Tagderinfoneufinalfinal

Rückblick

Rund 150 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler trafen sich im Schloss

Alle Informatik-Institute und informatiknahen Arbeitsgruppen der Universität Münster sind kürzlich im Schloss zum ersten "Tag der Informatiken" zusammengekommen, um sich kennenzulernen, sich über ihre Forschungsprojekte auszutauschen, und um sich gleichzeitig externen Gästen aus Wirtschaft und Verwaltung zu präsentieren. Ein Austausch, der viel Potenzial mit sich bringt, denn die Universität Münster hat eine große Bandbreite an Informatik-Instituten zu bieten, die zahlreich an der gemeinsamen Tagung teilnahmen: Aus den Instituten für Informatik, Wirtschaftsinformatik, Geoinformatik, Medizinische Informatik, Didaktik der Informatik und Mathematische Logik und aus der Bioinformatik (Institut für Evolution und Biodiversität, Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanzen, Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung in der Medizinischen Fakultät) trafen sich rund 150 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am 24. Januar in der Aula und im Foyer des Schlosses zu einem interaktiven Programm.

Nach einer Vorstellung aller Informatikinstitute hielt Prof. Dr. Gerhard Weikum vom Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken den Hauptvortrag zum Thema "Big Data", sogenannten großen Datenmengen, einer aktuellen Forschungsrichtung, die auch von den meisten WWU-Informatikern intensiv verfolgt wird. Knapp 60 Doktoranden und Post-Docs aller beteiligten Institutionen stellten in der "Poster- and Demo-Madness" ihre wissenschaftlichen Arbeiten in Blitzvorträgen von einer Minute Dauer vor. Anschließend tauschten sich die Wissenschaftler im Foyer über ihre Projekte aus, testeten die neuesten Technologien ihrer Kollegen und besprachen zukünftige Kooperationen zwischen den einzelnen informatischen Institutionen der Universität Münster. Eine Neuauflage des "Tags der Informatiken" ist bereits für 2015 geplant.



Impressum | © 2016 Institut
Institut
Beispielstr. 1
· 48155 Münster
Tel.: +49 251 83-22223 · Fax: 0251 - 83 22 22 4
E-Mail: