Vorlesung

Partielle Differentialgleichungen II

WS 2018/19

Informationen zur Vorlesung: LFS/QUISPOS


Dozent Prof. Dr. Christian Seis
Zeit, Ort Di, Do 12-14 Uhr, Hörsaal M5
Inhalt Wir untersuchen verschiedene Apekte nichtlinearer partieller Differentialgleichungen am Beispiel von sogenannten Ginzburg-Landau-Wirbeln. Solche Wirbel treten in Phasenübergängen in Supraleitern und Suprafluiden auf. In der Vorlesung wird auf die Theorien harmonischer Funktionen und elliptischer Gleichungen, Variationsmethoden und die Sobolev-Theorie zurückgegriffen.
Voraussetzungen Analysis I, II, III und Partielle Differentialgleichungen I
Module

Die Vorlesung kann im Bachelor-Studiengang Mathematik als weiterführende Vorlesung im Vertiefungsmodul M 8-9 "Partielle Differentialgleichungen und Angewandte Analysis" belegt werden.

Im Masterstudiengang Mathematik kann die Vorlesung im Spezialisierungsmodul 'Angewandte Mathematik' anerkannt werden.

Übungen

Di 14-16 Uhr, Raum SRZ 17

Di 16-18 Uhr, Raum SRZ 105

LFS/QUISPOS

Literatur F. Bethuel, H. Brezis & F. Hélein: Ginzburg-Landau vortices. Modern Birkhäuser Classics, Birkhäuser/Springer 2017