Veranstaltungen Ideen Mining

Unbenanntes Projekt 85Unbenanntes Projekt 85
© Gianluca Scigliano / Obscure Visions

Ideen Mining „Frag Sophie!"

Ideen für die Gestaltung der Comicfigur ‚Sophie‘ für das Projekt "Frag Sophie!"

Haben Sie schon einmal die Gelegenheit gehabt, an der Gestaltung einer wissenschaftlichen Comicfigur teilzuhaben? Wenn nicht, dann haben Sie jetzt die Möglichkeit!

Können Tiere denken und wie ist das Wasser auf die Erde gekommen? Warum breitet sich der Eichenprozessionsspinner so aus und haben die alten Ägypter ihre Pyramiden mit Flaschenzügen gebaut? Frag Sophie! Stellvertretend für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) beantwortet die neue Comicfigur alle Fragen und forscht nach den Antworten, wenn es noch keine gibt.

„Frag Sophie!“ ist ein neues Projekt an der WWU, das vom BMBF im Rahmen seiner für 2021 geplanten Partizipationsinitiative gefördert wird.

Frag Sophie! lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich in die Wissenschaft einzubringen und mit ihren Fragen neue Forschung anzustoßen.

Wer oder was die Comicfigur Sophie genau ist, wissen wir selbst noch nicht, da wir uns im Entwicklungsprozess befinden. Wenn sie uns dabei helfen und ihre kreativen Ideen einbringen möchten, sind Sie am 12. November von 14 bis 17 Uhr herzlich dazu eingeladen, an unserem Ideen Mining teilzunehmen. Die Teilnahme per Zoom ist von überall aus mit einem Smart Phone, Tablet oder Computer möglich. Es erwartet Sie ein Mix an unterhaltsamen Kreativitätstechniken, die Sie später auch in anderen Kontexten anwenden können.

Anmeldungen sind bitte bis zum 10. November 2020 an Marc Oliver Stallony unter maolst@uni-muenster.de zu richten.

Ideen MiningIdeen Mining
© AFO

Ideen Mining: Sexualisierte Gewalt – Was kann die Uni tun?

18. Februar 2020, 10 – 15 Uhr, Festsaal, Schlossplatz 5

Unter der Flagge der UN-Nachhaltigkeitsziele veranstaltet die Arbeitsstelle Forschungstransfer jetzt zum zweiten Mal ein Ideen Mining zur Sustainability on Campus . Diesmal soll SDG 5 Gender Equality im Mittelpunkt stehen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kooperation mit der Hiroshima University statt, welche durch einen japanischen Kollegen vertreten sein wird. Die Fragestellung stammt vom Büro für Gleichstellung der Universität Münster, das sich in verschiedenen Projekten gegen Gewalt an Frauen einsetzt.