kötz]
  • Der „Wert der Königin“. Eine Frage des Nominals?, in: A. Lichtenberger – K. Martin – H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), BildWert. Nominalspezifische Kommunikationsstrategien in der Münzprägung hellenistischer Herrscher, EUROS 2 (Bonn 2014) S. 183-208
  • Agathos Daimon – Alexander – Antinoos, in: R. Lehmann – B. Hamborg – A. V. Siebert – S. Vogt – Ch. Loeben (Hrsg.), Nub Nefer – Gutes Gold. Gedenkschrift für Dr. Manfred Gutgesell (Rahden/Westf. 2014) S. 129-145
  • Agathos Daimon, in: R. Bagnall – K. Brodersen – C. B. Champion – A. Erskine – S. R. Huebner (eds), The Encyclopedia of Ancient History I (Oxford 2013) pp. 172-173
  • Macht des Geldes – Macht der Bilder – Macht der Frauen. Überlegungen zu Funktion und Wirkung von Königinnenmünzen, in: A. Lykke (Hrsg.), Macht des Geldes – Macht der Bilder. Kolloquium zur Ikonographie auf Münzen im ostmediterranen Raum in hellenistisch-römischer Zeit, Göttingen, 4.–5.2.2011, Abhandlungen des Deutschen Palästina-Vereins 42 (Wiesbaden 2013) S. 1-24
  • „Demos der Volcae Arecomici“? Auf der Suche nach Prototypen, Bedeutung und Funktion eines keltischen Münzbildes, in: G. Dethlefs – A. Pol – S. Wittenbrink (Hrsg.), Nummi docent. Münzen – Schätze – Funde. Festschrift für Peter Ilisch (Osnabrück 2012) S. 24-34
  • Der König als Heros? Das Diadem und die Binden von (Gründer-)Heroen (S. 249-278) und Königin und Göttin. Zur Präsenz des Diadems auf hellenistischen Königinnen-Münzen (S. 395-423), in: A. Lichtenberger – K. Martin – H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Das Diadem der hellenistischen Herrscher. Übernahme, Transformation oder Neuschöpfung eines Herrschaftszeichens?, EUROS 1 (Bonn 2012)
  • Göttliche Herrscherin – Herrschende Göttin. Zu Königinnenbildnissen auf hellenistischen Münzen, in: N. Holmes (ed.), Proceedings of the XIVth International Numismatic Congress, Glasgow 1.–4.9.2009 (Glasgow 2011) pp. 285-292
  • Sprechende Bilder. Zur „Sprache des Geldes“ in der Antike, in: B. Eckhard – K. Martin (Hrsg.), Geld als Medium in der Antike (Berlin 2011) S. 91-138
  • Genius coloniae. Lokalpatriotismus auf Münzen römischer Kolonien in Griechenland und Kleinasien, in: E. Winter (Hrsg.), Vom Euphrat bis zum Bosporus. Kleinasien in der Antike. Festschrift für Elmar Schwertheim zum 65. Geburtstag, AMS 65 (Bonn 2008) S. 431-449
  • Demos und Boule auf Münzen phrygischer Städte. Zu Ikonographie und Funktion von Münzbildern, in: E. Winter – E. Schwertheim (Hrsg.), Neue Funde und Forschungen in Phrygien, AMS 61 (Bonn 2008) S. 93-106
  • Ein Hortfund aus Alexandria Troas. Neue Hinweise zur späten Stadtgeschichte, in: E. Schwertheim (Hrsg.), Studien zum antiken Kleinasien VI, AMS 55 (Bonn 2008) S. 93-139 [mit Tobias Esch]
  • … σέβουσιν αὐτὴν οἱ Κυζικηνοὶ μάλιστα θεῶν. Zum Kult der Kore Soteira im kaiserzeitlichen Kyzikos, in: E. Winter – E. Schwertheim (Hrsg.), Religion und Region, AMS 45 (Bonn 2003) S. 115-158