Aktuelle Änderung

Finale Anträge für Projekte, die noch in 2016 durchgeführt werden sollen, können bis Ende August 2016 eingereicht werden. Bitte sprechen Sie uns frühzeitig direkt an.

Rückblick

Interdisziplinäre Tagung "Das Immaterielle Ausstellen"

© Levke Teßmann

In Zusammenarbeit mit dem Buddenbrookhaus.Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum und dem Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung in Lübeck realisierte Levke Teßmann, Promotionsstudentin der Graduate School Practices of Literature, die interdisziplinäre Tagung „Das Immaterielle Ausstellen“. Die Tagung fand am 15. und 16. April 2016 in Lübeck statt und thematisierte den wissenschaftlichen und praktischen Umgang mit den immateriellen Aspekten beim Ausstellen von Literatur und performativer Kunst.

Flyer zur Tagung

Auszeichnung

Forschungsprojekt Studierender erhält Auszeichnung der Schweizer Herbert-Haag-Stiftung

Die Preisträger (v. l.): Sarah Delere, Tobias Roth, Anna Roth

Für ihre Umfrage zur Familienpastoral sind die Münsteraner Theologie-Studierenden Anna und Tobias Roth mit der Auszeichnung der Schweizer Herbert-Haag-Stiftung geehrt worden. Die Studie wurde im Rahmen der Forschungsprojekte Studierender gefördert und trägt den Titel "Partnerschaftsethik und Familienbilder von Katholikinnen und Katholiken. Eine interkulturell-komparative Studie zum Verhältnis von kirchlicher Lehre, gelebter Praxis und sozialisatorischen Parametern".

Zum Abschlussbericht des Forschungsprojektes
Zur Pressemitteilung
Factsheet zur Pressekonferenz (August 2015)

Fotolia 41512824 S
© Robert Kneschke-Fotolia.com

Das Rektorat vergibt jährlich 50.000 Euro für die Förderung von Forschungsprojekten Studierender. Das geschieht auf der Grundlage einer Begutachtung durch die Rektoratskommission für Forschungsangelegenheiten (RKF). Eine Förderung bis zu einem Betrag von 5.000 Euro ist möglich. Die Laufzeit der Projekte darf 12 Monate nicht übersteigen.

Förderungsfähige Vorhaben sind:

  • Forschungsprojekte in allen Bereichen der Universität, die von Studierenden initiiert und durchgeführt werden.
  • Projekte, die geeignet sind, wissenschaftliche Kooperationen und/oder Kollaborationen im nationalen und internationalen Bereich anzustoßen und/oder aufzubauen.
  • Die Organisation von Seminaren oder Tagungen zu wissenschaftlichen oder kulturellen Themen, so sie von Studierenden als eigenständige Projekte organisiert werden.
Photocase1285516150837781 1 1
© DerGrafischer / Photocase.com

Wichtig!

Bitte beachten Sie die Richtlinien vom 28.07.2011

Forschungsprojekte Studierender

Die Projekte müssen innovativ und wissenschaftlich fundiert sein. Außerdem sollten sie ein hohes allgemeines Interesse und eine entsprechende Sichtbarkeit besitzen. Sie dürfen nicht primär der eigenen Qualifizierung dienen und müssen abgrenzbar von Promotionsvorhaben sowie berufs- oder studienabschlussqualifizierenden Maßnahmen sein.

Nicht förderungsfähig:

Nicht förderungsfähig sind institutionelle Etatlücken und von anderen Förderinstitutionen abgelehnte Projekte/Teilprojekte. Antragsberechtigt ist, wer an der WWU Münster zum Zeitpunkt der Antragstellung sowie bei Projektbeginn als Studierender eingeschrieben ist, das Studium bei Beginn des Projekts noch nicht mit einer Promotion abgeschlossen hat und i. d. R. das 28. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht vollendet hat. Ein Antrag auf Förderung kann auch von einer Gruppe von Studierenden gestellt werden, wenn alle Einzelpersonen antragsberechtigt sind.

Beratung zur Antragsstellung

Lassen Sie sich bitte möglichst schon vor Antragstellung persönlich von uns beraten. Da die meisten Anträge einer Überarbeitung bedürfen, um den Kriterien für eine Förderung zu entsprechen, muss die erste Antragsfassung (in Papierform sowie digital, inklusive aller Anlagen und Unterschriften) mindestens acht Wochen vor der nächsten RKF-Sitzung vorliegen. Dann können wir Ihnen Hinweise zur Optimierung geben. Ihr endgültiger Antrag muss mindestens einen Monat vor der nächsten Sitzung der RKF bei uns eingehen, um in eben dieser behandelt werden zu können. Ihr Vorhaben darf frühestens einen Monat nach der RKF-Sitzung, in der Ihr Antrag beraten wird, beginnen.

Kontakt
Linda Dieks
Geschäftsstelle Forschungsprojekte Studierender
Hüfferstraße 27
48149 Münster
Tel.: +49 (0) 251 83-21083
E-Mail: Linda Dieks

Berichte über bereits durchgeführte Projekte

Hier finden Sie das aktuelle Plakat