Hakan

PD Dr. Hakan Özkan

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lebenslauf


UNIVERSITÄTSAUSBILDUNG

  • 18. Nov 2019  Verleihung der Venia Legendi für die Fächer Arabistik und Islamwissenschaft
  • Jan 2014 – Nov 2019  Habilitation, Universität Münster. Titel der Habilitationsschrift: Geschichte des östlichen zaǧal – dialektale arabische Strophendichtung aus dem Osten der arabischen Welt
  • Okt 2002 – Mai 2006  Französisch-deutsche Promotion, Arabistik, Narratologie: Université de Provence und Universität Köln. Betreut von Claude Audebert (Aix-en-Provence) und Monika Gronke (Köln). Externe Gutachter*innen:
    Wolfhart P. Heinrichs (Harvard), Nadia Chellig (Rennes)
    Abschlussnote: très honorable avec félicitations du jury (Bestnote)
  • Okt 2004 – Mai 2006  Neugriechische Sprache und Literatur: Université de Provence (o. Abschluss)

  • Okt 2001 – Okt 2002  Neogräzistik und Byzantinistik, Romanistik: Universität Köln (o. Abschluss)
  • Okt 2000 – Aug 2001  Kursprogramm Hocharabisch, syrisch-libanesischer Dialekt und arabische Literatur: Institut Français d’Etudes Arabes de Damas, Damaskus
  • Apr 1996 – Jun 2000  Diplom-Studiengang Übersetzen: Arabisch und Persisch, Seminar für Orientalische Sprachen, Universität Bonn (o. Abschluss)
  • Okt 1995 – Jun 2000  Magister Artium: Universität Köln
    Hauptfach: Islamwissenschaft, orientalische Sprachen und Literaturen (Arabisch, Persisch, Türkisch), Nebenfächer: Völkerrecht, historisch-vergleichende Sprachwissenschaften (Abschlussnote: 1,3)

FORSCHUNG

  • Jan 2020 – dato  Wiss. Mitarbeiter: Edition des Gesamtwerks von Ibn Nubāta (DFG-Langfristvorhaben), historische Dialektologie, Integration von Dialekten in die Sprachlehre, Strophendichtung der Osmanenzeit, Universität Münster
  • Jan 2014 – Dez 2019  Wiss. Mitarbeiter, Habilitand: Dialektale Strophendichtung der Mamlukenzeit, Universität Münster
  • Jun 2012 – dato  Rezensent für Mamluk Studies Review, Die Welt des Islams, Middle Eastern Literatures (ehedem Edebiyât)
  • 2003 – dato  Forschungsaufenthalte in arabischen Ländern (Syrien, Ägypten, Libanon, Tunesien), zuletzt Kairo von November 2016 bis Januar 2017
  • Jul 2013 – Jun 2014  Gastwissenschaftler: Andalusische und östliche Strophendichtung, Universität Granada
  • Jan 2013 – Jun 2013  Wiss. Mitarbeiter: Osmanische und europäische Musik im Kompendium des ‘Alī Ufuḳī (um 1640), Inhaltliche Bestimmung und Übersetzung arabischer und persischer Liedtexte, Institut für Musikwissenschaft, Univ. Münster
  • Jan 2010 – Okt 2012  Forschungsprojekt zu Übersetzungsströmen im mediterranen Raum (Arabisch-Türkisch, Türkisch-Arabisch, Türkisch-Deutsch, Griechisch-Türkisch), in Kooperation mit www.transeuropeennes.eu („Translating in the Mediterranean area“), Paris und Anna-Lindh-Stiftung, Alexandria
  • Sep 2011 – Apr 2012  Gastwissenschaftler: Forschungsprojekt zu pontisch-griechischen Dialekten im heutigen Trabzon/Türkei, Zypern-Institut, Univ. Münster
  • Nov 2010 – Aug 2011  Forschungsaufenthalt: Die Dawkins-Notizbücher zum Pontisch-Griechischen von Trabzon, Universität Oxford
  • Okt 2007 – Aug 2008  Wiss. Mitarbeiter: Institut für Arabistik und Islamwissenschaft, Universität Münster: Edition des Diwans von Ibrāhīm al-Miʿmār (gest. 1348)
  • Nov 2001 – Jun 2006  Wiss. Mitarbeiter: Orientalisches Seminar, Universität Köln
    - Edition arabischer, persischer und osmanischer Handschriften
  • Aug 2000 – Sep 2001  Forschungsprojekt: Institut Français d’Etudes Arabes de Damas, Damaskus
    - Vormoderne arabische Prosa
    - Kalām und sein Einfluss auf die Rechtsschulen

DRITTMITTELPROJEKTE

  • Jan 2020 – Dez 2032  Mitwirkung am Hauptantrag und Folgeanträgen für das DFG-Langzeitvorhaben (12 Jahre) Edition des Gesamtwerks von Ibn Nubāta, Ausarbeitung der Sektion Digital Humanities, Universität Münster
  • Sep 2008 – Apr 2012  Auslandsforschungsstipendium (DFG): Eine soziolinguistische Studie des Pontisch-Griechischen in der heutigen Türkei, angebunden an das St. Cross College, Universität Oxford

RUF/ LISTENPLÄTZE QUALIFIKATION

  • 31. Januar 2018  Listenplatz 2 im Berufungsverfahren zur Besetzung der W2-Professur für Arabische Sprach- und Übersetzungswissenschaft. Universität Leipzig (Vorsitzende der Berufungskommission: Prof. Dr. Verena Klemm)
  • 10. Januar 2008  Ruf auf Junior-Professur: Assistant Professor am Department of English and Comparative Literature, American University in Cairo (Vorsitzende der Berufungskommission: Prof. Dr. Ferial Ghazoul), abgelehnt
  • 2. Juni 2007  Listenplatz 2 im Berufungsverfahren zur Besetzung eines Postens als maître de conférence (Hochschuldozent auf Lebenszeit) für arabische Sprache und Literatur an der Universität Nancy (Vorsitzende der Berufungskommission: Prof. Dr. Laurence Denooz)
  • 17. Januar 2007  Offizielle Qualifikation (Nr. 07215181478, section 15) vom Nationalen Universitätsrat (CNU, Conseil National des Universités) für die Besetzung als maître de conférence an französischen Universitäten

VERWALTUNGS- UND JURORENARBEIT

  • Dez 2019 – dato  Prozessmanager für Digital Humanities im Rahmen des DFG-Langfristvorhabens Edition von Ibn Nubātas Gesamtwerk, Prüfung und Auswahl von Bewerber*innen auf die DH-Stelle der Projektgruppe
  • Aug 2021 – dato  Kommissionsmitglied im Berufungsverfahren zur Besetzung der Professur für Sinologie, Fachbereich 09 Philologie, Universität Münster
  • Mai 2019 – Dez 2019  Kommissionsmitglied im Tenure-Track-Berufungsverfahren zur Besetzung der Professur für Arabistik und Islamwissenschaft, Fachbereich 09 Philologie, Universität Münster
  • Feb 2016 – Mai 2018  Mitglied des Steering Committees für das Programm „Translation for Dialogue“ der Anna Lindh Stiftung, Alexandria
  • 2016  Juror für den Sheikh Hamad Award for Translation and International Understanding, Doha
  • Nov 2007 – Apr 2008  Kommisionsmitglied im Berufungsverfahren zur Besetzung der Professur für Islamische Geschichte, Fachbereich 09 Philologie, Universität Münster


STIPENDIEN

  • Nov 2010 – Aug 2011  Offizielles Mitglied des St. Cross College, Universität Oxford
  • Okt 2002 – Mär 2006  Promotionsstipendium, Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Okt 2000 – Aug 2001  Auslandsstipendium, Damaskus, Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Okt 1998 – Aug 2000  Stipendium, Studienstiftung des deutschen Volkes

MITGLIEDSCHAFTEN

  • Deutsche Morgenländische Gesellschaft, Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient, Union Européenne des Arabisants et Islamisants, Fachverband Arabisch zur Förderung des Arabischunterrichts (Beiratsmitglied: Arabisch an Universitäten und Hochschulen)

Publikationen

  • Bücher

    Monographien/ Kritische Edition mit Kommentar

    [2023] Ibn Muqātil (gest. 761/1359) und sein dichterisches Werk (in Vorbereitung).

    [2020] Geschichte des östlichen zaǧal – dialektale arabische Strophendichtung aus dem Osten der arabischen Welt von ihren Anfängen bis zum Ende der Mamlukenzeit. Baden-Baden 2020.
    Rezension zu diesem Werk: Gregor Schoeler (Universität Basel), in: Orientalistische Literaturzeitung 116,3 (2021), 232–235.

    [2018] Der Diwān des Ibrāhīm al-Miʿmār (gest. 749/1348-49) – Edition und Kommentar. Hg. von Thomas Bauer, Anke Osigus und Hakan Özkan, Baden-Baden 2018.
    Rezension zu diesem Werk: Gerald Grobbel (Zürich), in: Orientalistische Literaturzeitung 115,3 (2020), 240–242.

    [2008] Narrativität im Kitāb al-Faraǧ baʿda š-šidda des Abū ʿAlī al-Muḥassin at-Tanūḫī (gest. 384/994), Berlin 2008.
    Rezensionen zu diesem Werk:
    – Stephan Conermann (Universität Bonn) in: http://www.sehepunkte.de/2008/10/15082.html.
    – Heidi Toelle (Université Paris III – Sorbonne Nouvelle) in: Arabica 56, 4,5 (2009), 481–486.
    – Lale Behzadi (Universität Göttingen) in: Die Welt des Islams 52, 1 (2012), 126–127.
    – Antonella Ghersetti (Universität Ca’ Foscari, Venedig) in: Bulletin critique des Annales Islamologiques (BCAI), 26 (2011), 7–10.

    Herausgeberschriften

    [2022] Doing Justice to a Wronged Literature – Essays in Honour of Professor Thomas Bauer on His Sixtieth Birthday. Hg. von Nefeli Papoutsakis und Hakan Özkan, im Druck.

    [2021] The Racecourse of Literature. An-Nawāǧī and His Contemporaries. Hg. von Nefeli Papoutsakis und Hakan Özkan, Baden Baden 2021.

  • Aufsätze, Enzyklopädieartikel und Rezensionen


    Artikel in Zeitschriften mit Peer-Review-Verfahren

    [2018] „L’émancipation du zajal oriental de ses modèles andalous à l’ère mamelouke.“ In: Asiatische Studien (Etudes Asiatiques), 72, 3 (2018), 819–862.

    [2017] „Ein Fischlein mit Lästermaul – Ibrāhīm al-Miʿmārs liebster Feind, Aḥmad b. Ismāʿīl as-Sumayka.“ In: Asiatische Studien (Etudes Asiatiques), 71,1 (2017), 31–46.

    [2016] „Why Stress Does Matter – New Material on Zajal Metrics.“ In: Mamlūk Studies Review, 19 (2016), 101–114.

    [2013] „The Drug Zajals in Ibrāhīm al-Miʿmār’s Diwān.“ In: Mamlūk Studies Review 17 (2013), 212–248.

    [2013] „Muslimisch-Pontisch und die Sprachgemeinschaft des Pontisch-Griechischen im heutigen Trabzon.“ In: Choregia, 11 (2013), 115–134.

    [2013] „The Pontic Greek Spoken by Muslims in the Villages of Beşköy in the Province of Present-Day Trabzon.“ In: Byzantine and Modern Greek Studies 37, 1 (2013), 130–150.

    [2009] „Comment narre-t-on un ḫabar? Le narrateur dans les récits de la littérature d’adab.“ In: Synergies Monde Arabe 6 (2009), 265–281.

    [2006] „Du rôle de la poésie dans les récits du livre al-Faraǧ baʿd al-šidda d’at-Tanūḫī.“ In: Annales Islamologiques 40 (2006), 83–106.

    [2005] „Narrengeschichten und die scheinbare Unordnung der Prosakomposition im Kitāb al-Bayān wa-t-tabyīn des ʿAmr b. Baḥr al-Ǧāḥiẓ.“ In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 155, 1 (2005), 105–124.



    Buchbeiträge

    [2022] „Introduction“, in Zusammenarbeit mit Nefeli Papoutsakis. In: Doing Justice to a Wronged Literature – Essays in honour of Professor Thomas Bauer on his sixtieth birthday. Hg. von Nefeli Papoutsakis und Hakan Özkan, in Vorbereitung.

    [2022] „Die Kunst der zaǧal-Dichtung von Ibn Muqātil am Beispiel seines qalbī yuḥibb tayyāh.“ In: Doing Justice to a Wronged Literature – Essays in honour of Professor Thomas Bauer on his sixtieth birthday. Hg. von Nefeli Papoutsakis und Hakan Özkan, im Druck.

    [2022] „The Role of Wine in Ibrāhīm al-Miʿmār’s Diwān.“ In: Khamriyya as a World Poetic Genre: Comparative Perspectives on Wine Poetry in Near and Middle Eastern Literatures. Hg. von Kirill Dmitriev und Christine van Ruymbeke. Beirut 2022, 97–119, im Druck.

    [2022] „So Many Ways to Praise the Prophet – Zaǧals Eulogising Muḥammad in Mamluk Times.“ In: Emerging Forms of Piety Centering on Muḥammad As Reflected in Arabic Literature. Hg. von Ines Weinrich, im Druck.

    [2021] „Introduction“ in Zusammenarbeit mit Alev Masarwa. In: The Racecourse of Literature – An-Nawāǧī and His Contemporaries. Hg. von Alev Masarwa und Hakan Özkan, Baden-Baden 2021, 7–12.

    [2021] „Andalusi Usages and Dialect in Eastern zajals from the Mamluk Era.“ In: Muwashshaḥ, Zajal, and the Early European Lyric [Volume 2 – 2020]. Hg. von Ed Emery, London 2021.

    [2020] „Donkey or thief, defamation or well-deserved criticism? An-Nawāǧī and his treatise al-Ḥuǧǧah fī sariqāt Ibn Ḥiǧǧah.“ In: The Race Course of Literature – An-Nawāǧī and His Contemporaries. Hg. von Alev Masarwa und Hakan Özkan. Baden Baden 2021, 83–94.

    [2019] „‚Take it easy, Hasan Şaş,‘ Or Why Not to Rush Translations from Arabic into Turkish.“ In: In the Shoes of the Other. Interdisciplinary Essays in Translation Studies from Cairo. Hg. von Samia Mehrez. Kairo 2019, 267–276.

    [2017] Die Makame „Dawr az-zamān fī ṭaḥn al-ǧulbān – Eine sehr persönliche Schmähschrift.“ In: The Sultan’s Anthologist. Ibn Abī Ḥaǧalah and His Work. Hg. von Nefeli Papoutsakis und Syrinx von Hees. Würzburg 2017, 383–415.

    [2008] „Erzählstimme und Fokalisation im Kitāb al-Faraǧ baʿd aš-šidda des at-Tanūḫī.“ XXX. Deutscher Orientalistentag, Freiburg, 24.–28. September 2007. Ausgewählte Vorträge. Herausgegeben im Auftrag der DMG von Rainer Brunner, Jens Peter Laut and Maurus Reinkowski, Deutsche Morgenländische Gesellschaft (DMG), Berlin 2008.



    Enzyklopädieartikel

    [2022] „al-Qazzāz, Abū ʿAbdallāh Muḥammad b. Ja‘far al-Tamīmī“, Encyclopaedia of Islam THREE, Kate Fleet, Gudrun Krämer et al. (ed.), Leiden 2022 (in Vorbereitung)

    [2022] „Badr al-Dīn Yūsuf Ibn Luʾluʾ“, Encyclopaedia of Islam Three, Leiden 2022 (im Druck).

    [2021] „Muwashshaḥ“, Encyclopaedia of Islam Three, Leiden 2021.

    [2021] „Mawāliyā“, Encyclopaedia of Islam Three, Leiden 2021.

    [2021] „ʿAlī b. Muqātil al-Ḥamawī [Ibn Muqātil]“, Encyclopaedia of Islam Three, Leiden 2021.

    [2019] „Kān-wa-kān“, Encyclopaedia of Islam Three, Leiden 2019.

    [2019] „Khabbāz Yaḥyā b. Muḥammad b. Zakariyyā al-ʿĀmirī al-Ḥamawī“, Encyclopaedia of Islam Three, Leiden 2019.

    [2017] „Ibn Baqī” an Andalusian poet from the 6th/12th century“, Encyclopaedia of Islam Three, Leiden 2017.



    Rezensionen

    [2018] How Do You Say „Epigram“ in Arabic? Literary History at the Limits of Comparison by Adam Talib. Mamlūk Studies Review 21 (2018), 151–155.

    [2015] Al-Jāḥiẓ: A Muslim Humanist for our Time, Hg. von Arnim Heinemann, John L. Meloy, Tarif Khalidi und Manfred Kropp. Die Welt des Islams 55, 1 (2015), 113–116.

    [2013] Bināʾ al-Uslūb fī al-Muwashshaḥāt al-Mamlūkīyah by Sulafah ʿAbd Allah. Mamlūk Studies Review 17 (2013), 262–265.

    [2013] The Weaving of Words. Approaches to Classical Arabic Prose. Hg. von Lale Behzadi und Vahid Behmardi. Die Welt des Islams 53 (2013), 116–119.

    [2009] Classical Arabic Humanities in Their Own Terms. Festschrift for Wolfhart Heinrichs. Hg. von B. Gruendler und M. Cooperson. Middle Eastern Literatures 12, 3 (2009), 305–309.

  • Vorträge und Konferenzen

    Konferenz- und Panelorganisation

    [2018] (Konferenz) The Race Course of Literature – An-Nawāǧī and His Contemporaries. 4.–5. Mai 2018, Universität Münster.

    [2016] (Panel) Literature in Mamluk Times Revisited – Poetry, Prosimetrum and Poetics, Third Conference of the School of Mamluk Studies. 20.–23. Juni 2016, University of Chicago.

    [2010] (Konferenz) The Greek Language in Pontus: Romeyka in Contemporary Trebizond. 13. März 2010, Queens’ College, Cambridge University (zusammen mit Ioanna Sitaridou).


    Vorträge – Arabistik und Islamwissenschaft

    [2020] „Strophicising Sufism. Devotional zajals and muwashshaḥas in the Mamluk and Ottoman Eras.“ Workshop: The Ascendant Field: Critical Engagements with Ottoman Arabic Literature. 2.–3. Oktober 2020, Harvard University.

    [2019] „So Many Ways to Praise the Prophet – Zaǧals Eulogising Muḥammad in Mamluk Times.“ Konferenz: Emerging Forms of Piety Centering on Muḥammad As Reflected in Arabic Literature. 6.–7. Dezember 2019, Universität Münster.

    [2018] „Ibn Ḥiǧǧa – A Notorious Plagiarist.“ Konferenz: The Race Course of Literature – An-Nawāǧī and His Contemporaries. 4.–5. Mai 2018, Universität Münster.

    [2016] „L’émancipation du zaǧal oriental de ses modèles andalous à l’ère mamelouke.“ 28th Congress of the Union Européenne des Arabisants et Islamisants. 12.–16. September 2016, Universität Palermo.

    [2016] „Why Stress Does Matter – New Material on Zajal-Metrics.“ Konferenz: Third Conference of the School of Mamluk Studies. 20.–23. Juni 2016, University of Chicago.


    [2015] „Tracing Back Zaǧal Theory.“ Second Conference of the School of Mamluk Studies. 25.–27. Juni 2015, Universität Lüttich.

    [2015] „The Ǧulbān in Ibn Abī Ḥaǧala’s maqāma: Dawr az-zamān fī ṭaḥn al-ǧulbān.“ Gastvortrag: Annemarie-Schimmel-Kolleg, Universität Bonn, 19. Mai 2015.

    [2015] „Dawr az-zamān fī ṭaḥn al-ǧulbān, eine Revolte in Kairo.“ Konferenz: The Sultan’s Anthologist – Ibn Abī Ḥaǧala and His Work. 1.–2. April 2015, Universität Münster.

    [2014] „The Role of Wine in Ibrāhīm al-Miʿmār’s Diwan.“ Konferenz: Khamriyya as a World Poetic Genre: Comparative Perspectives on Wine Poetry in Near and Middle Eastern Literatures. 1.–4. November 2014, University of St. Andrews.

    [2013] „Mamlukische zaǧal-Tradition am Beispiel der zwölf zaǧals in Ibrāhīm al-Miʿmārs (gest. 749/1348) Diwan.“ XXXII. Deutscher Orientalistentag. 23.–27. September 2013, Universität Münster.

    [2013] „Les enivrants dans le divan de Ibrahim al-Mimar.“ Konferenz: Littérature de l’ivresse/ Ivresse de la littérature. 21. Juni 2013, INALCO, Paris.

    [2012] „The Drug Zajals in Ibrāhīm al-Miʿmār’s Diwān.“ Conference on Mamluk Literature. 28.–29. April 2012, University of Chicago.

    [2007] „Erzählstimme und Fokalisation im Kitāb al-Faraǧ baʿd aš-šidda des at-Tanūḫī.“ XXX. Deutscher Orientalistentag. 26. September 2007, Universität Freiburg.


    Sprach-, Kultur- und Übersetzungswissenschaft

    [2015] „Why Arabs Speak Better Turkish Than German“ (zu methodischen und praktischen Unterschieden bei der Übersetzung arabischer Literatur ins Türkische vs. ins Deutsche). Gastvortrag: Center for Translation Studies, American University in Cairo, 5. Mai 2015.

    [2012] „La traduction comme miroir: repenser les échanges culturels euro-méditerranéens.“ Gastvortrag: Comédie Française, Théatre du Vieux-Colombier, Paris, 26. September 2012.

    [2012] „On Challenges, Opportunities and Best Practices of Translation in the Euro-Mediterranean Region.“ Gastvortrag: Bozar, Brüssel, 25.–26. Juni 2012.

    [2012] „Das Pontusgriechische im heutigen Trabzon.“ Gastvortrag: Universität Münster, 5. Juni 2012.

    [2011] „Romeyka in Nowadays Turkey – The Pontic Dialects of Trabzon.“ Gastvortrag: Faculty of Medieval and Modern Languages, Oxford University, 9. Juni 2011.

    [2011] „Les fluxs de traduction littéraire turc-arabe/ arabe-turc pendant les années 1990–2010.“ Gastvortrag: Transeuropéennes, Royaumont, Frankreich, 22.–23. Mai 2011.

    [2011] „Who Influenced Whom? The Interaction of Turkish and Romeyka in Sürmene/ Trabzon.“ Gastvortrag: King’s College, London, 19. Mai 2011.

    [2010] „Bir dil nasıl kaydedilir? Trabzon’da Rumca üzerine saha araştırmaları“ („Wie dokumentiert man eine Sprache? – Feldforschung und ihre Nacharbeitung am Beispiel des Pontisch-Griechischen Trabzons“). Gastvortrag: Galatasaray Üniversitesi, Istanbul, 23. Dezember 2010.

    [2010] „Language of the Mountains – The Rumca Dialect of Sürmene.“ Gastvortrag: Institut Français d’Études Anatoliennes (IFEA), Istanbul, 8. Dezember 2010.

    [2010] „Inflection and Tenses in the Sürmene Varieties of Pontus.“ Konferenz: The Greek Language in Pontus: Romeyka in Contemporary Trebizond, 13. März 2010, Queens’ College, Cambridge University.

  • Übersetzungen / Verschiedene Artikel und Studien

    Arabisch-Deutsch:
    1) (Roman) Fadi Azzam: Sarmada, Verlag Hans Schiler, Berlin 2015.

    Arabisch-Türkisch (Islamische Kultur und Theologie):
    2) Abū al-Ḥasan ʿAlī al-Nadwī: İslam’ın Siyâsî Yorumu (Originaltitel: at-Tafsīr as-siyāsī li-l-Islām), Istanbul 2007.
    3) (Pseudo-)Abū Ḥāmid al-Ġazālī (gest. 505/1111): Ulûm-i Âhiret Keşfindeki Parlak İnci (Originaltitel: ad-Durrat al-fāḫira fī kašf al-ʿulūm al-āḫira), Istanbul 2010.
    4) Usāma al-Sayyid: Kardâvî’nin Gerçek Yüzü (original title: al-Qardāwī fī al-ʿarāʾ), (im Druck).

    Arabisch-Türkisch (Literatur):
    5) (Prosa) Mahmoud Darwish: Gazze için sessizlik – Alışılagelmiş hüznün günlüğü (Originaltitel: Yawmiyyāt al-ḥuzn al-ʿādī), İstanbul 2009.
    6) (Prosa) Fadi Azzam: Şam bu orospu çocukları (Originaltitel: Innahā Dimašq yā awlād al-qaḥba) In: edeb!yat (eine türkische Literaturzeitschrift) Nr. 38 März/April 2013, 69-71.

    Spanisch-Deutsch:
    7) (Poesie) Rocío Cerón, Diorama, Berlin 2017.

    Spanisch-Türkisch:
    8) (Poesie) Graciela Aráoz: Şeytan Kadın (Originaltitel: Diabla), Istanbul 2010 (mit der Unterstützung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Argentinien).
    9) (Roman) Guillermo J. Fadanelli: Rock Hudson’un Öteki Yüzü. (Originaltitel: La otra cara de Rock Hudson), Istanbul 2013.
    10) (Poesie) Rocío Cerón: Tiento (im Druck).

    Griechisch-Türkisch:
    11) (Prosa) Αντώνης Σαμαράκης (Antonis Samarakis): Nehir (Originaltitel: Το Ποτάμι). In: Çevirmenin Notu 10, (Journal for Translation Studies), Istanbul 2010.
    12) Αβραάμ Παπάζογλου (Avram Papazoğlu): Bir kadın düşmanı (eine griechischsprachige Rezension des Romans von Reşat Nuri Güntekin, ursprünglich veröffentlicht im Athener Literaturmagazin Νέα Εστία, Juli 1932, 774-775). In: edeb!yat, Nr. 32 März/April 2012, 113-114.

    Französisch-Türkisch:
    13) (Roman) Réné Maran: Batuala (Originaltitel: Batouala), İstanbul (im Druck).
    14) (Roman) Tim Guénard: Nefretten de güçlü (Originaltitel: Plus fort que la haine), İstanbul (im Druck).

    Verschiedene Artikel und Studien
    [2013] „Şam ve savaş“ („Damaskus und der Krieg“ Ein literarischer Essay über die vermeintliche Unmöglichkeit eines Bürgerkriegs in der Türkei. In: edeb!yat 38, März/April 2013, 67–68.

    [2012] „1930’ların Türkiye sanat ve fikir hayatını Yunanistan’a anlatan adam: Avram Papazoğlu (1910-1941)“ („Der Mann, der Griechenland die türkische Kunst- und Literaturwelt der 30er Jahre erklärte: Avraam Papazoglou, 1910-1941“) In: edeb!yat 32 März/April 2012, 110–112.

    [2011] „Translations of Literature and Works on Social Sciences from Turkish into Greek (1990-2011)“ In: Transeuropéennes – International Journal for Critical Thought, Mapping Translation in the Euro-Mediterranean Region initiative by the Anna Lindh Euro-Mediterranean Foundation for the dialogue between cultures, Paris, 2011.

    [2011] „Greek-Turkish Translations of Literature and Works on Social Sciences between 1990 and 2011“ In: Transeuropéennes – International Journal for Critical Thought, Paris, 2011.

    [2011] „Literary Translaton from Turkish into Arabic in Arab Countries (1990-2010)“ In: Transeuropéennes – International Journal for Critical Thought, Paris, 2011.

    [2011] „Mısır’ın yeni anayasası hakkında“ („Die Verfassungsreform Ägyptens“). Veröffentlicht auf der Plattform für eine neue Verfassung der Türkei: Yeni Anayasa Platformu. Weiterführende Links hier: http://www.yenianayasaplatformu.org/yazarlar/22. Letzter Zugriff: 3. März 2011.

    [2010] „Literary Translaton from Arabic into Turkish in Turkey (1990-2010)“ In: Transeuropéennes – International Journal for Critical Thought, Paris, 2010.