© Innovationslabor Münsterland

Was sind die Ziele des Innovationslabors Münsterland?

Ziel des Innovationslabors Münsterland (ILM) ist es, wissens- und technologiebasierte Geschäftsideen aus den Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie innovativen Jungunternehmen zu beraten, zu unterstützen und zu begleiten. Darüber hinaus strebt das Projektteam grundsätzlich die Sensibilisierung für das Thema Gründung an und arbeitet am Aufbau nachhaltiger Unterstützungs- und Netzwerkstrukturen. In der Projektlaufzeit bis Oktober 2020 können pro Jahr so 8-10 Gründungsprojekte in der Realisierungs- und Wachstumsphase gezielt durch einen Coach begleitet und unterstützt werden. Das ILM kann 12 Monate in Anspruch genommen werden, es gibt jedes Jahr 2 Durchläufe. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie werde ich Teilnehmer?

Gründungsinteressierte mit einer innovativen (Geschäfts)Idee bewerben sich ganz einfach über unser Online-Formular an: www.innovationslabor-muensterland.de.
Sollten Sie im Vorfeld Fragen haben, kontaktieren Sie uns gern.

Wie lange kann ich das Innovationslabor Münsterland nutzen?

Aufgenommene ILM-Teilnehmer können dieses insgesamt für 12 Monate in Anspruch nehmen.

Was ist der Mehrwert als Teilnehmer?

In den 12 Monaten, in denen Sie das ILM in Anspruch nehmen können, steht Ihnen ein Coach als zentraler Ansprechpartner zur Seite. Auf Ihre Situation und Bedürfnisse zugeschnitten wird ein individueller Fahrplan durch das angebotene Akademieprogramm entwickelt, welches sich aus Beratungs- und Wissensformaten, Lehrformaten und Netzwerkformaten zusammensetzt. Zeitgleich werden spezielle Angebote für Frauen angeboten. Auch der Support von Mentoren und Business Angels kann in Anspruch genommen werden. Netzwerken steht zentral: als ILM-Teilnehmer profitieren Sie von den bereits jahrelang gemeinsam etablierten Netzwerkstrukturen der Projektpartner und können die Synergien der aktuellen Gründungslandschaft im Münsterland nutzen.

Wer fördert das Innovationslabor Münsterland?

Das Innovationslabor Münsterland ist eines von fünf Innovationslaboren in Nordrhein-Westfalen und wird aus Mitteln des Landes und EFRE-Mitteln (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) finanziert.

Wer sind die Projektpartner des Innovationslabors Münsterland?

Das Projektteam des ILM setzt sich aus folgenden Partnern zusammen: Fachhochschule Münster (Lead Partner), Technologieförderung Münster GmbH (TFM), Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Wirtschafts- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt (WESt).

Fh-muenster-logo-2015Tfm-logoWest Logo